Arbeitsrecht Mutterschaftsgeld

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Saphenamagna

Saphenamagna

Unterstützer/in
Basis-Konto
16.01.2006
Ahlen
Hallo, ich hoffe hier kennt sich vielleicht jemand mit dem Thema aus oder war in einer ähnlichen Situation wie ich. Also, es geht um folgendes:
Seit dem 28.08.03 bin ich im Erziehungsurlaub und seit dem 01.02.04 arbeite ich im Rahmen meiner Elternzeit auf 400 Euro Basis. Der Vertrag endet am 27.08.06 und meine Elternzeit endet auch am 27.08.06. Vorher hatte ich eine 75% Stelle die ja ab dem 28.08.06 wieder in Kraft Tritt. Nun ist es so das ich erneut schwanger bin und der 08.10.06 der Entbindungstermin ist. Somit beginnt am 27.08.06 mein Mutterschutz. Meine Fragen ist nun welches Geld ich in der Mutterschutzfrist bekomme?
Unsere Personalabteilung meint das der 400 Euro Vertrag gilt während ich der Meinung bin das der 75% Vertrag gilt. Leider konnte mir bisher niemand Auskunft geben was jetzt eigentlich gilt.
MAV hat dazu nichts gefunden und die Krankenkasse sagt sie zahlt halt die 13 Euro am Tag und damit hätten sie ihren Teil getan. Vielleicht hat ja jemand ähnliche Erfahrungen gemacht oder kennt sich mit dem Thema aus. Ich wäre wirklich sehr dankbar wenn ich einige Antworten bekäme.
Grüsse Saphenamagna
 
Qualifikation
exam. Krankenschwester/ Kodierassistentin
Fachgebiet
Chirurgie
Weiterbildungen
Arbeitet zur Zeit in der Diagnosenkodierung.
P

Polly-Püppchen

Hallo,

erstmal herzlichen Glückwunsch zur erneuten Schwangerschaft. Ich bin zum ersten mal schwanger und habe hier gerade ein Heftchen über Mutterschutz vorliegen. Paßt dieser Abschnitt auf dein Problem?
" BEginnt wegen der Geburt eines weiteren Kindes eine neue Mutterschutzfrist noch während einer Elternzeit, besteht trotz Anspruch auf Muterschaftsgeld grundsätzlich kein Anspruch auf den Arbeitgeberzuschuss, solange die neue Schutzfrist mit der laufenden Elternzeit zusammenfällt, es sei denn, die Frau übt eine zulässige Teilzeitarbeit aus. Endet die Elternzeit während der SChutzfristen (bei dir ja 1 Tag!), ist für den nach Ende der Elternzeit verbleibenden Zeitraum die Zuschusspflicht des Arbeitgebers gegeben. Die Höhe des Zuschusses richtet sich in diesen Fällen nach dem Arbeitsentgelt für das Arbeitsverhältnis, das nach Ablauf der Elternzeit wieder aufgelebt wäre, wenn nicht die neue Mutterschutzfrist eingetreten wäre."

Klingt doch ziemlich eindeutig!!! Die KK hat recht, bei Ihnen sinds 10 Euro, den 27.8. bekommst du den Zuschuss der 400 Euro, ab dem 28.8. den der (z.B.)2000 oder was du halt verdient hast früher.

Liebe Grüße und alles Gute.

Sonja
 
Saphenamagna

Saphenamagna

Unterstützer/in
Basis-Konto
Themenstarter/in
16.01.2006
Ahlen
Hallo,
danke für die Antwort. Habe die Broschüre gerade im Internet heruntergeladen. Werde sie mal ausdrucken und der Personalabteilung vorlegen. Mal sehen was sie dazu sagen.
 
Qualifikation
exam. Krankenschwester/ Kodierassistentin
Fachgebiet
Chirurgie
Weiterbildungen
Arbeitet zur Zeit in der Diagnosenkodierung.
Pflegeboard.de

Pflegeboard.de

Administrator
Teammitglied
05.07.2001
www.pflegeboard.de
Dieses Thema hat seit mehr als 365 Tagen keine neue Antwort erhalten und u.U. sind die enthalteten Informationen nicht mehr up-to-date. Der Themenstrang wurde daher automatisch geschlossen. Wenn Du eine ähnliche Frage stellen oder ein ähnliches Thema diskutieren möchtest, empfiehlt es sich daher, hierfür ein neues Thema zu eröffnen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.