Haftungsrecht Medikamente stellen

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
S

Suze

Mitglied
Basis-Konto
26.09.2006
44807
Wer hat rechtliche Ahnung oder weiss wo ich eindeutige Infos herbekommen kann?
Das Problem:
Ist es rechtlich zulässig die Tablettenblister, zum Stellen in eine Tagesdosette, zu zerschneiden , um dann die Tabletten, noch im Blisterteil, in die Dosette zu tun?
Bei solchen, bei denen es notwendig ist wegen Lichtschutz, gibt es Perforierungen und auf den einzelnen Blisterteilen stehen sämtliche relevanten Infos wie Chargennummer, mg, Name.
Bei denen die man ausschneiden muß, ist das nicht der Fall.
Mir geht es nicht um eine Bewertung sondern um die Frage der rechtlichen Möglichkeit.
Ich glaube, ich habe mich etwas kompliziert ausgedrückt....:innocent:
Erstmal
Danke im Vorraus für Info :thumbsup2:
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
Psychiatrie
F

Fleescha

Mitglied
Basis-Konto
01.08.2007
14979
Hallo Suze,

du hast dich etwas kompliziert ausgedrückt... :thumbsup2:

Ich geh mal davon aus, dass deine Frage lautet, ob du generell Blister zerschneiden darfst oder net. :suche:

Warum sollte es nicht rechtens sein?

Also...
In meiner Ausbildung habe ich gelernt, dass es egal ist ob lichtempfindlich oder net, alle Tabletten inklusive Blister (ausgeschnitten) in dem Dispenser gerichtet werden.
Aus dreierlei Gründen:
1. Hygiene: Es wird keine Tablette in die Finger genommen
2. Wirtschaftlichkeit: Es fallen beim Richten seltener Tabletten auf den Boden, die weggeworfen werden müssen, und wenn, sind sie noch verpackt... (hoffendlich ließt das keine Hygienefachkraft)... :wink:
3. Wiedererkennung: auch wenn der Blister zerschnitten ist, kann man noch nachvollziehen, welche Tablette gerichtet ist (Vergleich mit nicht zerschnittenem Blister). Tabletten ohne Blister sind leichter zu verwechseln als mit.

Wenn du die Tablette aus der Blister nimmst, hast du auch keine Daten mehr.
Du musst lediglich darauf achten, dass du den zerschnittenen Blister wieder in die Packung machst, wo du ihn rausgeholt hast.
Außerdem hast du den Waschzettel noch, auf dem alle relevanten Daten stehen.:vertrag:

Also wie schon gesagt, ich sehe da keine rechtlichen Probleme...

:zweigegen Achtung: sich stets vom geistigen und körperlichen Zustand des Patienten überzeugen. Ich hatte mal nen Patient, der sich am nächsten Tag nach dem Einnehmen der Tabletten, über ein Kratzen im Hals beschwert hat... :innocent:
 
Qualifikation
Gesundheits - & Krankenpfleger
Fachgebiet
Berlin/Brandenburg
Weiterbildungen
da gibt es keine Arbeitsgruppe... ;o)
K

Kaffeetrinker

Mitglied
Basis-Konto
01.07.2007
44532
Hallo Suze,
soweit mir bekannt (und dies ist eine Aussage des hiesigen Amtsapothekers) sollen Blister nicht zerschnitten werden, da die Chargennummer auf der einzelnen verpackten Tablette nicht mehr vorhanden ist, und so die Rückverfolgbarkeit nicht mehr gegeben ist.

Lbg.Grüße
der Kaffeetrinker
 
Qualifikation
Altenpflegerin/Wbl
Fachgebiet
Altenheim
S

stern3007

Aktives Mitglied
Basis-Konto
29.07.2005
Köln
Was auch immer der Herr Amtsapotheker da im Kopf hatte, seit wann gibt es Blister, wo auf jeder Tablette die Chargennummer aufgedruckt oder geprägt ist? Und wenn ich die Tablette aus dem Blister herausdrücke, werde ich auch keine Chargennummer mehr finden ;-)

Vermutlich ist das wieder eine Vorschrift die ein völlig wirklichkeitsfremder Mensch irgendwann aufgestellt hat, wenn es die überhaupt in dieser Form gibt.
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
ambulante Pflege
F

Fleescha

Mitglied
Basis-Konto
01.08.2007
14979
@stern
auf jeder Blister ist die Chargennummer eingedruckt... Habbisch eben in meinem Medischrank geschaut... :wink: :laughing:

Mit dem Rest haste nätürlich recht.
 
Qualifikation
Gesundheits - & Krankenpfleger
Fachgebiet
Berlin/Brandenburg
Weiterbildungen
da gibt es keine Arbeitsgruppe... ;o)
S

stern3007

Aktives Mitglied
Basis-Konto
29.07.2005
Köln
Klar ist auf jedem Blister die Chargennummer aufgedruckt. Ich hab mir eben auch mal 3 Sorten angeschaut. Da war die Chargennummer aber immer so plaziert, dass sie sich am unteren und oberen Rand befand. Konnte man also locker bei einem 10er Riegel 8 Tabletten abschneiden ohne das die Chargennummer nicht mehr erkennbar gewesen wäre.

Mag sein, dass es auch Blister gibt, wo das anders ist, ich finde nur gerade keine. Aber trotzdem hinkt das Argument für mich. Oder habt ihr die Blister alle lose herumfliegen? Ich mache eine Packung auf, entnehme einen Blister, schnippel dran herum und packe ihn wieder in die Packung. Auf dieser Packung steht auch noch einmal die Chargennummer. Die Wahrscheinlichkeit, dass mir da eine andere Packung mit einer anderen Chargennummer unter die Finger kommt, ist sehr gering. Wenn das Haltbarkeitsdatum hier Diskussionsgrund wäre, könnte ich das noch eher verstehen. Und ehrlich gesagt habe ich in meinen 30 Jahren in denen ich mit Medikamenten zu tun habe, noch nie eine Chargennummer gebraucht.

Wenn ich die Tabs lose in die Medibox gebe, habe ich doch auch keine Möglichkeit die Chargennummer noch zu ermitteln. Warum geht mir hier nur der Begriff Korinthenkacker durch den Kopf? Irgendwo kann man es auch echt übertreiben.
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
ambulante Pflege
K

Kaffeetrinker

Mitglied
Basis-Konto
01.07.2007
44532
Blister incl.ChargenNr. wird in der Medipackung aufbewahrt, bis entnommene Tabletten verbraucht sind. So fliegt nix rum und Tabl. können immer der Packung zugeordnet werden. Es geht also rein um die Rückverfolgung im Schadensfall. WENN nämlich etwas passiert ist das Geschrei/Regress groß und so wie ich es verstanden habe, geht es bei der Fragestellung um die rechtliche Absicherung. Gesetze, Vorgaben ec.decken in der Regel ein großes Spektrum ab und sind nicht individuell auf den einzelnen abgestimmt. Das führt schon manchmal zu Frust bei dem Einzelnen

der Kaffeetrinker
 
Qualifikation
Altenpflegerin/Wbl
Fachgebiet
Altenheim
wernecla

wernecla

Mitglied
Basis-Konto
26.03.2007
32427
Wer hat denn bitte die Zeit für alle Patienten die Blister zu zerschneiden.
Das kommt in meinen Augen Hobbythek.
Warum fallen weniger Tabletten runter?
Irgenwann müssen sie aus dem Blister ( oder es kratzt im Hals)
Ich stelle die Tabletten (inkl . zerschneiden)
dann zum Patienten und dann noch mal aus dem Blister rausfummeln?
sorry klingt gefährlich nach ABM.
Vom Blister in Dispenser oder Glas, ab zum Patienten und gut.
 
Qualifikation
Diplom Pflegepädagoge
Fachgebiet
krankenpflegeschule
F

Fleescha

Mitglied
Basis-Konto
01.08.2007
14979
@wernecla

Na beim Richten ohne Blister passiert es nicht selten, dass man beim Rausdrücken der Tablette den Dispenser verfehlt. Mit Blister passiert das net. Gut, eventuell dann eben im Zimmer, wenn der Patient die Tablette rausdrückt.
was ich oben geschrieben habe, wurde uns so schulisch beigebracht, wie du sicherlich weiß heißt Schule oder schulisch nicht unbedingt Praxisnah!! :wink:

Klar isses letzdenendes eine ABM. Und stellenweise passen ab 6 Tabletten incl. Blister keine mehr ins Fach des Dispensers. Weiterhin werden ja auch Kapseln, Brausetabletten oder Dragees nicht incl. Verpackung an den Mann gebracht.
 
Qualifikation
Gesundheits - & Krankenpfleger
Fachgebiet
Berlin/Brandenburg
Weiterbildungen
da gibt es keine Arbeitsgruppe... ;o)
wernecla

wernecla

Mitglied
Basis-Konto
26.03.2007
32427
:nono: @fleescha
Irgendwer in der Schule hat da aber was falsch verstanden, und falsch formuliert.
Lediglich einzel eingeschweißte Tabletten (Sandimmun ) oder solche sollen bis zum Patienten in ihrer originalverpackung bleiben. wirkverlust, bzw. zelltoxisch. alle anderen kannst du ruhig direkt vom blister ohne anzufassen in den dispenser geben.
das sagt auch "die Schule":laughing: .
Grundregeln
Hygiene
Sicherheit
Wirtschaftlichkeit
und das ist nun mal total unwirtschaftlich.
den hygienischen und sicherheitsrelevanten nutzen sehe ich nicht.:wink:
 
Qualifikation
Diplom Pflegepädagoge
Fachgebiet
krankenpflegeschule
wernecla

wernecla

Mitglied
Basis-Konto
26.03.2007
32427
:trink: :tanz: :trink: :tanz:
cool das war gerade mein 100ster Beitrag
 
Qualifikation
Diplom Pflegepädagoge
Fachgebiet
krankenpflegeschule
F

Fleescha

Mitglied
Basis-Konto
01.08.2007
14979
:anbet: :applaus: zum 100sten... :wink:

und ich bin -> Aktives Forenmitgleid <- :trink:
------------------------------
Ich kann nur das wiedergeben, was man uns erzählt hat...
Und die Praxisnähe meiner damaligen Schule sei mal gahingestellt... :laughing:

Aber logisch fand ichs irgendwie schon.
(Wie so vieles was logisch erscheint aber die Praxisnähe um 100km verfehlt)
:spinner:
 
Qualifikation
Gesundheits - &amp; Krankenpfleger
Fachgebiet
Berlin/Brandenburg
Weiterbildungen
da gibt es keine Arbeitsgruppe... ;o)
Pflegeboard.de

Pflegeboard.de

Administrator
Teammitglied
05.07.2001
www.pflegeboard.de
Dieses Thema hat seit mehr als 365 Tagen keine neue Antwort erhalten und u.U. sind die enthalteten Informationen nicht mehr up-to-date. Der Themenstrang wurde daher automatisch geschlossen. Wenn Du eine ähnliche Frage stellen oder ein ähnliches Thema diskutieren möchtest, empfiehlt es sich daher, hierfür ein neues Thema zu eröffnen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Verwandte Forenthemen

L
Also folgendes Ambulanter Pflegedienst Sachsen, Leipzig. Die Chefin hat diesen Monat ohne Vorabinfo am 1. Eine Abschlagzahlung geleistet...
  • Erstellt von: Leni69
8
Antworten
8
Aufrufe
254
Zum neuesten Beitrag
Christian Kröhl
Christian Kröhl
G
Guten Morgen an alle, Ich hätte gerne von euch eine oder mehrere Meinungen zu einem Problem was mich beschäftigt. Während einer...
  • Erstellt von: Grimbo123
10
Antworten
10
Aufrufe
284
Zum neuesten Beitrag
Christian Kröhl
Christian Kröhl
StiLLIAm
Hallo, ich arbeite in einem privaten Pflegedienst und beginne meinen Spätdienst 16:45 Uhr arbeite bis 20:15 Uhr und muss dann eine...
  • Erstellt von: StiLLIAm
2
Antworten
2
Aufrufe
203
Zum neuesten Beitrag
Christian Kröhl
Christian Kröhl
W
Hallo, ich bin zwar nicht im Pflegebereich tätig, habe ich aber trotzdem mal angemeldet, weil ich wissen möchte, wie ihr diese Sache...
  • Erstellt von: Werni0606
1
Antworten
1
Aufrufe
252
B