Medikamente richten

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
M

Mary Ann

Mitglied
Basis-Konto
19.10.2001
86647
Hallo zusammen,
ich unterrichte Pflegehilfskräfte die in verschiedenen Einrichtungen der Altenpflege arbeiten. Eine Schülerin sagte neulich, dass bei ihnen jetzt die Medikamente jedesmal frich vor dem einnehmen hergerichtet werden müssen. Ich kenne das nur so, dass die Medikamente für den ganzen Tag hergerichtet wurden(nicht die Tropfen). Was sagt ihr dazu, jedesmal frisch vor der Einnahme die Medikamente zu richten. Gibt es da eine neue Vorschrift, die ich nicht kenne? Außerdem richten in der Altenpfege häufig die Pflegehilfskräfte die Medikamente. Auch da rede stoße ich auf Widersprüche.
Eure Meinung wäre mir da sehr wichtig.
Danke Maria
 
Qualifikation
Lehrerin für Pflege, Qualitätsmanagemantberaterin, Altenpflegerin
Fachgebiet
versch. berufsbildende Schulen
K

kmaus

Mitglied
Basis-Konto
27.02.2001
45468
Hallo, Maja!

Lt.Qualitätsprüfung nach §80 SGB XI liegt das Richten der Medikamente allein bei den examinierten Mitarbeitern, die Medikamente (Tropfen) sollen nicht länger als 2Std. vor der Einnahme gestellt werden.
Du solltest dir die Richtlinien für die Qualitätsprüfung beim MDK besorgen. Sie können auch aus dem Internet gezogen werden, leider weiß ich die Adresse nicht.
In unserem Haus richten schon lange nur noch die examinierten Kräfte die Medikamente, langjährige Pflegehelfer sind schriftlich authorisiert worden sie zu verteilen,(außer an die Bewohner mit PEG-Anlage)die Verantwortung trägt die examinierte Kraft.
Es war am Anfang sehr schwierig, dies umzusetzen, denn meist ist nur eine examinierte Kraft im Dienst, die alle Hände voll zu tun hat, aber inzwischen hat es sich automatisiert.

MFG

kmaus

Habe gerade gesucht :Die Anleitung kannst du finden unter vincentz.net.Bei Service sind die Downloads zu finden.

[ 17. Dezember 2001 19:01: Beitrag editiert von kmaus ]
 
Qualifikation
examinierte Altenpflegerin
Fachgebiet
Wohnbereichsleitung/Altenheim
S

Schröder-Kröger

Mitglied
Basis-Konto
13.11.2001
Hallo Maja,
ich kann mich den Ausführungen von Kmaus nur anschließen.
Auch bei uns werden die Medikamente nur von Pflegefachkräften für den Tag gestellt. Wer sie stellt hat abzuzeichnen, genauso derjenige der sie dann effektiv gibt.

Gisela ;)
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
Pflegedienstleitung
Pflegeboard.de

Pflegeboard.de

Administrator
Teammitglied
05.07.2001
www.pflegeboard.de
Dieses Thema hat seit mehr als 365 Tagen keine neue Antwort erhalten und u.U. sind die enthalteten Informationen nicht mehr up-to-date. Der Themenstrang wurde daher automatisch geschlossen. Wenn Du eine ähnliche Frage stellen oder ein ähnliches Thema diskutieren möchtest, empfiehlt es sich daher, hierfür ein neues Thema zu eröffnen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Verwandte Forenthemen

S
Hallo ihr Lieben, derzeit geht es bei uns drunter und drüber Folgendes: Gestern Abend, nach meinem Spätdienst (sind zu zweit für 24Bew...
  • Erstellt von: Sunnymami123
6
Antworten
6
Aufrufe
837
Saxon
mcmarkus44
Zwei Pflegekräfte eine Fach und eine Pflegeasistenzkraft für das ganze 24 Bewohner Heim mit Küche Hauswirtschaft Besucher testen und...
  • Erstellt von: mcmarkus44
3
Antworten
3
Aufrufe
525
Saxon
N
Liebe Kollegen, Ist es rechtens, das bei einer Fort-/Weiterbildung, die acht Stunden dauert, Teilzeitkräfte nur die Stunden anteilig...
  • Erstellt von: Nugget
3
Antworten
3
Aufrufe
462
Saxon
G
Hallo zusammen, hat jemand Erfahrung wie es bei kirchlichen Trägern wie Caritas oder Diakonie heutezutage bei Fragen der...
  • Erstellt von: gonzo87
6
Antworten
6
Aufrufe
679
F