Arbeitsrecht Medizin geben ja, Nein oder doch Vielleicht?

L

Lalelu87

Gesperrter Benutzeraccount
0
08523
0
Hallo!

Ich habe eine frage die mir so eigentlich niemand geben kann. Da sind alle Kollegen unterschiedlicher meinung. Ich bin Hep und bin in einer Einrichtung als Betreuungshilfskraft eingestellt wurden.
Normalerweise wären dort HEPs Fachkräfte, ich habe bei mir nichts anderes auf die schnelle gefunden. Besser wie arbeitslos zu sein.

Die Frage ist die, ich habe einen Fachkraftabschluss und bin als Hilfskraft eingestellt. Darf ich als Hilfskraft Medi setzten und auch geben? Ich kann beides aber ist das rechtens oder eher nicht?
Wenn man als Hilfskraft Medi gibt??? Das weiß niemand so genau, einige Kollegen sagen der Fachkraftabschluss ist da, also darf ich andere sagen nein du darfst nicht, da du als Hilfskraft eingestellt bist. Da aber mein Kürzel auch bei der Medizin steht und einer schaut mal nach und sieht das eine Hilfskraft dort Medi verabreicht, gibts da nicht Äger??

Das andere ist folgendes ich bin Springer, also kein fester Gruppenbetreuer. Also habe ich für keinen Bewohner in der Bezugsbetreuung. Jetzt hätten die Gruppenbetreuer gern das ich ihnen einige Bewohner abnehme. Nur ich gehöre keiner festen Wohngruppe an. Darf ich überhaupt über Taschengelder und Bekleidungsgelder verfügen? Ich kenne ja nicht mal die Bewohner sogut, da man sich als Springer anders mit ihnen beschäftigt bzw. keineso enge Verbindung aufbaue. Ich kann in jeder Gruppe arbeiten, kenne mir aber im Feinablauf nicht aus. Ich bin dafür das die Gruppenbetreuer ihre Leute in der Bezugsbetreuung haben sollten. Mir nicht einfach die Leute geben, entweder ich bin Springer oder Gruppenbetreuer.
 
Qualifikation
hep
Fachgebiet
Wohnheim
R

romana

Aktives Mitglied
Basis-Konto
5
Ostrach
0
AW: Medizin geben ja, Nein oder doch Vielleicht?

Zum HEP eine Frage : welches Bundesland ? Das ist glaub unterschiedlich geregelt und ich erkläre kurz, wie's bei uns in der Einrichtung ist (Baden-Württemberg). Wir haben zwei Hep's schon seit vielen Jahren, die zählen zur Fachkraftquote und können auch als Schichtleitung eingesetzt werden. Aber eigentlich sind Hep's Fachkräfte im Bereich der sozialen Betreuung und zählen laut neuer Bestimmung nicht als PFLEGEfachkraft. Deshalb dürfen sie seit Anfang des Jahres keine Behandlungspflege mehr abzeichnen, aber Medi's austeilen und abzeichnen schon.
Wenn Du als Pflegehilfskraft eingestellt bist, darfst Du keine Medi's richten und verteilen. Wenn Dein AG das will, muss er Dich als Fachkraft einstellen und bezahlen, so zahlt er nur für Helfertätigkeiten und bekommt ergo auch nur solche.
Völlig recht gebe ich Deiner Argumentation bezüglich Gruppenbetreuer, dies sollte immer Aufgabe des Stammpersonals sein.
Was sagt denn der AG zu dem Problem der rechtlichen Seite ? An Deiner Stelle würde ich mich beim AG rückversichern und schriftlich festlegen lassen, dass Du Medi's richten und verteilen darfst, aber eigentlich sollte er Dich auch als Fachkraft bezahlen, wenn er entsprechende Tätigkeiten verlangt.

LG
Romana
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
QMB
Weiterbildungen
Bin Praxisanleiterin und MAV
Weiterbildung Stationsleitung mit Zusatzqualif. QMB
L

Lisy

Unterstützer/in
Basis-Konto
AW: Medizin geben ja, Nein oder doch Vielleicht?

Hallo romana,
bringst du da nicht ein bischen was durcheinander?
HEPs sind im Sinne des SGB XI Pflegefachkräfte im Bereich des SGB V aber Hilfskräfte. Es sei denn, es wäre da wirklich zu einer Gesetzesänderung gekommen.
Wenn dem so wäre, wäre es wäre nett, wenn du das Gesetz mal benennst.
Grüßle Lisy
 
Qualifikation
Altenpflegerin
Fachgebiet
pdl
Die E-Mail-Adresse wird lediglich zur Versendung des Aktivierungslinks für diesen Beitrag verwendet.