Mindestlohn seit 01.08.2010

S

Schokokeks

AW: Mindestlohn seit 01.08.2010

5 euro std-lohn sind auch für ungelernte helfer wenig, aber nebenan im thread kam vor kurzem ans tageslicht, dass eine vor 3 jahren examinierte altenpflegefachkraft mit zuschläge insgesamt 2000 euro brutto verdient und muß ehrlicherweise gestehen, mein mitleid für diesen helferlohn hält sich in grenzen, wenn man selbst fachkräfte nach strich und faden vera****(sorry, aber dazu fällt mir kein pflegerischer slang dafür ein *zwinker)
 
T

traveler

Aktives Mitglied
Basis-Konto
51
Kaufbeuren
0
AW: Mindestlohn seit 01.08.2010

Hallo Lisy,

ich sehe gerade, dass sich da in einem thread 2Sachen überschneiden.

Ich habe auf Antagonis bezug genommen du wohl auf ma3048?

Wobei es mir bei letzterer schwer fällt zu glauben, dass diese 800€Brutto/Monat bei 40Std./Wo. verdient?

Wenn ich Lohnst.kl 3 Mann und 5 Ehefrau habe vielleicht?
Darf dabei aber nicht vergessen, dass der mit 5 ca. 50% Abzüge hat.
 
Qualifikation
GuK, Lehrer, Sozialbetriebswirt FH
Fachgebiet
Angestellt
L

Lisy

Unterstützer/in
Basis-Konto
AW: Mindestlohn seit 01.08.2010

Hallo Renje,
jepp, da haben klassisch aneinander vorbei "geredet". Übrigens 5 € brutto für Betreuungsassistenten in einer Senioren WG sind keine Seltenheit, weil oft die Verpflegung vom AG übernommen wird. (Argument der AG- wenn auch ein ziemlich ......)
Lisy
 
Qualifikation
Altenpflegerin
Fachgebiet
pdl
C

Chef de Saucier

Aktives Mitglied
Basis-Konto
1
30625
0
AW: Mindestlohn seit 01.08.2010

Gilt der Mindestlohn auch für Alltagsbegleiter oder nur für Pflegehelfer / exam. Personal ?
Die Heime, die ich kenne, werden überschwemmt von den Bewerbungen von Alltagsbegleitern. So kann ich mir gut vorstellen das der Verdienst hier sehr gering sein kann, da sich Menschen finden lassen, die es akzeptieren werden.

@ Renje
Ich kenne eine Pflegehelferin ( mit einem Elektrotechnik Diplom, Sprachkompetenz C1 ) aus Vorderasien, der man in unserem Haus eine Vollzeitstelle 40 Std./Woche für 800 Euro/Brutto angeboten hatte. Klar, ist Diplom hat mit Pflege nichts zutun, es nützt ihr nichts. Aber das Angebot ist wirklich dreist.
Neben den lausigen Löhnen in Senioren WG`s, als Schlafnachtwachen ( 22 - 24 Nächte für rund 1200 - 1350 Euro Brutto), als Beifahrer im Krankentransportwesen mit rund 5-5,50 Euro pro Stunde, obwohl dieser Bereich - zumindest in unserer Region - boomt, zeigt es doch klar eine Tendenz in der Pflege. Es wird massig Geld bewegt, aber an der Basis kommt es nicht an. Wie immer konzentriert es sich in den Händen weniger.
 
Qualifikation
* - *
Fachgebiet
PFK
C

Chef de Saucier

Aktives Mitglied
Basis-Konto
1
30625
0
AW: Mindestlohn seit 01.08.2010

@ Wasserfrau
Danke für den Link. Demenzbetreuer / Alltagsbegleiter werden vom Mindestlohn nicht erfasst.
Es werden also Menschen geschult und sollen einer Beschäftigung nachgehen von der man - wahrscheinlich - auch in Vollzeit nicht wird Leben können ohne Ergänzung von Transferleistungen der ARGE.
 
Qualifikation
* - *
Fachgebiet
PFK
Sonnensturm

Sonnensturm

Aktives Mitglied
Basis-Konto
20
63110
0
AW: Mindestlohn seit 01.08.2010

Jepp!!! Bei exam. könnte man auch auf schlechte Gedanken kommen...
:whistlingWasserfrau
 
Qualifikation
Krankenschwester
J

josi83

Mitglied
Basis-Konto
1
22765
0
AW: Mindestlohn seit 01.08.2010

Hallo alle Zusammen,
es ist so, dass ein Alltagsbegleiter nicht vom Mindestlohn erfasst wird.
Aber: Macht er grundpflegerische Tätigkeiten (außer solche, die mit der Betreuung in Verbindung stehen), dann sieht die Sache doch wieder ganz anders aus.
Ansonsten könnten ja ausschließlich examinierte in Pflegeheimen/ -diensten arbeiten für die SGB V- Leistungen und der Rest an SGB XI würde von sogenannten Alltagsbegleitern mit 5€ Stundenlohn abgedeckt werden. Alltagsbegleiter sind ausschließlich für die Durchführung von Betreuungsleistungen nach §45b, bzw. 87b und sonstigem Betreuungsservice einzusetzen, ansonsten fallen die unter den Mindestlohn. Oder sehe ich da was falsch?
Werden also, bei einer ambulant betreuuten Senioren-WG, Leistungen der PV und KV von den Alltagsbegleitern übernommen (inoffiziell), ist das
a) Leistungsbetrug
b) wird die Mindestlohnregelung schön umgangen und die Alltagsassistenten nach Strich und Faden vera***,
c) werden Pflegehelfer usw. um Ihre Arbeitsplätze gebracht,
d) die Taschen der Einrichtungsinhaber prächtig gefüllt

@ lisy: auch Senioren- WGs können unter das Heimgesetz fallen. Gibt beides.
LG Josi
 
Qualifikation
Altenpflegerin, Studentin Pflegeentwicklung und Manangement BA
Fachgebiet
Qualitätsmanagement
Weiterbildungen
Pflegeentwicklung und Management (BA)
L

Lisy

Unterstützer/in
Basis-Konto
AW: Mindestlohn seit 01.08.2010

Hallo josi,
das mit dem Mindestlohn siehst du sehr richtig. Das manche Senioren WGs unter das Heimgesetz fallen, ist mir durchaus bewußt. Aber dann ist es keine "echte" Senioren WG (oder der Heimaufsicht ist es langweilig)
Grüßle Lisy
Ach übrigens: manchmal werden einige Mitarbeiter einer Senioren WG direkt von den Angehörigen eingestellt.
 
Qualifikation
Altenpflegerin
Fachgebiet
pdl
J

josi83

Mitglied
Basis-Konto
1
22765
0
AW: Mindestlohn seit 01.08.2010

offtopic
hallo Lisy,
das kann ich mir denken.
In der Senioren- WG, die ich betreut habe als PFK, war es ähnlich. Ambulante Betreuung durch 1 Pflegedienst, aber die Angehörigen haben (inoffiziell) "entlassen" und eingestellt. Kommt halt aus der rechlichen Situation/ Voraussetzungen von WGs.
LG Josi
 
Qualifikation
Altenpflegerin, Studentin Pflegeentwicklung und Manangement BA
Fachgebiet
Qualitätsmanagement
Weiterbildungen
Pflegeentwicklung und Management (BA)
Z

Zehelein

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
01640
0
AW: Mindestlohn seit 01.08.2010

HI, arbeite als PHK in der Intensivpflege im 12-Stunden-Dienst, also auch Nachtschichten, Wochenenden und Feiertage. Bekomme auch keinerlei Zuschläge, nur mein Grundgehalt von 1200 Brutto im Monat, egal wieviel Nachtschichten ich hatte. Nach Rücksprache mit PDL gibt es sowas bei uns für PHK nicht mit Zuschlägen. Ist das denn rechtens??? Eine PHK bekommt aber Zuschläge für Nachtdienste bei uns, warum? Habe im Monat 172 Stunden Dienst, 1200 Euro brutto, Mindestlohn nicht gegeben, oder??? Kann ich da was tun???
 
Qualifikation
Pflegehilfskraft
Fachgebiet
Intensivwohngruppe
Weiterbildungen
Ich habe 2005 für3 Monate in einem Altenpflegeheim als PHK gearbeitet, wurde leider nicht verlängert.
Die E-Mail-Adresse wird lediglich zur Versendung des Aktivierungslinks für diesen Beitrag verwendet.

Ähnliche Themen