Wundmanagement Mrsa nur in neuer Wunde

M

Maddie77

Mitglied
Basis-Konto
0
78337
0
Ich muss jetzt mal was fragen, was hoffentlich nicht lächerlich klingt! :blushing:

Ein Ü90-Patient(u.a. mit PAVK St. IV) hat schon seit letztem Jahr einen großen Ulcus am linken Schienbein mit freiliegender Sehne.
Nun reduzierte sich der AZ in letzter Zeit rapide und er bekam einen Dekubitus an der rechten Ferse(vor ca.6 Wochen).
Nach KH-Aufenthalt steht nun fest, das die Wunde an der rechten Ferse mit MRSA besiedelt ist.
Alle anderen Abstriche waren negativ.
Meine Frage...

Wieso, weshalb, warum nur in der neuen und nicht auch in der alten Wunde?

Danke schonmal im Voraus..

Mfg
Maddie
 
Qualifikation
Exam.AP/PA/Stlv.PDL
Fachgebiet
HG
Weiterbildungen
Praxisanleitung(seit 1998), Hygiene und Wundmanagement
A

Ameise

Aktives Mitglied
Basis-Konto
Hallo Maddie,

nein lächerlich ist die Frage nicht - aber auch nicht so einfach zu beantworten.
Wieso, weshalb, warum nur in der neuen und nicht auch in der alten Wunde?
So ein Abstrich zur Bestimmung der Erreger in einer Wunde ist auch nur so eine Art Momentaufnahme. Wenn man über den Tag verteilt in regelmäßigen Abständen und dann noch an unterschiedlichen Wundgegenden (Wundrand, Wundgrund, Nischen usw.) einen Abstrich macht, kann es durchaus sein unterschiedliche Erreger und unterschiedliche Mengen der Erreger zu finden.
So eine Wunde ist eine Art Mikrokosmos, in dem ständig Bewegung ist. Unterschiedliche Erreger "kämpfen miteinander", der eine "gewinnt" ein anderer kommt am nächsten Tag wieder "hoch". Die Körperabwehr schaltet sich ein. Die Pflegekraft trägt Lösungen/Salben/Kompressen auf. Es gibt unterschiedliche Nahrung, Medikamente usw.usw.usw. Verstehst Du?

In Gedanken spreche ich dann immer von "der hat sich gerade versteckt" wenn der MRSA in diesem Abstrich nicht zu finden ist und der Patient hat MRSA egal in welcher Wunde.

Viele Grüße von der Ameise
 
Qualifikation
HFK
Fachgebiet
gGmbH
J

jackylein

Mitglied
Basis-Konto
0
80331
0
also ich schließe mich der Antwort von Ameise an ein MRSA-Keim ist nicht resistenst, wie der Name schon sagt und kann sich überall verstecken wie wir wissen....

lg jacky
 
Qualifikation
gesundheits- und krankenpflegerin
Fachgebiet
Intensivstaion
Nadya

Nadya

Mitglied
Basis-Konto
0
50374
0
Hallo Maggie,

wie und warum kann ich Dir auch nicht sagen, vielleicht der Arzt .....

Aber das kommt schon öfters vor, kenne ich auch, z. B. Nasenabstrich positiv, und in der Leiste kein MRSA mehr. Wie die Kollegen sagten, diese Abstriche sind Momentaufnahmen, deshalb werden auch 3 Abstriche gemacht, bevor der Patient/Bewohner wieder "frei" laufen darf ;-). BTW: Wobei eine Wunde mit MRSA, die NICHT durch den Verband nässt, kein Grund für eine Isolation ist.

Ruhige Dienste!
 
Qualifikation
Altenpfleger, ICW Wundexperte
Fachgebiet
Pflegeheim
Jesus-Freak

Jesus-Freak

Mitglied
Basis-Konto
0
60439
0
Ich würde sagen der Keim IST resistent, wie der Name

Methicillin-resistente Staphylococcus aureus (MRSA)

schon sagt....:wink:
 
Qualifikation
Altenpflegeschüler
Fachgebiet
Stationäre Altenpflege
Die E-Mail-Adresse wird lediglich zur Versendung des Aktivierungslinks für diesen Beitrag verwendet.