Intensiv Magnesium an die Hahnbank?

A

-Adrenalin-

Halli Hallo,

eine neurochirurgische Patientin mit ICP-Sonde und Ventrikeldrainage (beatmet und sediert) bekam kontinuierlich Magnesium (5g/50ml NaCl) i.v. über den ZVK.
Eine Kollegin baute dies an der Hahnbank zum Dormicum, KCL und Insuman an.

Eine andere Kollegin beanstandete dies sofort, Mg+ müsse immer separat laufen!
Im Beipackzettel habe ich nichts gefunden, es gab auch keinerlei Probleme bei der Patientin.

Was ist nun richtig und warum???
Kennt sich jemand aus???

Danke und LG
 
U

Unplugged

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
04668
0
Hmm... so richtig ergibt sich mir auch keine Antwort, jedoch sollte meines Erachtens die Sedierung auf jeden Fall einzeln laufen! Manchmal hilft es den Mitarbeiter einfach mal zu fragen.
 
Qualifikation
Krankenpfleger
Fachgebiet
Intensivstation
W

Words.myth

Magnesium reagiert mit Calcium- und Phosphathaltigen Lösungen und es sind weitere Interaktionen mit Nifedipin und Muskelrelaxantien vom Curaretyp beschrieben.
Kreuzreaktionen mit Dormicum, KCL oder Insulin konnte ich in keinem meiner Pharmabücher finden.

Bei kontinuierlicher Gabe ist evtl. etwas ungünstig Mg und KCL über einen Schenkel zu schicken, der mit Dormicum und Insulin auch Medikamente führt, die im Bolus verabreicht werden könnten, allerdings dürfte die dadurch auftretende Bolusgabe von Mg so gering sein, das keine Nebenwirkungen (insbes. Bradykardien) zu befürchten sind.

Gruss,

words.myth
 
mr.korky

mr.korky

Neues Mitglied
Basis-Konto
hallöle

soweit ich weis ist das mit dem magnesium besser über die hanenbank als insulin (insuman?) das reagiert mit dormicum und anderen medikamenten sehr gut soweit ich das gelesen habe .
es kommt teilweise zu aussflockungen und ph veränderungen in den leitungen die dan porös werden.:blushing:
 
Qualifikation
krankenpfleger
Fachgebiet
intensiv
P

Propofolschlucker

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
70794
0
Wenn es mehrere Meinungen zu bestimmten Medikamenten gibt und auch die Ärzte sich nicht sicher sind, schadet es nicht, die Infusion alleine laufen zu lassen oder z.B. zwei Medikamente in einer Leitung zu testen (ohne.... dass die Leitung am Patienten ist natürlich).

Nach dem Post von Words.myth würde ich Magnesium lieber extra laufen lassen.
 
Qualifikation
Fachpfleger für Onkologie
Fachgebiet
Intensivtherapie
J

jackylein

Mitglied
Basis-Konto
0
80331
0
also bei uns auf der stroke lässt man das magnesium auch immer separat laufen, warum weiß ich leider selber nicht
 
Qualifikation
gesundheits- und krankenpflegerin
Fachgebiet
Intensivstaion
L

*Lotta*

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
14776
0
Hallo,
Also wir lassen das Magnesium immer über die Hahnbank laufen,genauso wie KCL und Insuman,es gab bis jetzt noch keine Reaktionen,bzgl.Ausflockungen,etc.
Sedierungen laufen über extra Schenkel.
liebe Grüße lotta
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
ITS
UniVR

UniVR

Mitglied
Basis-Konto
0
39010
0
Servus Kollegen.
Magnesium sollte aus den oben schon genannten Gründen der Reaktionsfähigkeit mit Calcium und Phosphat nicht mit solchen Mitteln zusammen verabreicht werden. Mit verschiedenen Medikamenten können Interaktionen bis zum verstopfen vorkommen.
Ohne der alten Streitfrage neue Nahrung zu bieten, wir auf unserer Abteilung lassen solche unsicheren Sachen nicht über die Hahnenbank, sondern mit kurzen Wegen über einen Dreiwegehahn am distalen Schenkel laufen, wenn kein freies Lumen zur Verfügung steht.


Grüsse aus den Bergen
 
Qualifikation
Fachkrankenpfleger fuer Intensivpflege und Anaesthesie
Fachgebiet
Universitätsdozent für Krankenpflege
B

Böse

Mitglied
Basis-Konto
0
82319
0
Hallo,

Midazolam liegt in Alkalischer Lösung vor, deshalb wird es nicht mit anderen Medikameten gemischt da Ausfällungen die Regel sind.
Mg wird bei mir als Kurzinfusion und nicht als Dauerperfusor gegeben und wenn dann an der Infusionsleitung mit Insulin, Fenta, KCL u.ä.

MfG
 
Qualifikation
Fachkrankenpfleger I+A, PA, ALS Supporter
Fachgebiet
Innere ITS, Schön Klinik Starnberger See
Weiterbildungen
Wundmanagment, Notfallmanagment,
MPG
I

Intensivhäschen

Mitglied
Basis-Konto
0
88131
0
Mg+ läuft seperat am distalen Lumen der ZVD- Messung über eine Kurzinfusion. Dies reicht in der Regel aus oder eben am Ernährungsschenkel in der Infusion drin.
In der Herzchirurgie wird Magnesium bei beatmeten Patienten nur Bedarfsweise bei z.B. vermehrten ventrikulären ES oder VT`s substituiert. Es gibt dann noch die Variante bei einer bekannten Absoluta Arrhythmia, dass dann Magnesium 3 x2 Drgs. bei spontanatmenden Patienten verabreicht wird.
Aber ansonsten gibt es keinerlei Anlass dazu dies kontinuierlich zu verabreichen. Ebenso reagiert es eben mit Calcium und Phosphat. Also eine kontinuierliche i.v. Gabe ist mir in keinem der vielen Fachbereiche der Intensivmedizin in zehn Jahren Tätigkeit über den Weg gelaufen. Ebenso gilt: eine i.v. Gabe von Magnesium bringt meist den Patienten in einen "heißen Zustand":smile: .
 
Qualifikation
FKS A+ I, Stationsltg. Intensiv
Fachgebiet
Interdisziplinär
Die E-Mail-Adresse wird lediglich zur Versendung des Aktivierungslinks für diesen Beitrag verwendet.