Arbeitsrecht minderjährige Jahrespraktikantin in der Pflege

P

pflegenase

Mitglied
Basis-Konto
0
65817
0
Hallo!

Wir möchten einer 16jährigen Schülerin (hat gerade Realschule beendet) ein Jahrespraktikum in der Pflege in unserer Klinik ermöglichen und suchen nun nach Rechtsgrundlagen was sie darf und nicht darf. Da wir eine psychiatrische Klinik sind geht es weniger um pflegepraktische Tätigkeiten sondern mehr um Dinge wie: Darf sie mit depressiven älteren Patienten mal auf dem Gelände spazieren gehen?
Darf sie Blutdruck messen? Älteren antriebsarmen Pat. auch mal beim Duschen behilflich sein, etc.

Sie möchte 1 Jahr bleiben. Da ist "nur mitlaufen" wie bei einem Schulpraktikum auf Dauer etwas langweilig.

Gibt es dazu Rechtsgrundlagen? Hat jmd. event. Bedenken? Gibt es etwas besonderes zu beachten?

Bin für alle Infos dankbar!
 
Qualifikation
PDL
Fachgebiet
Psychiatrie
P

Paddy

AW: minderjährige Jahrespraktikantin in der Pflege

Pflegetätigkeiten darf sie nach einer Einarbeitung durchführen. Sicherlich muss im einzelnen Entschieden werden, welchen pat. sie versorgt, wegen psyche und so. Das wichtigeste ist das Arbeitszeitgesetz für Minderjährige zu beachten.

LG Paddy
 
Schwester Christa

Schwester Christa

Unterstützer/in
Basis-Konto
3
Heilbronn
0
AW: minderjährige Jahrespraktikantin in der Pflege

N´Morgen!

Wie Paddy schon richtig geschrieben hat, ist es zunächst mal wichtig, dass ihr die entsprechenden Arbeitszeiten einhaltet, die für Minderjährige gelten.
Am Alter selbst gibt es sonst nichts mehr zu beachten; mit Realschulabschluss könnte sie ja theoretisch auch schon Pflegeschülerin sein.

Darüber hinaus gibt es in Kliniken meistens Tätigkeitsprofile für Praktikanten, die ihr heranziehen könnt. Im Prinzip ist das, was sie macht ja nichts anderes als ein FSJ (freiwilliges soziales Jahr).
Sollte es kein solches Profil geben, so wäre es an dir als PDL zusammen mit der betreffenden Stationsleitung ein solches zu erstellen.

Zu Beachten ist dabei meines Erachtens immer, dass in jedem Fall eine korrekte Einarbeitung erfolgt. So wie bei einem Unterkursschüler auch.
Ebebso sollte klar sein, dass eigenverantwortliches Handeln sich auf sehr beschränkte Bereiche konzentriert, die die Praktikantin mit ihren angelernten Fähigkeiten überblicken kann.
 
Qualifikation
Fachkrankenpfleger f. Psychiatrie
Fachgebiet
Niederschwelliger Drogenentzug
P

pflegenase

Mitglied
Basis-Konto
0
65817
0
AW: minderjährige Jahrespraktikantin in der Pflege

Huhu,

danke für eure Antworten! Nun ja, bisher gibt es ein solches Tätigkeitsprofil leider neben noch nicht und um ein solches zu erstellen wollte ich außer meinem Menschenverstand wissen ob es dazu rechtliche Aussagen gibt. eines der ersten Tätigkeiten in der Krankenpflege war bei uns z.B. Blutdruckmessen. Das durften wir natürlich nach einer korrekten Einweisung sofort. Auch die Zivis haben so weit ich mich erinnern kann damals Blutruck gemessen. Wie du schon sagst könnte sie ja auch Schülerin sein und dürfte dann auch schon einiges übernehmen nachdem ich mich davon überzeugt habe, dass sie es kann. Trotzdem möchte ich in meiner Position sicher sein klare, gesetzeskonforme Richtlinien zu erstellen. Mein Gefühl sagt mir, dass es in der Hand der zuständigen Fachkraft liegt Aufgaben zu deligieren. Deligieren darf man aber sicherlich nur Dinge für die man kein spezielles Fachwissen benötigt. Die Verantwortung liegt dann sicher bei der Fachkraft. So weit so gut. Aber das ist eben nur der "Menschenverstand"....
 
Qualifikation
PDL
Fachgebiet
Psychiatrie
Die E-Mail-Adresse wird lediglich zur Versendung des Aktivierungslinks für diesen Beitrag verwendet.

Ähnliche Themen