Materialwirtschaft

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Angelika Hötzel

Angelika Hötzel

Neues Mitglied
Basis-Konto
03.06.2006
80636
Mich würde Eure Meinung und Erfahrung bezüglich der Materialwirtschaft in Eurem Nothilfearbeitsbereich interessieren. Das heißt genau gesagt: wie werden Spritzen, Kanülen, Blutabnahmeutensilien,Blutröhrchen, Viggos bei Euch für den täglichen Verbrauch gelagert?
Müssen diese im Originalkarton liegen?
Wir haben eine neue Hygienikerin in unserem Haus, die z.B. die sog. "Schütten", in denen die Spritzen und Kanülen beovrratet sind, aus hygienischen Gründen abschaffen möchte. Sie argumentiert damit, dass durch das Nachfüllen (wenn auch wie üblich von oben) immer einmal z.B. eine einzelne Spritze drin bleiben könne, die dann im Laufe der Zeit verfallen sein könnte.-
Vielen Dank schon mal im Voraus für Eure Kommentare
Grüsse

Angelika
 
Qualifikation
Krankenschwester/Rettass
Fachgebiet
Nothilfe
G

GPP

Hallo Angelika,
erstmal: hat sie Euch auch gesagt, wie ihr das dann zukünftig machen sollt?
Alles aus der Originalpackung?...und in Räumen, in dennen man einen bestimmten Artikel nur alle paar Tage mal braucht, stellen wir zukünftig auch ne Originalpackung auf, oder holen wir uns das Material wieder von draussen rein?
G R O ß A R T I G !... und so praxisnah!
Wir haben Schütten, die von oben befüllt werden und deren Entnahme unten erfolgt. Dies garantiert zwar nicht, dass das Material immer nach dem first in - first out Prinzip behandelt wird, aber es hilft, in diese Richtung zu gehen.
Ansonsten haben wir Marterialbevorratung so weit möglich reduziert und machen im 6 Wochenrhythmus Großchecks auf Verfalldatum.
Die Reduktion des Materials hilft am meisten. Die Bestellung erfolgt nach einem Min - Max Prinzip, sprich: es wird dann bestellt, wenn eine Mindestmenge erreicht, bzw. unterschritten wird. Dann wird bis zu einer vordefinierten Maximalmenge bestellt.
Idee ist, dass über kurz oder lang, dass Personal des Zentrallagers die Bestellung und Befüllung gewährleisten lann.
Mit unserer Apotheke arbeiten wir bereits so zusammen.

bis denn

Gerhard
 
Angelika Hötzel

Angelika Hötzel

Neues Mitglied
Basis-Konto
Themenstarter/in
03.06.2006
80636
Hallo Gerhard,

vielen Dank für die Tips, Anregungen und eigenen Erfahrunge, hat mir schon sehr weitergeholfen, es auch meinen Kolleginnen näher zu bringen

viele Gruesse

Angelika
 
Qualifikation
Krankenschwester/Rettass
Fachgebiet
Nothilfe
Pflegeboard.de

Pflegeboard.de

Administrator
Teammitglied
05.07.2001
www.pflegeboard.de
Dieses Thema hat seit mehr als 365 Tagen keine neue Antwort erhalten und u.U. sind die enthalteten Informationen nicht mehr up-to-date. Der Themenstrang wurde daher automatisch geschlossen. Wenn Du eine ähnliche Frage stellen oder ein ähnliches Thema diskutieren möchtest, empfiehlt es sich daher, hierfür ein neues Thema zu eröffnen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.