Monatliche Zahlung von Weihnachtsgeld

M

Maxi1973

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
68753
0
Hallo,
ich würde gerne wissen, ob sich jemand mit der monatlichen Zahlung von Weihnachtsgeld auskennt.
Was mich interessiert ist, wenn ich kündigen möchte, muß ich das Geld zurück zahlen? Oder zählt das Weihnachtsgeld dann zum Gehalt dazu?
Mir geht es darum das ich evtl. kündigen möchte, aber auf keinen Fall das Weihnachtsgeld zurück zahlen möchte.

Ich bin mal gespannt ob es noch andere Leute gibt bei denen das Weihnachtsgeld monatlich bezahlt wird.

Freue mich auf eure Antworten

LG Maxi
 
Qualifikation
exam. Altenpflegerin
Fachgebiet
Pflege
Weiterbildungen
QMB / in PDL Weiterbildung
Kessia

Kessia

Aktives Mitglied
Basis-Konto
3
Berlin
0
AW: Monatliche Zahlung von Weihnachtsgeld

Hallo,
ich würde gerne wissen, ob sich jemand mit der monatlichen Zahlung von Weihnachtsgeld auskennt.
Was mich interessiert ist, wenn ich kündigen möchte, muß ich das Geld zurück zahlen? Oder zählt das Weihnachtsgeld dann zum Gehalt dazu?
Mir geht es darum das ich evtl. kündigen möchte, aber auf keinen Fall das Weihnachtsgeld zurück zahlen möchte.

Ich bin mal gespannt ob es noch andere Leute gibt bei denen das Weihnachtsgeld monatlich bezahlt wird.

Freue mich auf eure Antworten

LG Maxi
Monatliche Zahlungen von Weihnachtsgeld gibt es nicht.
Eine jährliche Zahlung ist insofern folgerichtig und richtet sich nach deinem Tarifvertrag. Die Gratifikation ist zurückzuzahlen, wenn
du nicht in der Zeit bis einschließlich 31. März des folgenden Kalenderjahres aus eigenem Verschulden oder auf eigenen Wunsch aus dem Betrieb ausscheidest.
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
Intensivpflege
T

traveler

Aktives Mitglied
Basis-Konto
51
Kaufbeuren
0
AW: Monatliche Zahlung von Weihnachtsgeld

@kessia:
Monatliche Zahlungen von Weihnachtsgeld gibt es nicht.
Deswegen ist alles was du dann anschließend schreibst reine Spekulation.

Was im Volksmund als W-Zahlung bezeichnet ist eine freiwillige jährliche oder monatliche Sonderzahlung die grundsätzlich vom AG nicht bezahlt werden muss.

Es sei denn der TV schreibt diese vor oder eine BV.

Wie ist diese Sonderzahlung deklariert, wenn sie monatlich getätigt wird?
Was sagt dein AV dazu?
Was sagt dein TV dazu?
Gibt es dazu eine BV?

Die Gratifikation ist zurückzuzahlen, wenn
du nicht in der Zeit bis einschließlich 31. März des folgenden Kalenderjahres aus eigenem Verschulden oder auf eigenen Wunsch aus dem Betrieb ausscheidest.
Möglich aber nicht zwingend, dazu muss man eben die Art der Zahlung und den rechtlichen Rahmen kennen.
 
Qualifikation
GuK, Lehrer, Sozialbetriebswirt FH
Fachgebiet
Angestellt
M

Maxi1973

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
68753
0
AW: Monatliche Zahlung von Weihnachtsgeld

Hallo,
in meinem Vertrag steht Weihnachtsgeld und auf meinem Lohnzettel steht Weihnachtsgeld/ GEhalt und wird moantlich gezahlt. Ich habe wirklich bedenken jetzt bei der Kündigung alles zurück zahlen zu müssen. Wo kann man sich denn genau danach erkundigen? Ich bin total ausgebrannt und will nur noch weg.
Vielen Dank :))))
 
Qualifikation
exam. Altenpflegerin
Fachgebiet
Pflege
Weiterbildungen
QMB / in PDL Weiterbildung
Kessia

Kessia

Aktives Mitglied
Basis-Konto
3
Berlin
0
AW: Monatliche Zahlung von Weihnachtsgeld

Wo kann man sich denn genau danach erkundigen? Ich bin total ausgebrannt und will nur noch weg.
Du kannst dich bei deinem Betriebsrat erkundigen, wenn ihr einen habt. Auch bei deiner Gewerkschaft, wenn du Mitglied bist.
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
Intensivpflege
M

Maxi1973

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
68753
0
AW: Monatliche Zahlung von Weihnachtsgeld

Vielen Dank das ihr mir helfen möchtet,
in meinem Vertrag steht lediglich: " Die ZAhlung von etwaigen Boni, Grafikationen oder ähnlichen Sonderleistungen erfolgt freiwillig mit der Maßgabe, dass auch durch eine wiederholte ZAhlung kein Rechtsanspruch des AN weder im Grunde noch der Höhe nach, weder für die VErgangeheit noch für die Zukunft- begründet wird.

Der Arbeitgeber ist ein Verein, und einen Betriebsrat haben wir leider nicht, genauso gehöre ich keiner Gewerkschaft an.

Eine Kollegin die nun auch gekündigt hat, macht gerade ein Ausbildung zur PDL. Sie meinte das ich es nicht zurückzahlen muß, solange ich in der 2. Hälfte des Jahres kündige. Wobei mir das nicht ganz glaubhaft vorkommt.

Vielen Dank im voraus für eure Unbterstützung.
Achja, ,mal abgesehen vom Weihnachtsgeld, die Kündigungsfrist ist nach § 622 BGB also 4 Wochen zum monatsende. Das heißt ich kann bis zum 3.Dezember zum 31. Dezember kündigen,oder??

Gruß und vielen Dank

Maxi
 
Qualifikation
exam. Altenpflegerin
Fachgebiet
Pflege
Weiterbildungen
QMB / in PDL Weiterbildung
M

Maxi1973

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
68753
0
AW: Monatliche Zahlung von Weihnachtsgeld

Hallo,
also ich habe mal im BGB geschaut, da steht zum 15. oder zum Ende des Monats kann ich kündigen mit einer 4 wöchigen Frist.
Außerdem habe ich das gefunden:
"Rückzahlung von Weihnachtsgeld Es kann zurückverlangt werden aber es muss eine entsprechende Rückzahlungsklausel vereinbart sein und es darf sich nicht um eine Zahlungen mit reinem Entgeltcharakter handeln, da in diesem Falle durch die Anwesenheit des Arbeitnehmers im zurückliegenden Bemessungszeitraum schon eine Anwartschaft auf die Leistung entstanden ist, die nicht rückwirkend wieder beseitigt werden kann."


Heißt das nicht "mit reinem Entgeltfaktor" das damit meine monatliche Zahlung des WG gemeint ist?


Ich bin mir da etwas unsicher.


Gruß Maxi :)
 
Qualifikation
exam. Altenpflegerin
Fachgebiet
Pflege
Weiterbildungen
QMB / in PDL Weiterbildung
Kessia

Kessia

Aktives Mitglied
Basis-Konto
3
Berlin
0
AW: Monatliche Zahlung von Weihnachtsgeld

Achja, ,mal abgesehen vom Weihnachtsgeld, die Kündigungsfrist ist nach § 622 BGB also 4 Wochen zum monatsende. Das heißt ich kann bis zum 3.Dezember zum 31. Dezember kündigen,oder??
Wird per Einzelvertrag die Kündigungsfrist nicht festgelegt, richtet sie sich nach dem Tarifvertrag oder dem Gesetz. Die gesetzliche Kündigungsfrist ermöglicht dir, mit einer Frist von 4 Wochen zu kündigen. Das ist richtig.
Also bitte noch mal in den AV schauen und prüfen, ob ihr nach einem Tarifvertrag vergütet werdet.

Was das "Weihnachtsgeld" anbelangt, so ist es i.d.R. anteilmäßig zurückzuzahlen, wenn du bis zum 31.03.2011 selber aus dem Betrieb ausscheidest. Je später du ausscheidest, desto weniger ist zurückzuzahlen. Auch hier stehen nähere Rückzahlungsklauseln im Tarifvertrag, sollte es diesen bei euch geben.
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
Intensivpflege
M

Maxi1973

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
68753
0
AW: Monatliche Zahlung von Weihnachtsgeld

Hallo Kessia,

also bei mir steht im Arbeitsvertrag nach § 622 BGB

"§ 622
Kündigungsfristen bei Arbeitsverhältnissen (1) Das Arbeitsverhältnis eines Arbeiters oder eines Angestellten (Arbeitnehmers) kann mit einer Frist von vier Wochen zum Fünfzehnten oder zum Ende eines Kalendermonats gekündigt werden."



Das heißt dann bei mir wohl tatsächlich das ich auch zum 15. JAnuar kündigen kann.


Was das WEihnachtsgeld anbelangt ich konnte überhaupt nichts finden was die moantliche Zahlung des Weihnachtsgeld anbelangt. Ist scheinbar nicht so üblich, also sieht man auch nur ganz wenig im Internet.
Betriebsrat haben wir keinen, bin in keiner Gewerkschaft und im Arbeitsvertrag steht gar kein Wort über Weihnachtsgeld.



Ich denke ich muß es drauf ankommen lassen was passiert, weg muß ich auf jeden Fall, da geht nichts dran vorbei.


Gruß Maxi
 
Qualifikation
exam. Altenpflegerin
Fachgebiet
Pflege
Weiterbildungen
QMB / in PDL Weiterbildung
Die E-Mail-Adresse wird lediglich zur Versendung des Aktivierungslinks für diesen Beitrag verwendet.

Ähnliche Themen