Medikamente durch externe richten lassen

M

ms-sophie

Aktives Mitglied
Basis-Konto
71
Mannheim
0
AW: Medikamente durch externe richten lassen

Hallo Stern,

ich kann dein Befürchtungen nachvollziehen, ich teile sie sogar zum Teil.

Womit ich allerdings ein Problem habe:

Wieso kannst du die Tabletten nicht zuordnen. Es gibt Bücher, da sind alle Tabletten abgebildet. Auf den BW-Dosetts steht die Medikation da steht die Tablette genau beschrieben. Farbe, Grösse, Teilbarkeit, ggf. was aufgdruckt ist.

Da im Pflegeheim jeder BW seine eigenen Medis hat. (Bleibt auch so wenn die Apotheke richtet), sehe ich das Problem hier nicht.

Sophie
 
Qualifikation
QM
Fachgebiet
ambulante und stationäre Altenhilfe, Hospiz
S

stern3007

Aktives Mitglied
Basis-Konto
41
Köln
0
AW: Medikamente durch externe richten lassen

Bei einigen Medikamenten ist es unmöglich sie nach Form und Farbe zu identifizieren, weil verschiedene Wirkstoffe so gut wie identisch ausschauen.

Wieso kannst du die Tabletten nicht zuordnen. Es gibt Bücher, da sind alle Tabletten abgebildet.
Weil es Tabletten mit nur sehr geringfügigen Abweichungen gibt, die du über eine Abbildung nicht sicher identifizieren kannst. Z.B. wenn nur ein geringer Farbunterschied den Unterschied ausmacht, wo schon Unterschiede in der Beleuchtung reichen, um die Tabletten zu verwechseln.
Auf den BW-Dosetts steht die Medikation da steht die Tablette genau beschrieben. Farbe, Grösse, Teilbarkeit, ggf. was aufgedruckt ist.
Wieder sind die Tabletten, die sich kaum voneinander unterscheiden nicht sicher identifizierbar. Mich erstaunt, dass ihr offensichtlich noch nicht bemerkt habt, wieviele Tabletten der unterschiedlichsten Wirkstoffe sich extrem ähneln.

Mir fällt gerade Novaminsulfon ein. Gibts meist in länglicher Form, abgerundete Kanten, weiß, recht groß. Gibt aber auch eine Firma, die eine runde Novaminsulfon Tablette formt die Metoprolol sehr ähnlich sieht.

Weil ich aktuell nichts mit Medi stellen und austeilen zu tun habe, bin ich nicht direkt an der Materie dran, sonst würde ich hier glatt mal einen Fototest mit euch machen um euch zu zeigen, wie schnell man was verwechseln kann.

Kennt niemand die Situation, wo man Tabletten für eine Woche gestellt hat, nachzählt zur Kontrolle und feststellt, dass in einem Fach eine Tabl. weniger ist, dafür daneben eine zuviel. Aber aufgrund der Ähnlichkeit mit einem anderen Medikament im selben Fach nicht eindeutig identifiziert werden kann? Was macht man da? Zur Sicherheit zumindest das eine fach neu bestücken.

Sicherer wäre das ganze, wenn wirklich maschinell verblistert wird, aber das ist derzeit noch nicht standard of the art. Viele Apotheken sind von der neuen Masche total überrollt worden und stellen manuell. Das Personal hat nicht wirklich Zeit dafür, dass wird alles im Schweinsgalopp nebenher gemacht.

Fehler können immer noch passieren. Da muß nur jemand die Maschine falsch bestücken und schon werden rudelweise falsche Pillen ausgegeben, insofern keine schnelle Identifizierung des Fehlers aufgrund der Optik möglich ist.
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
ambulante Pflege
leaving-the-moon

leaving-the-moon

Unterstützer/in
Fördermitglied
85
Karlsruhe
0
AW: Medikamente durch externe richten lassen

Es geht schlussendlich doch um die Frage der Haftung:

eine Novodigal 0,2mg aus der Packung entnommen muss eben 0,2mg enthalten. Dafür haftet der Hersteller.

ein Apotheker, der versiegelte Blister mit einer Zusammenstellung von Tabletten ausgibt wird vermutlich nach auch dafür haften, dass eben genau das drin ist, was drauf steht. Es ist der Apotheker - warum sollte ich dem grundsätzlich erst mal misstrauen? Ich verstehe dieses Grundmisstrauen nicht, zumal ich in anderen Bereichen der Pflege mitunter eine geradezu fahrlässige Vertrauensseligkeit wahrnehme.

Damit entfiele dann eben das unnötige Neurichten, weil man die Tabletten nicht auseinanderhalten kann - und damit das Wegwerfen von Medikamenten, die völlig in Ordnung und zudem wahrscheinlich auch noch die richtigen sind. Weitere Fehlerquellen wie: falscher Blister in der Packung, Hygienische Mängel weil man immer wieder unterbrochen wird .. würden sich ebenfalls reduzieren.
 
Qualifikation
PFK Intensiv und Anästhesie
Fachgebiet
Freiberufler, Intensiv und Anästhesie
Weiterbildungen
abgebrochenes Studium von anno dunnemal, FWB Anästhesie und Intensiv, FWB Stationsleitung, Peer Toutoring Kinaesthetics,
C

Chef de Saucier

Aktives Mitglied
Basis-Konto
1
30625
0
AW: Medikamente durch externe richten lassen

Vielen Dank fuer die zahlreichen Antworten:handkuss:

Gerne würde ich nochmal ein paar Statments haben zur Frage: Bezahlt grundsätzlich eine Einrichtung für diese Dienstleistung der Apotheke oder ist das eine Serviceleistung, da eine Apotheke von der Kooperation mit einer Einrichtung möglicherweise einen entsprechenden geldwerten Vorteil besitzt ?
 
Qualifikation
* - *
Fachgebiet
PFK
M

ms-sophie

Aktives Mitglied
Basis-Konto
71
Mannheim
0
AW: Medikamente durch externe richten lassen

Hallo CDS,

also bei uns ist das ganze eine Serviceleistung, auch das einlesen lassen der VK/ÜW etc. Die Rezepte werden von den Praxen an die Apotheke geschickt (sie haben Freiumschläge) bzw. zwei drei Ärzte schicken nicht, da holt die Apotheke die Rezepte ab. BTM Rezepte werden immer von der Apotheke abgeholt.

Verbandsmaterialen, Hilfsmittel oder Therapierezepte die fälschlicherweise bei der Apotheke landen, bringen sie uns mit.





Hallo Stern,

nochmals zu deinen Bedenken, wegen der gleich aussehenden Tabletten. Wie bereits erwähnt, hat jeder BW eine eigene Schütte, auch in der Apotheke. Also sind in dieser Schütte nur Medis drin, die der BW auch einnimmt, das verringert das Risiko doch schonmal.

Nimmt ein BW zwei Tabletten, die ähnlich aussehen und nicht voneinander unterschieden werden können, dann wird ein Präparat ausgetauscht.

sophie
 
Qualifikation
QM
Fachgebiet
ambulante und stationäre Altenhilfe, Hospiz
S

stern3007

Aktives Mitglied
Basis-Konto
41
Köln
0
AW: Medikamente durch externe richten lassen

Nimmt ein BW zwei Tabletten, die ähnlich aussehen und nicht voneinander unterschieden werden können, dann wird ein Präparat ausgetauscht.
Ich hoffe, dass das gemacht wird. Hatte gerade wieder 2 klassische "Verwechselmedis" vor mir liegen. Omeprazol Heumann 20 mg und Nitrofurantoin ratiopharm 100 mg retard. Beides in identischen knallgelben Kapseln verpackt.

Das verblistern ist in vielen Apotheken eine Serviceleistung. Deshalb glaube ich nicht das die meisten Apotheken Maschinen dafür haben. Wäre viel zu teuer für eine reine Serviceleistung.
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
ambulante Pflege
M

ms-sophie

Aktives Mitglied
Basis-Konto
71
Mannheim
0
AW: Medikamente durch externe richten lassen

Hallo Stern,


Das verblistern ist in vielen Apotheken eine Serviceleistung. Deshalb glaube ich nicht das die meisten Apotheken Maschinen dafür haben. Wäre viel zu teuer für eine reine Serviceleistung.
Ehrlich gesagt, wäre es mir mit einer Maschine sogar lieber. Die macht nämlich weniger Fehler als ein Mensch. Bei uns wird von Hand gerichtet, da die Apotheke in unsere Dosetts richtet.

sophie
 
Qualifikation
QM
Fachgebiet
ambulante und stationäre Altenhilfe, Hospiz
S

stern3007

Aktives Mitglied
Basis-Konto
41
Köln
0
AW: Medikamente durch externe richten lassen

Ehrlich gesagt, wäre es mir mit einer Maschine sogar lieber. Die macht nämlich weniger Fehler als ein Mensch. Bei uns wird von Hand gerichtet, da die Apotheke in unsere Dosetts richtet.
So sehe ich das auch. Ich bin nur grundsätzlich erschrocken über den Konsenz hier im Thread. Ich persönlich will nur für meine eigenen Fehler haften, aber nicht für Fehler anderer und derzeit sehe ich in keinem Beitrag, dass die Haftung für Stellfehler wirklich nicht an mir kleben bleibt. Letztendlich ist immer das kleinste Glied der dumme und das ist nunmal der AN.
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
ambulante Pflege
M

ms-sophie

Aktives Mitglied
Basis-Konto
71
Mannheim
0
AW: Medikamente durch externe richten lassen

Hallo Stern,

die Rechtslage ist leider immer noch so, dass der der austeilt auch dafür haftbar ist. Stichwort Durchführungsverantwortung. Ich finde das auch schwierig. Gleichzeitig sehe ich es aber auch als guten Grund sich weiter mit den Medis der BW zu beschäftigen. Wenn wir nicht mehr verantwortlich sind, dann kontrollieren wir auch nicht mehr so häufig.

Sophie
 
Qualifikation
QM
Fachgebiet
ambulante und stationäre Altenhilfe, Hospiz
leaving-the-moon

leaving-the-moon

Unterstützer/in
Fördermitglied
85
Karlsruhe
0
AW: Medikamente durch externe richten lassen

Wenn irgendjemand etwas sicheres rechtliches findet zum Thema Haftung wäre das tatsächlich spannend zu lesen.

Die Durchführungsverantwortung könnte nämlich auch heißen: Ich verabreiche die Tabletten aus dem richtigen Blister - für diesen Patienten zu dieser Tageszeit, nachdem ich mich vergewissert habe, dass Arztanordnung mit den Inhaltsangaben des Blisters übereinstimmt. Analog der Verabreichung der Tabletten in Übereinstimmung mit der Arztanordnung.

Ich hab jetzt die Frage mal in einem Rechtsforum gestellt - vielleicht kommt da etwas ja etwas Erhellung in die Sache
 
Qualifikation
PFK Intensiv und Anästhesie
Fachgebiet
Freiberufler, Intensiv und Anästhesie
Weiterbildungen
abgebrochenes Studium von anno dunnemal, FWB Anästhesie und Intensiv, FWB Stationsleitung, Peer Toutoring Kinaesthetics,
S

stern3007

Aktives Mitglied
Basis-Konto
41
Köln
0
AW: Medikamente durch externe richten lassen

Ich hab jetzt die Frage mal in einem Rechtsforum gestellt - vielleicht kommt da etwas ja etwas Erhellung in die Sache
Das ist eine sehr gute Idee. Bin gespannt auf die Antwort.
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
ambulante Pflege
S

stern3007

Aktives Mitglied
Basis-Konto
41
Köln
0
AW: Medikamente durch externe richten lassen

Nimmt ein BW zwei Tabletten, die ähnlich aussehen und nicht voneinander unterschieden werden können, dann wird ein Präparat ausgetauscht.
Dazu hab ich nochmals eine Frage: Du hast doch keinen Einfluß darauf. Die Verträge, die die Krankenkassen mit diversen Arzneimittelfirmen machen, verhindern doch, dass du konkret Einfluß auf die Verwendung der Tabletten nehmen kannst. Der Pat. bekommt die tagesaktuell preiswertesten Medis. Da vergleicht niemand in der Apotheke was er vorher bekommen hat und ob da Probleme wegen gleicher Optik auftreten könnten.
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
ambulante Pflege
leaving-the-moon

leaving-the-moon

Unterstützer/in
Fördermitglied
85
Karlsruhe
0
AW: Medikamente durch externe richten lassen

Beim selber richten lässt sich das Problem mit den ähnlichen Tabletten vermeiden, wenn man diese zum Richten nicht aus dem Blister herausdrückt, sondern aus dem Blister ausschneidet (außer denen, die es eben nicht in Blistern gibt). Haben wir so gehalten und es hat das Kontrollieren vor der Gabe deutlich vereinfacht. Eventuell benötigt man dann größere Medikamentendispenser - die gibt es aber.
 
Qualifikation
PFK Intensiv und Anästhesie
Fachgebiet
Freiberufler, Intensiv und Anästhesie
Weiterbildungen
abgebrochenes Studium von anno dunnemal, FWB Anästhesie und Intensiv, FWB Stationsleitung, Peer Toutoring Kinaesthetics,
S

stern3007

Aktives Mitglied
Basis-Konto
41
Köln
0
AW: Medikamente durch externe richten lassen

@leaving-the-moon
Was macht ihr mit den ganzen Tabletten wo der Name nicht auf jedem Tablettenabschnitt aufgedruckt ist? Gibt eine Menge Tabletten wo der Schriftzug einfach quer über den ganzen Blister gedruckt ist und somit der Name bei ca. 8 von 10 Tabletten eines Blisters nichtmehr zu erkennen ist? Ich hab mal interessehalber gerade bei meinen Medikamenten geschaut, muß ja genug nehmen durch meine Rheumageschichte. Von 5 verschiedenen Medis war 1 durchgehend lesbar, egal welche Tablette man aus dem Blister herausgeschnippelt hat. Alle anderen nicht, da stand dann 100mg, Filmtablette, 250 mg, usw. drauf, aber nichts vom Medinamen.

In der ambulanten Pflege ist diese Vorgehensweise nicht so günstig, denn man muß immer damit rechnen, dass Patienten bei den zuhause stehenden vorgestellten Medis ran geht und dann eine Tablette mit Blister schluckt ;-)
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
ambulante Pflege
leaving-the-moon

leaving-the-moon

Unterstützer/in
Fördermitglied
85
Karlsruhe
0
AW: Medikamente durch externe richten lassen

Die schneiden wir auch aus - die Wahrscheinlichkeit, dass Blister und Tablette sich zum Verwechseln ähnlich sehen ist äußerst gering. Sollte sich einmal eine falsche Tablette oder eine fragliche im Blister befinden geht man an den Medischrank und guckt und hat den Vorteil, dass man nichts wegwerfen muss - denn den passenden Blister findet man immer, auch wenn nicht der komplette Name auf dem Blisterabschnitt steht... sprich die Tablette, die ja noch verpackt ist darf zurück in die Verpackung.

Das Argument mit der ambulanten Versorgung verstehe ich jetzt nicht wirklich. Wenn ein Patient Aufsicht braucht um Medikamente zu nehmen, dann ist die Gefahr die durch das Verschlucken eines Blisters - was ich überhaupt nur bei sehr kleinen Blistern für überhaupt wahrscheinlich halte allemal nicht gefährlicher als z.B. eine ganze Tagesdosierung oder mehr von den vorgerichteten Tabletten auf einmal zu nehmen. Der Blister dürfte mehr oder weniger unversehrt einfach irgendwann wieder ausgeschieden werden.
 
Qualifikation
PFK Intensiv und Anästhesie
Fachgebiet
Freiberufler, Intensiv und Anästhesie
Weiterbildungen
abgebrochenes Studium von anno dunnemal, FWB Anästhesie und Intensiv, FWB Stationsleitung, Peer Toutoring Kinaesthetics,
N

nofretete

Aktives Mitglied
Basis-Konto
12
01983
0
AW: Medikamente durch externe richten lassen

Meint ihr nicht, das ihr dabei seid, das Problem (wenn es eines ist) zu zerreden? Von meinen 100 Bewohnern, die ich im Heim habe, sind gerade 2!!!!!!, wo man eventuell mal 2 Präparate verwechseln könnte, als neue Kollegin, ansonsten kenne ich die

Tabletten, bei der einen ist die Farbe halt doch nicht ganz identisch, der Spalt doch eher ein wenig schmaler.....

Ansonsten werden die Medikamente bei uns geblistert, wir mußten uns verpflichten halt alle Medikamente vor allem natürlich auch die freiverkäuflichen dort halt zu bestellen.
 
Qualifikation
Altenpflegerin
Fachgebiet
Altenheim
leaving-the-moon

leaving-the-moon

Unterstützer/in
Fördermitglied
85
Karlsruhe
0
AW: Medikamente durch externe richten lassen

Ich finde die Rechtsfrage durchaus legitim - hatte selbst nie mit durch Apotheken geblisterten Medikamenten zu tun. Und habe letzeren Erfahrungswert nur zur INfo weitergeben. Das Ausschneiden der Blister kam auch weniger wegen der Verwechslungsgefahr auf, sondern weil sich auf dieser Überwachunsstation Medikement oft stündlich änderten und wir die Menge der verworfenen Medis eindämmen wollten. Die Erkennbarkeit kam dann als weiterer Benefit hinzu.
 
Qualifikation
PFK Intensiv und Anästhesie
Fachgebiet
Freiberufler, Intensiv und Anästhesie
Weiterbildungen
abgebrochenes Studium von anno dunnemal, FWB Anästhesie und Intensiv, FWB Stationsleitung, Peer Toutoring Kinaesthetics,
S

stern3007

Aktives Mitglied
Basis-Konto
41
Köln
0
AW: Medikamente durch externe richten lassen

In der ambulanten Pflege sind die Medis oft beim Patienten vor Ort. Wir dürfen nur in besonderen Fällen die Medis mit ins Büro nehmen und gezielt jede Portion zuteilen, wenn alle Beteiligten damit einverstanden sind. Es ist schon öfter passiert, dass die Blindfischlis unter unseren Patienten mal früher weg wollten als geplant und ihre Tabletten einfach aus dem passenden Fach genommen haben. Ich hätte Bedenken beim Verschlucken der ausgeschnittenen Blisterteile, weil die doch oft sehr scharfe Kanten haben. Das viele Patienten alles schlucken kennt man ja von denen, die schonmal Suppositorien geschluckt haben.

Tabletten, bei der einen ist die Farbe halt doch nicht ganz identisch, der Spalt doch eher ein wenig schmaler.....
Das langt mir nicht. Ich hab in den letzten Tagen wirklich mal gezielt darauf geachtet. Es gibt etliche Tabletten die man nicht auseinander halten kann. Vielleicht sieht das in den Häusern anders aus. In der ambulanten Pflege werden die Medis ja von zig verschiedenen Ärzten verschrieben, sodaß man wirklich die gesamte auf dem Markt befindliche Palette zu sehen bekommt. Ich gehe halt von den problemen in der ambulanten Pflege aus. Danach würdet ihr echt baden gehen mit den Vorschlägen die es hier gab.
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
ambulante Pflege
leaving-the-moon

leaving-the-moon

Unterstützer/in
Fördermitglied
85
Karlsruhe
0
Qualifikation
PFK Intensiv und Anästhesie
Fachgebiet
Freiberufler, Intensiv und Anästhesie
Weiterbildungen
abgebrochenes Studium von anno dunnemal, FWB Anästhesie und Intensiv, FWB Stationsleitung, Peer Toutoring Kinaesthetics,
S

Schokokeks

AW: Medikamente durch externe richten lassen

Also ich halte Verblisterung von Med für sinnlos. Der Bezug zu Medikamenten fällt weg. Man weiß weder Hauptwirkung, WW noch NW. Hauptsächlich in der AP wird uns alles aus den Händen genommen wie Wundbehandlung und Medikamente. Was bleibt uns dann nur noch? Das Waschen am Bett?
Es ist kein Wunder, dass viele AP den Bezug zu Medikamenten verloren haben. Der Fokus wird auf das leidige Thema der Pflegeplanung gelegt, die sind manchmal wirklich TOP in Biografiearbeit. Aber dafür holt man Fachleute für Wundverbände ins Haus.

Unverständlich..

ärgert mich
 
Die E-Mail-Adresse wird lediglich zur Versendung des Aktivierungslinks für diesen Beitrag verwendet.

Ähnliche Themen