Nach der Ausbildung nach Irland??

N

northernlite87

Mitglied
Basis-Konto
0
18273
0
Hallo,
ich habe bereits 2-3 Themen hier gepostet mit u.a.Absichten nach der Ausbildung zum exam.Gesundheits-und Krankenpfleger ein Studium zu absolvieren.
Nach einer Reportage im Fernsehen und diversen Quellen im Internet habe ich mich nun jedoch auf das Ausland-konkret Irland fixiert.
Nach Angaben von Extra(RTL-Magazin) verdient dort ein Krankenpfleger 3600€ Netto monatlich.Bei eventuell auftretenden Überstunden werden diese regulär doppelt vergütet,und man hat sogar die Option diese Überstunden in Freizeitausgleich zu begleichen.
Das Gesundheitssystem in Irland wird enorm subventioniert bzw.gefördert,sodass sehr viel Geld in professionelle Pflege investiert wird.Die Arbeitsbedingungen in den Kliniken sind auch besser.

Meine Frage an euch:welche Vor-und Nachteile würdet ihr sehen,gibt es Alternativen(z.B.Schweiz),habt ihr andere Quellen,Zeitungsartikel etc.??

Vielen Danken
und mit freundlichem kollegialem Gruß

Martin!:thumbsup2:
 
Qualifikation
Gesundheits-und Krankenpfleger
Fachgebiet
Urologie
D

Dennis1986

Mitglied
Basis-Konto
0
32549
0
Hallo,
ich habe bereits 2-3 Themen hier gepostet mit u.a.Absichten nach der Ausbildung zum exam.Gesundheits-und Krankenpfleger ein Studium zu absolvieren.
Nach einer Reportage im Fernsehen und diversen Quellen im Internet habe ich mich nun jedoch auf das Ausland-konkret Irland fixiert.
Nach Angaben von Extra(RTL-Magazin) verdient dort ein Krankenpfleger 3600€ Netto monatlich.
Der Extra Beitrag belief sich allerdings auf eine OP Schwester!
 
Qualifikation
Gesundheits und Krankenpfleger i. Ausbildung
Fachgebiet
Wechselnd da Schüler
S

Surrogat

Nach Angaben von Extra(RTL-Magazin) verdient dort ein Krankenpfleger 3600€ Netto monatlich.Bei eventuell auftretenden Überstunden werden diese regulär doppelt vergütet,und man hat sogar die Option diese Überstunden in Freizeitausgleich zu begleichen.
Also...RTL und SAT 1 würde ich was den Wahrheitsgehalt von Reportagen betrifft mit grosser Vorsicht geniessen und mir eher direkt die Daten von z.B. hier Irish Nursing Board, An Bord Altranais besorgen.

Auf einer Seite fand ich z.B. die Aussage "the nursing average of €38k per annum." - ich denke einmal das hier das Bruttogehalt gemeint ist und was knapp 3166 €/Monat bedeutet; und wie wir alle wissen heisst "Durchschnittsgehalt" niemals zwingend "mein Gehalt" ;)

Nicht schlecht im Vergleich, aber da sind natürlich noch andere Nebenkosten zu bedenken - wenn ich mcih an meine Urlaube in IRL erinnere, waren die Lebenshaltungskosten teils deutlich höher.

Abwägungssache....

Gruss,

Surrogat
 
L

Löwenherz

Mitglied
Basis-Konto
7
63150
0
Meine Frage an euch:welche Vor-und Nachteile würdet ihr sehen,gibt es Alternativen(z.B.Schweiz),habt ihr andere Quellen,Zeitungsartikel etc.??

Martin!:thumbsup2:
Hallo,

also, ich würde so einfach aus dem Bauch heraus sagen: wenn du ungebunden bist, dann mach das doch! Erfahrungen in dieser Hinsicht können nur wertvoll sein - und auch gute Meinungen, Berichte und Artikel können dein eigenes Urteil nicht ändern.

Es kann schief gehen, es kann sehr gut laufen - who knows!?!

Auf alle Fälle: was man mit Lust,Liebe und dem nötigen Engagement tut wird meistens gut!
 
Qualifikation
Hygienefachkraft
Fachgebiet
Gesundheitszentrum
N

northernlite87

Mitglied
Basis-Konto
0
18273
0
Vielen Dank für eure Kooperation und den Antworten!

Ich denke,dass solche Reportagen von RTL/Sat1 den gewissen seriösen und kompetenten Inhalt liefern.Der Beitrag handelte in der Tat von einer OP-Schwester,allerdings verdienen die hier utopischer weise circa 1300€!!!
und als exam.Krankenpfleger sollte das Brutto-Gehalt in der Tat bei etwa 3000€ liegen...
 
Qualifikation
Gesundheits-und Krankenpfleger
Fachgebiet
Urologie
G

Grawlix

Mitglied
Basis-Konto
0
59556
0
Warum werden in Irland soviel Krankenpflegepersonal gesucht? Weil die Kollegen dort nach Amerika auswandern...

Mein Tip: Schau dir ersmal das dortige Gesundheitssystem genau an, bevor du einen so grossen Schritt gehst. Durch Hospitationen sollte ein Einblick gut möglich sein...

Schau außerdem auf die Lebenshaltungskosten... Wenn du hier bei Mc Donalds 5 € bezahlst bezalhst du dort vielleicht 10 €, dann ist es egal ob du dort das doppelt Ausgibst, in nem vielleicht "schlechteren" System arbeitest und im Nachhin genau das selbe auf dem Konto hast. Nur das Gehalt sollte nicht ausschlaggebend sein...

Gruß

Dirk
 
Qualifikation
Gesundheits - und Krankenpfleger
Fachgebiet
Akutkrankenhaus
N

northernlite87

Mitglied
Basis-Konto
0
18273
0
Danke für den Tipp,
auch wenn ich diese Faktoren schon einkalkuliert habe fehlen mir seriöse Quellen.Ich habe lange im Internet recherchiert,bin aber nur auf Irish Nursing Board, An Bord Altranais gestoßen.
Leider ist dort alles in englisch geschrieben,sodass ich nur 3/4 verstehe,denn bzgl.der Spache müste ich noch einen Kurs machen.Ich habe zwar von der 5.bis zur 11.Klasse Englisch gehabt,aber nach Informationen aus anderen Foren zu diesen Themen nehmen die dort nur die Besten bzgl.englischer Sprache.
Die Lebensunterhaltungskosten sind im Vergleich zu Deutschland etwa auf einem Niveau,dank der hohen Konjunktur.
Über das Gesundheitssystem w.z.B.wie ich mich dort krankenversichere muss ich mich noch informieren und wäre sehr dankbar,wenn ich mir dabei helfen könntet...

danke!:)
 
Qualifikation
Gesundheits-und Krankenpfleger
Fachgebiet
Urologie
Sonnensturm

Sonnensturm

Aktives Mitglied
Basis-Konto
19
63110
0
Hallo, vielleicht solltest Du doch erstmal Deine Ausbildung beenden und Erfahrung sammeln, denn die wird verlangt, in allen Berufen und Bereichen, wenn Du ins Ausland gehst.
Registered Nurses to Work in Clinical Research Job,Stellenangebot in Dublin Irland

Leider ist dort alles in englisch geschrieben,sodass ich nur 3/4 verstehe,denn bzgl.der Spache müste ich noch einen Kurs machen.Ich habe zwar von der 5.bis zur 11.Klasse Englisch gehabt,aber nach Informationen aus anderen Foren zu diesen Themen nehmen die dort nur die Besten bzgl.englischer Sprache.
Und in der Zwischenzeit musst Du an diesem Manko arbeiten, denn mit Schulenglisch bekommst Du keine Stelle.:nono:

Die Lebensunterhaltungskosten sind im Vergleich zu Deutschland etwa auf einem Niveau,dank der hohen Konjunktur.
Man hört und liest anderes. Das ist wohl auch in den meisten Ländern so, wo viel verdient wird, muss auch viel gezahlt werden.

Über das Gesundheitssystem w.z.B.wie ich mich dort krankenversichere muss ich mich noch informieren und wäre sehr dankbar,wenn ich mir dabei helfen könntet...
http://www.ba-auslandsvermittlung.de/lang_de/nn_6894/DE/LaenderEU/Irland/Arbeiten/arbeiten-knoten.html__nnn=true#doc6898bodyText3

Und dann guck doch mal hier durch:

http://www.google.de/search?sourceid=navclient&hl=de&ie=UTF-8&rls=GGLG,GGLG:2005-32,GGLG:de&q=irland+lebenshaltungskosten

Aber Du hast ja noch viel Zeit. :wink:
...Schüler I bedeutet 1. Jahr?




:thumbsup2: Eveline
 
Qualifikation
Krankenschwester
U

UlrichFürst

Die Lebensunterhaltungskosten sind im Vergleich zu Deutschland etwa auf einem Niveau,dank der hohen Konjunktur.
Naja, also wir waren da im Juli im Urlaub. Ich würde sagen: die Lebenshaltungskosten sind um einiges höher! Mieten kenne ich natürlich keine, aber Lebensmittel und so sind teils ganz schön happig.

Das wichtigste beim Englisch lernen ist übrigens das sprechen. Sonst wird das nicht flüssig. Ich kann zum Beispiel flüssig und problemlos lesen, aber für's sprechen habe ich eine Eingewöhnungszeit gebraucht.

Ulrich
 
Die E-Mail-Adresse wird lediglich zur Versendung des Aktivierungslinks für diesen Beitrag verwendet.

Ähnliche Themen