Allgemein Mahnungen

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
kati2011

kati2011

Unterstützer/in
Basis-Konto
10.07.2011
47051
Hallo Ihr Lieben,
auch ich habe den Weg in die Freiberuflichkeit nach meinem letzten Beitrag letztes Jahr im August geschafft, und ich muss sagen es läuft super... Bin seit Dez. bis April ausgebucht und alles schön hier in meiner Stadt wo ich lebe :)
Nun hab ich aber ein Problem, also folgendes:
Ich habe im November in einem Haus gearbeitet. Zwar nur ganz kurz, aber es geht wie immer um das liebe Geld. :( Ich habe normal eine Rechnung geschrieben, und bis dato auch Mahnungen da das Geld immer noch nicht eingegangen ist. Ich habe mittlerweile 2 Mahnungen geschrieben, aber sie überweisen einfach nicht. Habe angerufen, keine Reaktion. Ich hatte diesen Fall noch nicht, da bisher immer alle pünktlich überwiesen haben. Oder mal 1 -2 Tage länger brauchten, aber da mach ich keine Zicken. Kennt sich einer mit Inkasso-unternehmen aus?! Oder wie soll ich weiter vorgehen???
Wäre super wenn ich ein paar Infos von euch erhalte.
Lieben Gruß Kati
 
Qualifikation
ex. altenpflegerin
Fachgebiet
PDL Tagespflege
PflegeFrei

PflegeFrei

Aktives Mitglied
Basis-Konto
AW: Mahnungen

Hallo kati,

wende Dich doch mal an die Kreditreform, oder drohe der Einrichtung das Du dieses Inkassounternehmen einschalten wirst.


Mit freundlichen Grüssen
 
Qualifikation
exam.Fachaltenpfleger für Gerontopsychiatrie, PA Gerontopsychiatrie,
Fachgebiet
Freiberuflich
Weiterbildungen
Wundexperte ICW
Pflegefachkraft ausserklinische Beatmung
A

Axis!

AW: Mahnungen

Nicht drohen. Gleich machen!2 Mahnungen reichen ...
 
B

baron0815

Neues Mitglied
Basis-Konto
22.03.2010
35469
Du musst nicht zum Inkasso, die wollen dann auch noch Geld draufschlagen. Einfach gerichtliches Mahnverfahren einleiten, geht mittlerweile online. Die Behörde schreibt den säumigen Zahler an und alles nimmt seinen Lauf... Wenn Du auch recht auf dein Geld hast und Du Nachweise für Deine erbrachte Arbeit hast, falls das Heim alles abstreitet meine ich.

Kosten entstehen nur für den Angemahnten.

Gruß
Baron0815
 
Qualifikation
pflegefachlicher Gutachter
Fachgebiet
Qualitätsprüfungen
N

Natrium

AW: Re: Mahnungen

Wielange dauert es denn überhaupt so bis das Geld auf dem Konto ist. Klar sicher von Einrichtung zu Einrichtung verschieden, aber so ungefähr.
 
leaving-the-moon

leaving-the-moon

Unterstützer/in
Fördermitglied
29.06.2011
Karlsruhe
AW: Mahnungen

Das kommt ein bißchen darauf an wie du deine Rechnung stellst... bei mir - je nach Vermittler der für mich die Rechnung schreibt - ist sie zu zahlen innerhalb von 10 - 14 Tagen. Das Geld ist in der Regel pünktlich, ein paar Tage Verspätung habe ich bisher hingenommen.
 
Qualifikation
PFK Intensiv und Anästhesie
Fachgebiet
Freiberufler, Intensiv und Anästhesie
Weiterbildungen
abgebrochenes Studium von anno dunnemal, FWB Anästhesie und Intensiv, FWB Stationsleitung, Peer Toutoring Kinaesthetics,
A

Axis!

AW: Mahnungen

ich hab ne frist von 4 wochen in meiner rechnung!
 
R

Rundumsorglospaket

Aktives Mitglied
Basis-Konto
09.12.2010
88131
AW: Mahnungen

Zahlungsziel: 8 Tage

oder

Zahlungsziel: innerhalb von 8 Tagen --> 2 % Skonto z.B.

Almosen vergebe ich dabei nicht, denn ich bin ja auch nicht die Wohlfahrt.

Eine freundliche Erinnerung gehört durchaus zum guten Ton. Ebenso eine Mahnung.

Wer den Kunden sowieso abstossen will aus einem bestimmten Grund, der kann auch gleich ein Inkasso o.ä. beauftragen.

Mein Lehrgeld zahlte ich auch schon, weil ich zu gutmütig war. Allerdings bin ich nicht päpstlicher als der Papst und lasse meinen Kunden durchaus noch eine Kulanzzeit zukommen. Dies kann ich mir allerdings nur dann leisten, wenn der Laden gut läuft. Ansonsten bin ich dahingehend knallhart geworden. Denn wie schon erwähnt: Ich bin nicht die Wohlfahrt. Reden kann man allerdings immer miteinander.

Da ich nur noch bei guten Auftraggebern auf Honorarbasis tätig werde, die vorallem innerhalb von 4 Wochen zahlen, sehe ich dahingehend derzeit keinen Handlungsbedarf.

@Natrium:

In der Regel bei einem Zahlungsziel von 8 Tagen : zwischen 2-4 Wochen , manchmal auch früher

bei 14 Tagen Zahlungsziel: zwischen 3- 8 Wochen, manchmal auch da früher

Ich machte die Erfahrung, dass es besser ist ein Zahlungsziel von 8 Tagen anzustreben.
 
Qualifikation
ex. KS, FKS A+I, Diplom. GuKP, RbP, Studentin
Fachgebiet
freiberuflich, Bayern, Studentin Pflegepädagogik staatliche Hochschule Ba-Wü
Weiterbildungen
Studentin Pflegepädagogik , Gründungsmitglied Bundesverband freiberuflicher Pflegefachkräfte e.V.
N

Nicole 83

Neues Mitglied
Basis-Konto
01.02.2012
22045
AW: Mahnungen

Morgen Kati,

es gibt immer wieder solche Kunden, Ich schicke immer wenn das Zahlungsziel abgelaufen ist +3Tage, eine nette Erinnerung mit Zahlungsziel. Wenn dieses nichts bringt (wieder +3 Tage) dann zum Anwalt. Es bringt nicht's selber zu Mahnen, du kannst nur selber 5€ aufschlagen pro. Mahnung und ein Anwalt nimmt mehr ;-).

Es ist auch immer dabei gut, eine Buchungsbestätigung vom Auftraggeber zu haben und eine Art Stundenzettel als Nachw., dass du da gew bist.

Hoffe Ich konnte Dir etwas helfen.

Lieben Gruß aus dem Norden
 
Qualifikation
ex. Krankenschwester
Fachgebiet
Bundesweit
PflegeFrei

PflegeFrei

Aktives Mitglied
Basis-Konto
AW: Mahnungen

Hallo Nicole,

da bist du aber günstig, ich verlange 10 % vom Rechnungsbetrag als Mahngebühr. alleine die Androhung reicht das schnell bezahlt wird. Die Mahngebühr wird dem Kunden gleich bei Vertragsunterschrift mit ausgehändigt, und unetrschrieben.

Grüsse aus dem Süden
 
Qualifikation
exam.Fachaltenpfleger für Gerontopsychiatrie, PA Gerontopsychiatrie,
Fachgebiet
Freiberuflich
Weiterbildungen
Wundexperte ICW
Pflegefachkraft ausserklinische Beatmung
N

Nicole 83

Neues Mitglied
Basis-Konto
01.02.2012
22045
AW: Mahnungen

Hallo pflegefrei,

Die Rechtsprechung ist da anderer Meinung, auch wenn so etwas im Vertrag steht, kann Dir der Vertrag somit um die Ohren fliegen!
Die Mahngebühr soll nur den Kostenaufwand decken.
Man kann aber Verzugszinsen fordern.....

übliche Kreditzinsen:devil:
 
Qualifikation
ex. Krankenschwester
Fachgebiet
Bundesweit
kati2011

kati2011

Unterstützer/in
Basis-Konto
Themenstarter/in
10.07.2011
47051
AW: Mahnungen

Hallo,
danke für vielen Antworten. Das Haus hatte nach meinem Beitrag hier gezahlt. Allerdings fand und finde ich es schon dreist das sie fast 8 wochen später gezahlt haben. Also in den Häusern in denen ich arbeite gebe ich ein Zahlungsziel von 10 Tagen an, wenn es mal 2 Tage später ist mach ich auch keinen Wind und ich musste bisher auch erst eine nette Erinnerung schreiben. Aber das mit diesem einen Haus hatte ich vorher auch noch nie erlebt und ich hoffe es bleibt auch bei dem einem mal. Trotzdem vielen lieben Dank für die Tips. Falls es nochmal vorkommen sollte werd ich es wohl auch so machen, eine Erinnerung sonst direkt Mahnbescheid oder dergleichen. Lieben Gruß Kati
 
Qualifikation
ex. altenpflegerin
Fachgebiet
PDL Tagespflege
S

steffie.berlin

Mitglied
Basis-Konto
16.02.2012
12619
Hallo
Ich bin neu im Forum und habe mit viel Interesse diese Diskussion gelesen. Ich werd mich im Sommer als freiberufliche Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin (ehem. Kinderkrankenschwester) selbständig machen.
Hierbei kann ich allerdings, aufgrund meiner Ausbildung, sowohl bei Kindern als auch bei Erwachsenen eingesetzt werden.

Soweit ist alles durchdacht, vorbereitet (AGB, Internetpräsenz etc.) und ich versuche mich im Moment noch ein bisschen zu belesen was meine Rechte sind bzgl. Mahnungen und so. Will ja auch auf jeden Fall vor bereitet sein.

Ich habe Vor ein Zahlungszeil von 10 Werktagen zu geben und nach 14 Tagen eine Mahnung bzw. eine nette Erinnerung zu schicken mit einem erneuten Zahlungsziel von 5 Werktagen. Ist das zu wenig? Nach 2 Mahnungen wollte ich dann ein Online-Mahnverfahren schalten.

Habt ihr oft die Erfahrung gemacht, dass nicht gezahlt wurde?

LG Steffie
 
Qualifikation
Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin
Fachgebiet
freiberuflich
leaving-the-moon

leaving-the-moon

Unterstützer/in
Fördermitglied
29.06.2011
Karlsruhe
AW: Mahnungen

Bisher musst ich noch keine Erinnerung schicken... kam alles immer (fast) pünktlich.
 
Qualifikation
PFK Intensiv und Anästhesie
Fachgebiet
Freiberufler, Intensiv und Anästhesie
Weiterbildungen
abgebrochenes Studium von anno dunnemal, FWB Anästhesie und Intensiv, FWB Stationsleitung, Peer Toutoring Kinaesthetics,
S

steffie.berlin

Mitglied
Basis-Konto
16.02.2012
12619
Ist sicher nicht alltäglich ärger mit der zahlung zu haben, aber vorab erkundigen wollte ich mich schon dür den fall der fälle.

Weis jemand ob das gerichtliche mahnverfahren über online geld kostet oder würde es nur dem "schadensverursacher" geld kosten?

Lg steffie
 
Qualifikation
Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin
Fachgebiet
freiberuflich
Pflegeboard.de

Pflegeboard.de

Administrator
Teammitglied
05.07.2001
www.pflegeboard.de
Dieses Thema hat seit mehr als 365 Tagen keine neue Antwort erhalten und u.U. sind die enthalteten Informationen nicht mehr up-to-date. Der Themenstrang wurde daher automatisch geschlossen. Wenn Du eine ähnliche Frage stellen oder ein ähnliches Thema diskutieren möchtest, empfiehlt es sich daher, hierfür ein neues Thema zu eröffnen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Ähnliche Themen