Medikamentenverabreichung

N

nofretete

Aktives Mitglied
Basis-Konto
12
01983
0
AW: Medikamentenverabreichung

Nein sehe ich nicht so, derjenige, der die entsprechende Qualifikation hat, kann auch Medikamente richten! Ich kann ja nicht davon ausgehen, dass nur "ich" alles richtig mache. Wo kämen wir denn dahin, wenn ich jetzt auchnoch für 30 Bewohner meiner Station i der Früh, Mittag und Abend jedesmal die Medis richten müßte! Kontrolle ja absolut wichtig, richten können auch Kollegen!
 
Qualifikation
Altenpflegerin
Fachgebiet
Altenheim
T

thorstein

Aktives Mitglied
Basis-Konto
12
85221
0
AW: Medikamentenverabreichung

Liebe Leute, wie lange arbeitet ihr in der Pflege?
Wie viele Kollegen kennt ihr, die haftungsrechtlich wegen was auch immer belangt wurden?
Das wegen Pflegefehlern eventuell Heime oder KH belangt werden, keine Frage. Aber Pflegekräfte?
Wie gesagt, dazu hätte ich gerne ein einziges Urteil.
 
Qualifikation
Altenpfleger
Fachgebiet
Nachtdienst
T

Tilidin

Aktives Mitglied
Basis-Konto
5
24211
0
AW: Medikamentenverabreichung

Da hat thorstein Recht, fachliches Fehlverhalten ist selten angesagt, wohl aber Fälle von Medikamenten-Missbrauch, Diebstahl u. in suizidaler Absicht handeln.
 
Qualifikation
Krankenpfleger,Fachpfleger Psych,PDL
Fachgebiet
Erwerbsunfähig
Weiterbildungen
Krankenpfleger
Fachpfleger für Psych.
große PDL- Ausbildung
gsagkk

gsagkk

Mitglied
Basis-Konto
0
47574
0
AW: Medikamentenverabreichung

Zu den Verschwörungstheorien in der Pflege gehört der sattsam bekannte satz: Wir stehen doch immer mit einem Bein im Gefängnis.
Wie vielen KollegInnen schickt ihr den so immer Weihnachtkärtchen in den Knast?
Dass Pflegekräfte bei Fehlern persönlich haften, wenn kein Vorsatz nachgewiesen wird, halte ich auch für ein Gerücht.
Bitte dann ensprechende Urteile zitieren.
ja, das beantwortet die Frage nach der Haftung im "GAU" ungemein! Aber gut, bleibt noch die Frage nach dem Gewissen, das einen solchen "GAU" ertragen muss!

Natürlich wird so ein GAU in der Praxis verschleiert, da hackt keine Krähe einer anderen ein Auge aus, aber das bedeutet nicht, dass es die Szenarien 1 oder 2 nicht gibt! Vielmehr bestätigt das nicht Vorhandensein von entsprechenden Urteilen den Filz in den sich Menschen begeben, wenn sie sich nicht mehr selber versorgen können.
Und genau das ist das gruselige an der Pflege, alles wird vertuscht und verheimlicht, ein Betroffener, oder Angehörige von Betroffenen haben praktisch keine Chance eine Fahrlässigkeit zu beweisen! (nicht der Haftung wegen, sondern um es künftig anderen zu ersparen)
Und genau dieses Vertuschen trägt im wesentlichen dazu bei, dass diese maroden Strukturen nicht aufgebrochen werden, zu Pflegende weiterhin macht und hilflos eine Willkür, verursacht durch Kostendruck, ausgeliefert sind.
Ja, wir in der Pflege sind die Helden, die mächtigen die entscheiden welchem Risiko sie andere Menschen aussetzen, und wenn was passiert müssen wir nicht einmal dafür gerade stehen, weil wir auch noch die Macht haben es zu vertuschen!
 
Qualifikation
Pflegefachkraft
Fachgebiet
MRV §64
T

Tilidin

Aktives Mitglied
Basis-Konto
5
24211
0
AW: Medikamentenverabreichung

jetzt nehmen wir mal den GAU

Kreislaufkollaps nach 15 Min. Med. von einer Helferin gegeben.

Was bitte unterscheidet jetzt die Helferin von einer Ex.diese würde ja auch nicht 15 Min. bei der Bew. stehen.

Med. gemörsert, Tropfen, oder von außen nicht zu unterscheiden, somit kann auch die Ex. es nicht kontrolieren, zumal sie es ja auch selten gestellt hat.

Klar Notfallmaßnahmen, hier wird die Ex. gebraucht, aber das währe auch passiert wenn die Ex. es gegeben hätte.

Wer hat nun die Schuld/Gewissen? die Helferin,die diensthabenden, die stellende, oder das Systen, weil es einfach zu wenig examinerte vorsieht, vieleicht die Leitung, der MDK, der Versorgungsvertrag, die Kostenträger, die Politik?

Ich glaube nicht das die Pflegekräfte es vertuschen, ich glaube das grundsätzlich gute Arbeit, unter besch..... Bedingungen abgegeben wird u. das Gott sein gedank, solche Vorfälle relativ selten sind.
 
Qualifikation
Krankenpfleger,Fachpfleger Psych,PDL
Fachgebiet
Erwerbsunfähig
Weiterbildungen
Krankenpfleger
Fachpfleger für Psych.
große PDL- Ausbildung
N

nofretete

Aktives Mitglied
Basis-Konto
12
01983
0
AW: Medikamentenverabreichung

Also diesen GAU hatte ich schon oft ob nun ein Sturz nach der Medikamentengabe, oder eben kollabiert, glaubt ihr wirklich, dass ihr daran Schuld seid?
 
Qualifikation
Altenpflegerin
Fachgebiet
Altenheim
S

silversurfer

Mitglied
Basis-Konto
1
Kempten
0
AW: Medikamentenverabreichung

Und genau dieses Vertuschen trägt im wesentlichen dazu bei, dass diese maroden Strukturen nicht aufgebrochen werden, zu Pflegende weiterhin macht und hilflos eine Willkür, verursacht durch Kostendruck, ausgeliefert sind.
Ja, wir in der Pflege sind die Helden, die mächtigen die entscheiden welchem Risiko sie andere Menschen aussetzen, und wenn was passiert müssen wir nicht einmal dafür gerade stehen, weil wir auch noch die Macht haben es zu vertuschen!

Ne, nicht nur wir in der Pflege sind die Helden, die Mächtigen, die entscheiden welche Risiken sie anderen Menschen aussetzen.Auch die Bewohner, Angehörigen, Ärzte, Kranken/pflegekassen, Politiker usw, eigentlich jeder mündige Bürger, ist so ein Held.
Aber wir sind die Helden die aus den gegebenen Bedingungen das Beste machen.

Ich frag mich aber gerade, wo soll ich die Grenze der Frage nach der Haftung im "GAU" ziehen.
PH führt Prophylaxen nicht fachgerecht aus, übersieht bei der Grundpflege Wichtiges, übersieht Blut im Stuhl usw.
Also nur noch Fachkräfte. Aber ist das die Garantie das kein "GAU" stattfindet? Bestimmt nicht!

Silversurfer
 
Qualifikation
AP, FK Gerontopsychiatrie, VP, WBL, PA,
Fachgebiet
Altenheim
E

Eisenbarth

Aktives Mitglied
Basis-Konto
4
33181
0
AW: Medikamentenverabreichung

Ja, wir in der Pflege sind die Helden, die mächtigen die entscheiden welchem Risiko sie andere Menschen aussetzen, und wenn was passiert müssen wir nicht einmal dafür gerade stehen, weil wir auch noch die Macht haben es zu vertuschen!
meinst du das ernst, oder ist das nur eine polemik, die die diskussion anheizen soll?
 
Qualifikation
AP
Fachgebiet
-
Die E-Mail-Adresse wird lediglich zur Versendung des Aktivierungslinks für diesen Beitrag verwendet.