Meinungen zu diesem Konzept

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
N

Nemononame

Person A ist Pflegefachkraft und sitzt den ganzen Tag im Büro um Pflegeplanungen zu schreiben.
Person A deligiert in seinem Dienst Helfer und Schüler sie Pflege am Bewohner.

Person B ist ebenfalls Fachkraft und geht in die Pflege für Funktionspflege schreibt jedoch nicht die Pflegeplanung da es zeitlich nicht möglich ist (schließlich in der Funktionspflege)
Person B arbeitet mit Pflegehelfer mit und tauscht sich aus.

Person C ist Pflegefachkraft und macht ein Teil der Funktionspflege plus Behandlungspflege und organisatorische Aufgaben für Bewohner.
Begleitet Pflegehelfer bei der Pflege und schreibt jedoch keine Pflegeplanungen da dies ja Person A übernimmt.

Person A, B, C arbeiten alle in der selben Einrichtung.
Was haltet ihr von diesem Konzept?
Welche Vor-und Nachteile seht ihr?
 
L

lulli00

Aktives Mitglied
Basis-Konto
17.02.2016
Wien
Das ist doch so in der Einrichtung gelaufen in der du noch arbeitest.
 
Qualifikation
Pflege
N

Nemononame

Themenstarter/in
Das ist doch so in der Einrichtung gelaufen in der du noch arbeitest.
Na und? Das ist uninteressant. Mich interessiert was ihr davon hält. Es geht hier um ein objektives Beitrag der mich auch bei meinem persönlichen Entwicklung bereichern soll.Eine Art Selbsthilfe um meine Haltung und denkweise zu erweitern.
 
benny34

benny34

Mitglied
Basis-Konto
24.10.2010
Wiesbaden
Ich würde zumindest nicht den ganzen Tag im Büro sitzen, um Pflegeplanungen zu schreiben!
Anscheinend werden da immer noch Romane verfasst - dabei geht das alles auch kürzer und prägnanter.
 
Qualifikation
Altenpfleger;Fachkrankenpflege Neurologie/Geriatrie
Fachgebiet
Früh-Reha (B,C)
  • Gefällt mir
Reaktionen: Nemononame
P

Paladin

Mitglied
Basis-Konto
04.01.2018
Dresden
Mal davon abgesehen: Wo bleiben bei Person da die eigenen Eindrücke zu den Bew. / Leuten ?
Meiner Meinung nach können einem Pflegehelfer/ Schüler viel erzählen, aber würde ich das selber auch so sehen, wenn ich es selber erleben würde ?
In meinen Augen sollten Person B und/ oder C die Pflegeplanung schreiben. Was die inhaltliche Umsetzung betrifft, so pflichte ich Benny34 bei.

Allgemein: Nachteil ist, dass Person A dadurch vom Pflegeteam abhebt/ separiert wird. Ist das gewollt ?
Bei Person B und C scheint der Teamgedanke irgendwie fester verankert.

Nichts desto trotz muss natürlich auch die Zeit für Pflegeplanung und Co gefunden werden. Risiko´s usw. wollen schließlich auch eingeschätzt werden ...
 
Qualifikation
Altenpflegefachkraft
  • Gefällt mir
Reaktionen: Nemononame
Pflegeboard.de

Pflegeboard.de

Administrator
Teammitglied
05.07.2001
www.pflegeboard.de
Dieses Thema hat seit mehr als 365 Tagen keine neue Antwort erhalten und u.U. sind die enthalteten Informationen nicht mehr up-to-date. Der Themenstrang wurde daher automatisch geschlossen. Wenn Du eine ähnliche Frage stellen oder ein ähnliches Thema diskutieren möchtest, empfiehlt es sich daher, hierfür ein neues Thema zu eröffnen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Verwandte Forenthemen

M
Was fällt euch dazu ein? Gibt es überhaupt einen Pflegenotstand? Wenn "ja", was glaubt ihr, führt dazu?
  • Erstellt von: Menschenkind
9
Antworten
9
Aufrufe
278
R
S
Ich arbeite seit 4 Jahren als examinierte Altenpflegerin in einem Seniorenheim. Der stationäre Alltag gefällt mir nicht mehr allzu gut...
  • Erstellt von: Schmetti500
1
Antworten
1
Aufrufe
215
Zum neuesten Beitrag
Menschenkind
M
Huhn
huhu Ich wasche den Intimbereich bei älteren Bewohnern im Bett. Beziehungsweise die oder der Bewohner wäscht sich diesen im Bett selbst...
  • Erstellt von: Huhn
6
Antworten
6
Aufrufe
602
T
M
Musik und Demenz! Sie sind in der Pflege oder Therapie im Altenheim tätig? Dann unterstützen Sie mich bitte mit Ihren Antworten bei...
  • Erstellt von: MarthaKh
1
Antworten
1
Aufrufe
259
M