Mobbing von Seiten der Stationsleitung???

W

wasfg13

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
79215
0
Hallo ihr, ich habe mich heute ganz neu angemeldet weil ich mir von Euch Hilfe erhoffe!
Also das Problem von mir und meinem Partner ist das er von seinem Stationsleiter angegriffen wird.
Meine 1. ste Frage: mein Partner war 7 Tage krank geschrieben( Norovirus aus der Klinik), wir haben dann über Dritte erfahren das besagter Stationsleiter& seine Vetretung & PDl im Sationszimmer in Anwesenheit von Mitarbeitern gemeint hätten das, dass zu lange wäre und sich darüber aufgeregt haben!
In meinen Augen ist das eine Verletzung der Schweigepflicht , oder sehe ich das falsch!?(andere Mitarbeiter haben das Gespräch ja mitbekommen).
Meine 2.te Frage: der Stationsleiter sagte auch in gegenwart meines Partners und noch eines Mitarbeiters das alle so genervt wären und das er nichts dafür kann wenn es mit dem Sexleben seiner Mitarbeiter nicht gut läuft , er könnte da aber auch noch " einspringen"!!auch reagiert er zeitweise aggressiv auf Krankeitsausfälle z.B. tritt er gegen die Wand !!
bitte helft mir unser Familienleben leidet schon darunter
wie können wir uns dagegen schützen und auch wehren???
 
Qualifikation
Gesundheits und Krankenpflegerin
Fachgebiet
Neurologie
barbiiie

barbiiie

Mitglied
Basis-Konto
0
26427
0
AW: Mobbing von Seiten der Stationsleitung???

Na komische sache aber ich würd mal mit der heimleitung etc ..sprechen und mir sowas nicht bieten lassen ..

Und wenn man nen norovirus hat bleibt man zuhause ganz klar und wenn mal jemand krank wird ist das nicht schlimm jeder kann mal krank werden

na mit der schweigepflicht weiß nicht kenne mich da nicht so aus aufjedenfall wird immer geredet ..also versuch es mit der heimleitung oder der PDL ..

liebn gruß wera
 
Qualifikation
Altenpflegerin
Fachgebiet
Esens
Die E-Mail-Adresse wird lediglich zur Versendung des Aktivierungslinks für diesen Beitrag verwendet.