Status
Für weitere Antworten geschlossen.
K

Kathie18

Neues Mitglied
Basis-Konto
14.07.2005
51570
Hi, ich suche dringend Rat und hoffe, dass mir hier jemand helfen kann.
Ich mache seit etwa 2 Wochen mein Krnkenpflegepraktikum fürs Medizinstudium auf der Chirurgie hier bei uns im Krankenhaus. Bis jetzt hatten wir eine Patientin mit MRSA und haben die Isolationsvorschriften auch alle befolgt. Heute bekamen wir dann den Befund, dass eine weitere Patientin, die ich die letzten Wochen sehr intensiv betreut und gepflegt habe, auch MRSA hat. Auf einem Infoblatt las ich dann, dass MRSA die Nasenschleimhaut angreift. Da seit über einer Woche meine Nasenschleimhäute sehr trocken und sogar krustig/blutig sind, habe ich jetzt Bedenken, dass ich mich damit angesteckt haben könnte.
Wie muss ich jetzt weiter verfahren? Muss ich auf der Arbeit Bescheid sagen und von mir aus bei meinem Hausarzt einen Abstich machen lassen?
Es wäre super, wenn mir jemand helfen könnte.:cry:
 
Qualifikation
Schülerin
Fachgebiet
Chirurgie
N

Napster

Mitglied
Basis-Konto
10.10.2004
16816
Hallo Kathie,

Zunächst:Trockene/krustig-blutige Nasenschleimhäute sind nicht mehr MRSA-verdächtig als feucht-intakte.
MRSA läßt sich bevorzugt an Schleimhäuten(Nasen-Rachenraum) nachweisen,das ist richtig,aber auch an vielen anderen Körperregionen:Axillen,Leisten,Nabel,Perineum,Stirn-Haar-Ansatz.

Sicherlich verunsichert der Umstand,daß die von Dir intensiv betreute Pat. (neben einer anderen Pat. auf Deiner Station)ebenfalls infiziert ist.Das muß aber nicht heißen,daß diese den Keim im KH bekommen hat,daß es der Keim der anderen Pat. ist,daß Du ihn übertragen hast.Sie hatte ihn vielleicht schon vorher,nur jetzt ist er festgestellt worden.

Sollte der Verdacht bestehen,daß Du als Überträger in Frage kommst,wird der Betriebsarzt aktiv.Er wird sich um Abstriche u.ä. kümmern.
Damit brauchst Du den Hausarzt nicht zu belasten.
Äußere Deine Beobachtungen,Deine Befürchtungen.
Man wird Dir helfen.

MfG
Rasmus
 
Qualifikation
Fachkrankenpfleger für Pflege in der Onkologie
Fachgebiet
Onkologie innerhalb eines Klinikums mit ca.800 Betten
Weiterbildungen
Arbeitsgruppe Pflegerichtlinien
Arbeitsgruppe Onkologische Fachpflege
H

haerri

Mitglied
Basis-Konto
31.12.2000
89275
Hallo Kathie,

wenn du dich differenzierter mit der Thematik auseinandersetzen willst findest du in der Broschüre "MRSA - Prävention und Therapie" zahlreiche wichtige Praxistipps. Du findest sie unter www.wkf-pflege.de zur Onlinebestellung.

Herzliche Grüße

Härri
 
Qualifikation
Lehrer / Fachpflege Intensiv
Fachgebiet
Weiterbildung Intensiv / Anästhesie
Isis

Isis

Aktives Mitglied
Basis-Konto
16.05.2005
2
Wir hatten in unserem Heim schon mehrere MRSA Fälle, und als ich unseren Betriebsarzt mal getroffen habe, habe ich ihn gefragt, ob es nicht sinnvoll wäre, uns Mitarbeiter auf MRSA zu untersuchen, und falls wir Überträger sind, den Keim zu sanieren. Er meinte daraufhin, das wäre wenig sinnvoll, da ja bekanntlich schätzungsweise ca. 30% der Bevölkerung mit MRSA besiedelt sind. Kaum das wir saniert wären, würde uns der Keim schon sehr bald wieder besiedeln.
Tatsache ist, daß nur sehr wenige Menschen tatsächlich an MRSA erkranken, dann allerdings hat das ja oft heftige Folgen. Aber sehr viele Leute tragen den Keim in sich, ohne jemals zu erkranken - oder erst, wenn das eigene Immunsystem schlapp macht.
Ich weiß auch nicht, ob eine Untersuchung von Pflegepersonal nun Sinn machen würde oder nicht, ich bin da teilweise sehr verunsichert...
 
Qualifikation
Krankenschwester/Nachtwache
Fachgebiet
Altenpflegeheim
M

major_tom

Neues Mitglied
Basis-Konto
29.06.2005
49090
Hallo Isis,

ich kann deine Verunsicherung verstehen. Wir stehen vor der gleichen Frage bzw. Herausforderung, ob bei allen MA ein Abstrich gemacht werden soll.
In Holland sind sie schon ein Stück weiter - dort müssen sich die Pflegekräfte regelmäßig (bin der Meinung, alle 3 Monate) ein Screening durchführen lasssen. Bekanntlich ist es so, das Holland mit 1% die geringste Rate hat. Sie scheinen mit ihrem System Erfolg zu haben.
Daher unterstütze ich schon die Bemühungen, dass sich MA auf MRSA untersuchen lassen sollten.

Liebe Grüße
 
Qualifikation
Pflegedienstleiter
Fachgebiet
Pflegeheim
B

BurgerSt

Neues Mitglied
Basis-Konto
Hallo,
ich arbeite seit mehr als 10 Jahren auf Intensivstationen und habe schon viele MRSA Patienten betreut. Bis heute hatte ich noch nie !!! einen MRSA. Sofern man sich an die Isolationsmaßnahmen (Robert - Koch - Inst.) hält ist man auf der sicheren Seite.

Man kann übers Haus jederzeit einen Abstrich (Nase re, li, Stirn bzw. Haaransatz) machen lassen. Da ich 3 kleine Kinder habe, nehme ich dieses Angebot regelmäßig an. Normalerweise mache ich 1/2 jährlich einen Abstrich und wenn ich lange einen MRSA Patienten betreut habe, bei dem man es am Anfang noch nicht bekannt war.

@ ISIS: es kann natürlich sein, dass in der Bevölkerung 30% den Keim hat und daran nicht erkranken. Wir arbeiten aber mit Patienten, die z.B. abwehrgeschwächt sind. Hier ist die Gefahr, dass dieser Pat. vom Pflegepersonal angesteckt wird, und erkrankt viel höher als in der "gesunden" Bevölkerung.


Gruß Stefan
 
Qualifikation
Fachkrankenpfleger für Intensivpflege
Fachgebiet
Krankenhaus
J

Jona27

Mitglied
Basis-Konto
01.11.2002
88316
HAllo

Ich finde es sehr verantwortungsvoll von Dir, sich dieser Frage zu Stellen: Bin ich Keim Überträger oder nicht???

Was ich aber viel schlimmer, und fast verantwortungslos gegenüber Dir und den Patienten finde, ist die Tatsache das Du als als Praktikantin von Deiner Station zu einem solchem Patienten zum Pflegen geschickt wirst!!!!!
Ich als Stationsleitung finde ein solches vorgehen der Schwestern und insbesonder der Stationsleitung grob fahrlässig! Du als Praktikantin kannst nicht das aussreichende Wissen für die Pflege von MRSA Patienten haben!!!!
Auf meiner Station dürfen Patienten mit MRS nur von examiniertem Personal oder von Oberkursschülern (nur unter Aufsicht) betreut werden. Seit wir das so handhaben ist die Re-Infektionsrate um etwa 50% gesunken!
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
Chirg.
PflegeFrei

PflegeFrei

Aktives Mitglied
Basis-Konto
Hallo
wie würde das rein theoretisch aussehen , wenn das Personal Keimträger ist.
 
Qualifikation
exam.Fachaltenpfleger für Gerontopsychiatrie, PA Gerontopsychiatrie,
Fachgebiet
Freiberuflich
Weiterbildungen
Wundexperte ICW
Pflegefachkraft ausserklinische Beatmung
loyd

loyd

Mitglied
Basis-Konto
17.08.2005
70199
also bei uns war das selbe prob. wir hatten ein kommen und gehen von pat. mit mrsa und dann kam der verdacht auf dass wir also das pflegeteam das auch bekommen haben könnte und der hygienefachmann hat gesagt dass wir alle einen abstrich machen sollten.
 
Qualifikation
Krankenpfleger
Fachgebiet
Intensivpflege/ Rettungsdienst
loyd

loyd

Mitglied
Basis-Konto
17.08.2005
70199
mir wurde gesagt dass wir dann uns sanieren müssen und mundschutz tragen müssen.
 
Qualifikation
Krankenpfleger
Fachgebiet
Intensivpflege/ Rettungsdienst
Pflegeboard.de

Pflegeboard.de

Administrator
Teammitglied
05.07.2001
www.pflegeboard.de
Dieses Thema hat seit mehr als 365 Tagen keine neue Antwort erhalten und u.U. sind die enthalteten Informationen nicht mehr up-to-date. Der Themenstrang wurde daher automatisch geschlossen. Wenn Du eine ähnliche Frage stellen oder ein ähnliches Thema diskutieren möchtest, empfiehlt es sich daher, hierfür ein neues Thema zu eröffnen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Verwandte Forenthemen

S
  • Gesperrt
Hallo, wahrscheinlich bin ich hier nicht richtig. Falls doch eine Antwort möglich ist: bedingt durch Ostern und zu langsames Handeln des...
  • Erstellt von: siggi
  • 2
29
Antworten
29
Aufrufe
20K
Zum neuesten Beitrag
Pflegeboard.de
Pflegeboard.de
C
  • Gesperrt
Hallo ! Wer kennt das bzw. welche Ursache könnte hier zugrunde liegen ? Immer wieder ein Verschluß des transurethralen DK. FAll...
  • Erstellt von: Chef de Saucier
4
Antworten
4
Aufrufe
3K
Zum neuesten Beitrag
Pflegeboard.de
Pflegeboard.de
Hotzenmutter
  • Gesperrt
Hallo, ich arbeite seit 5 Jahren im Dauernachtdienst in der Chirurgie eines kleinen Krankenhauses. Durch Teil-Zusammenlegeung zweier...
  • Erstellt von: Hotzenmutter
8
Antworten
8
Aufrufe
20K
Zum neuesten Beitrag
Pflegeboard.de
Pflegeboard.de
E
  • Gesperrt
Habe eine Frage an die chirurgischen Pflegekräfte. Wir haben auf unserer Psychiatrischen Station zur Zeit eine Pat. mit sezernierenden...
  • Erstellt von: Elvira
6
Antworten
6
Aufrufe
7K
Zum neuesten Beitrag
Pflegeboard.de
Pflegeboard.de