Arbeitsrecht Minusstunden, da Fahrtzeiten zu lang

H

hope1965

Mitglied
Basis-Konto
0
0
Hallo, brauche bitte einmal Hilfe. Habe am 01.07.18 bei einem Kreisverband in der Hauswirtschaft angefangen. Bekam am Donnerstag meinen Stundenzettel, der absolut nicht mit meinen Zeiten übereinstimmt. Am Freitag sprach ich die zuständige Person darauf an. Diese meinte, Fahrzeiten sind zu lang, dann wird die Fahrzeit, sowie die Überschreitung als Pause gewertet. Wenn Fahrtzeiten zu lange, wegen Verkehr oder sonst etwas, habe ich einen Bericht beim nächsten Klienten auf dessen Zeit zu schreiben. Mit Uhrzeit, da die Berichte, die ich schreibe (in denen eine Uhrzeit vom System angegeben ist) mit Uhrzeit schreiben muss, damit mir nichts abgezogen wird. Ich habe definitiv keine Pause gemacht. Leitung unterstellt mir Raucherpausen. Was kann ich tun?
Ich war der Meinung, meine Arbeitszeit beginnt morgens, wenn ich auf Start drücke und Mittags, wenn ich auf Stop drücke. So war es zumindestens in der Einarbeitungswoche. Habe dadurch nun diesen Monat 5 1/2 Minusstunden.
Die Leitung meinte, sollte es Abweichungen geben würde Sie mich darauf ansprechen und nachfragen. Dies ist leider nie passiert.
Ich mache nichts anderes wie in der Einarbeitungswoche und nun komme ich dadurch ins Minus??? Da war doch die ganze Woche Einarbeitung nichts wert.
Ich schrieb bei der Einarbeitung einen Stundenzettel mit Arbeitsbeginn und Arbeitsende.
 
Zuletzt bearbeitet:
Qualifikation
Hauswirtschaftskraft
Fachgebiet
Hauswirtschaft
C

Cutter

Mitglied
Basis-Konto
64
Hannover
0
Man man man, in welchem Betrieb ist denn heute noch die Fahrzeit keine Arbeitszeit mehr?
Selbstverständlich ist die Fahrzeit als Arbeitszeit zu werten. Du fährst ja den Dienstwagen nicht zum privaten Vergnügen durch die Gegend.
Wie Du schon geschrieben hast: Morgens Start, mittags Stop.
 
Qualifikation
Pflegehelferin
Fachgebiet
Hannover
H

hope1965

Mitglied
Basis-Konto
0
0
Man man man, in welchem Betrieb ist denn heute noch die Fahrzeit keine Arbeitszeit mehr?
Selbstverständlich ist die Fahrzeit als Arbeitszeit zu werten. Du fährst ja den Dienstwagen nicht zum privaten Vergnügen durch die Gegend.
Wie Du schon geschrieben hast: Morgens Start, mittags Stop.
Und was kann ich Deiner Meinung nach tun???
 
Qualifikation
Hauswirtschaftskraft
Fachgebiet
Hauswirtschaft
C

Cutter

Mitglied
Basis-Konto
64
Hannover
0
Quelle: Fahrzeit vs. Arbeitszeit | Arbeitsvertrag & Arbeitsrecht 2018
Arbeitnehmer, die keinen festen bzw. gewöhnlichen Arbeitsort besitzen und von Kunde zu Kunde fahren, haben durch ein Urteil des Europäischen Gerichtshofs (EuGH) mittlerweile Gewissheit: Sowohl die Fahrzeit bis nach Hause, die nach dem letzten Kunden anfällt, als auch jene, die für den Weg zum ersten Auftraggeber des Tages benötigt wird, gilt als Arbeitszeit. Folglich muss der Arbeitgeber auch für diese Zeit eine Vergütung zahlen (Az. C-266/14).
Diese Regelung gilt im Arbeitsrecht jedoch nicht für Fahrten, die ein Arbeitnehmer mit fester Arbeitsstätte zwischen dieser und seinem Wohnort zurücklegt. Die durch das Urteil festgesetzte Regelung bezüglich Fahrzeit und Arbeitszeit ist für Handwerker, Bauarbeiter und ähnlichen Berufe mit wechselndem Kundenstamm jedoch bedeutsam.

Google einfach mal ein bischen und Du wirst fündig. Sowas druckst Du aus und legst es Deinem Vorgesetzten mal vor.
 
Qualifikation
Pflegehelferin
Fachgebiet
Hannover
  • Gefällt mir
Reaktionen: Kräuterhexe
L

lulli00

Aktives Mitglied
Basis-Konto
126
Wien
0
Ich denke eher das der TE hier unterstellt wird rumgebummelt (Raucherpausen) zu haben. Deswegen soll sie ja auch Berichte schreiben.

Hat man dir in der Einarbeitung gezeigt was im Falle der längeren Anfahrtzeiten oder Verzögerungen beim Klienten zu tuen ist?
 
Zuletzt bearbeitet:
Qualifikation
Pflege
H

hope1965

Mitglied
Basis-Konto
0
0
Ich denke eher das der TE hier unterstellt wird rumgebummelt (Raucherpausen) zu haben. Deswegen soll sie ja auch Berichte schreiben.

Hat man dir in der Einarbeitung gezeigt was im Falle der längeren Anfahrtzeiten oder Verzögerungen beim Klienten zu tuen ist?
 
Qualifikation
Hauswirtschaftskraft
Fachgebiet
Hauswirtschaft
H

hope1965

Mitglied
Basis-Konto
0
0
Nein, mir hat man in der Einarbeitung nichts gesagt, was im Falle von längeren Anfahrtszeiten zu tun ist.
 
Qualifikation
Hauswirtschaftskraft
Fachgebiet
Hauswirtschaft
H

hope1965

Mitglied
Basis-Konto
0
0
Mir wurde nur am Freitag gesagt, als ich mit meinem Stundenzettel ein Gespräch suchte, dass mir gesagt wurde, dass ich für jede Abweichung einen Bericht schreiben muss und dies dann beim nächsten Klienten, also auf deren Zeit. Teilweise handelt es sich nur um 1 Minute und es ist lt. Dienstplan klar, dass die Fahrtzeit 15 Minuten beträgt. Aussage der Leitung, keinen Bericht geschrieben, Pech gehabt, ich trage Dir gleich nach 20 Minuten Dienstbeginn eine Pause von 16 Minuten ein.
 
Zuletzt bearbeitet:
Qualifikation
Hauswirtschaftskraft
Fachgebiet
Hauswirtschaft
H

hope1965

Mitglied
Basis-Konto
0
0
Meine Chefin lobte mich nach der 2. Woche. Ich teilte Ihr meine Sorge mit, dass meine Ist-Zeit ständig viel höher ist, als meine Soll-Zeit. Sie meinte nur, dass alles gut ist und ich mir keine Gedanken machen soll. Sobald Unklarheiten sind, kommt sie auf mich zu. Ja, dies geschah, als mir der Stundenzettel am Donnerstag um die Ohren flog. Tolles auf mich zukommen. Dokumentiere für mich jeden Tag mit, hätte ihr alles erklären können.
 
Qualifikation
Hauswirtschaftskraft
Fachgebiet
Hauswirtschaft
J

Jogibaer2018

Neues Mitglied
Basis-Konto
Moin,

das AG die Fahrtzeit nicht als Arbeitszeit anrechnen ist leider kein Einzelfall. Erzählungen von Mitarbeitern auf Fortbildungsveranstaltungen unterstreichen diies. Der Gipfel / die Krone des ganzen, dies dem Kunden"aufzuschlagen"! Unsere Kunden würden "Amok" laufen. Unsere Personalplanung sieht eine Zeitdifferenz von 15 min Fahrzeit vor. Die Patienten werden so zusammengelegt das sie nah an einander liegen. Die Patienten haben die Wahl zwischen 60,90 oder 120 min und je nach Budget, 2x oder 4 x im Monat feste Uhrzeiten und Wochentage,so hat man eine Kontunität! Wenn die Möglichkeit besteht, wechsel den AG, er tritt Dich mit den Füßen.

Mfg
Jogibaer2018
 
Qualifikation
ex. Krankenpfleger
Fachgebiet
Ambulante Pflege NRW
Weiterbildungen
Fachwirt für Sozial- und Gesundheitswesen, Rettungsassistent
H

hope1965

Mitglied
Basis-Konto
0
0
Moin,

das AG die Fahrtzeit nicht als Arbeitszeit anrechnen ist leider kein Einzelfall. Erzählungen von Mitarbeitern auf Fortbildungsveranstaltungen unterstreichen diies. Der Gipfel / die Krone des ganzen, dies dem Kunden"aufzuschlagen"! Unsere Kunden würden "Amok" laufen. Unsere Personalplanung sieht eine Zeitdifferenz von 15 min Fahrzeit vor. Die Patienten werden so zusammengelegt das sie nah an einander liegen. Die Patienten haben die Wahl zwischen 60,90 oder 120 min und je nach Budget, 2x oder 4 x im Monat feste Uhrzeiten und Wochentage,so hat man eine Kontunität! Wenn die Möglichkeit besteht, wechsel den AG, er tritt Dich mit den Füßen.

Mfg
Jogibaer2018
 
Qualifikation
Hauswirtschaftskraft
Fachgebiet
Hauswirtschaft
H

hope1965

Mitglied
Basis-Konto
0
0
Nachdem im am Montag telefonisch mit der Personalabteilung und dem stellvertrenden Kreisgeschäftsführer gesprochen habe, bekam ich am Dienstag meine Kündigung zum 31.08. während der Probezeit. Das Datum der Kündigung war der Montag, unterschrieben hat der stellvertretende Kreisgeschäftsführer!!! Freistellung bis dahin und abgeltung des Urlaubs. Ich darf lt. Stationsleitung Ihre Kunden nicht mehr anrufen oder besuchen. Auch wurde mir untersagt, mich mit Kollegen zu unterhalten.
Wie heißt es so schön, getroffene Hunde bellen. So ein mieses Verhalten in einem Pflegedienst, da hoffe ich, nicht wirklich alt zu werden und Hilfe von einem Pflegedienst zu benötigen.
 
Qualifikation
Hauswirtschaftskraft
Fachgebiet
Hauswirtschaft
C

Cutter

Mitglied
Basis-Konto
64
Hannover
0
Dir wurde gesagt, das Du Dich nicht mehr mit Kollegen unterhalten darfst? :hrhr:
Jetzt würde ich den Kollegen erst recht mal die rechtliche Situation erklären. Der PD macht mit Deinen (Ex)Kollegen sicher genau das gleiche.
Trauer dem Laden blos nicht hinterher...
 
Qualifikation
Pflegehelferin
Fachgebiet
Hannover
H

hope1965

Mitglied
Basis-Konto
0
0
Es liegt auf der Hand, dass ich in ein Wespennest gestochen habe. Sonst hätte mir der stellvertretende Kreisgeschäftsführer nicht meine Kündigung unterschrieben. Macht es Sinn, den Betriebsrat zu informieren? Dieser ist natürlich diese Woche nicht erreichbar. Kann mir verboten werden, dass ich weiterhin Kontakt zu Ihren Kunden habe? Mir war gestern klar, dass ich eine Kündigung bekomme und habe meine Klienten schon mal informiert, was sehr viele Tränen auf beiden Seiten zur Folge hatte. Soll ich die Stationsleitung per E-Mail kontaktieren und fragen, was die Gründe für die Kündigung waren.
Nachtrauern tue ich diesem Verein nicht, der als Leitbild Menschlichkeit (Im Zeichen der Menschlichkeit setzen wir uns für das Leben, die Gesundheit, das Wohlergehen, den Schutz, das friedliche Zusammenleben und die Würde aller Menschen ein) hat. Wie verlogen ist dieser Verein?!
Lt. Stationsleitung sollten wir auch die Wagenwäsche aus eigener Tasche für die Dienstfahrzeuge bezahlen. Lt. stellvertretendem Kreisgeschäftsführer stimmt dies jedoch nicht.
Zu meiner Zeiterfassung gibt es anzumerken: Ausdruck 02.08.18 Minusstunden 5,42 Stunden, Ausdruck 07.08.18 (nachdem ich Kündigung erhalten habe) Minusstunden 2,12.
Ein Schelm, der Böses dabei denkt :).
Ist es denn eigentlich ein Betrug an der Pflegekasse, wenn mir die Fahrtzeit nicht bezahlt wird, und diese Anfahrtspauschale mit der Pflegekasse abgerechnet wird????
 
Qualifikation
Hauswirtschaftskraft
Fachgebiet
Hauswirtschaft
H

hope1965

Mitglied
Basis-Konto
0
0
Als ich dort in der Hauswirtschaft begonnen habe, verlangte man von mir auch, dass ich Klienten zu baden habe. Ich sagte, dass ich mir dies nicht zutraue, da ich weder die Ausbildung habe und dies auch nicht in meiner Stellenbeschreibung steht. Außerdem sei ich dann nicht versichert, sollte etwas passieren. Stehe also mit einem Fuß im Gefängnis. Zuerst wurde mir noch gesagt, wenn ich Klienten nicht bade, gibt es keine Arbeit für mich. :( Ich beharrte darauf, keine pflegerischen Maßnahmen bei Klienten durchzuführen. Seitdem hatte ich die erste Tour ohne körperliche Pflege. Ist so eine Vorgehensweise normal? Dies ist doch ein Betrug an der Pflegekasse oder sehe ich das falsch?
 
Qualifikation
Hauswirtschaftskraft
Fachgebiet
Hauswirtschaft
C

Cutter

Mitglied
Basis-Konto
64
Hannover
0
Das Hauswirtschaftler in der Pflege arbeiten ist tatsächlich nicht erlaubt. Die Stellenbeschreibungen unterscheiden sich da klar in einigen Punkten. Das ist eine Frage der Absicherung durch die BG (Berufsgenossenschaft). Gut das Du keine Pflege gemacht hast. Du wärst nicht versichert gewesen. Außerdem zählen die Hauswirtschaftler nicht in den Pflegeschlüssel als Pflegekräfte.
Das Baden muss ja auch abgezeichnet werden...von einer Pflegekraft. Wenn Deine Kollegen das so mitmachen, ist der Betrug auch gleich mal schriftlich festgehalten.
Fahrzeugwäsche privat bezahlen?:fremdschaem:
Du hast alles richtig gemacht. Lass Dir nicht den Mund verbieten, was die Kollegen (besonders auch Zukünftige) angeht. Bei den Klienten sieht es anders aus. Da ist das Kontaktverbot tatsächlich rechtens.
 
Qualifikation
Pflegehelferin
Fachgebiet
Hannover
M

ms-sophie

Aktives Mitglied
Basis-Konto
71
Mannheim
0
Hallo Cutter,

du schreibst hier scheinbar stationär oder wo steht denn, dass Hauswirtschaftskräfte im ambulanten Dienst keine SGB XI Leistungen erbringen dürfen? Im Gegenteil, die Anforderungen sind deutlich geringer als in der stationären Pflege. Beispielsweise "Alltagsbegleitung/Entlastungsleistungen"

Hallo Hope,

es macht aus meiner Sicht keinen Sinn deinen ehemaligen AG nach den Gründen der Kündigung zu fragen, da du in der Probezeit gekündigt wurdest. Hier muss der AG keine Gründe nennen.

Der Kreisgeschäftsführer unterschreibt als Vorstand vermutlich alle Kündigungen, er hat vermutlich auch deinen Arbeitsvertrag unterschreiben.

Das du keinen Kontakt zu Kunden mehr haben darfst....das können sie dir eigentlich nicht verbieten, was sie dir aber schon untersagen können und du hast es vermutlich auch unterschrieben ist dass du keine Kunden abwerben solltest.

Das gleiche gilt für das Kontaktverbot zu deinen ehemaligen Kollegen... Das wäre Schwachsinn, das können sie dir nicht verbieten. Du solltest aber vorsichtig sein mit dem was du deinen Kollegen sagst und wie du diesen Kontakt gestaltest.

sophie
 
Qualifikation
QM
Fachgebiet
ambulante und stationäre Altenhilfe, Hospiz
Die E-Mail-Adresse wird lediglich zur Versendung des Aktivierungslinks für diesen Beitrag verwendet.