Arbeitsrecht Lohnfortzahlung im Krankheitsfall - 400,- € - Job

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
L

Lady Fantasy

Mitglied
Basis-Konto
27.09.2006
30159
Hallo, habe mal folgende Frage:

Nun bin ich in meinem 400,- € job für 3 Tage krank geworden und jetzt behauptet mein Arbeitgeber, ich würde das Geld nicht ausbezahlt bekommen, da krank nun mal als nicht gearbeitet zählt oder so ähhnlich und mir das einfach nicht zustehen würde. Ich habe also auf meiner letzten Abrechnuung nur 150 € stehen, anstatt 400,- €. Das hat mich doch etwas aus den Puschen gehauen, da ich fest mit dem Geld gerechnet habe. Kann mir jemand weiter helfen?
 
Qualifikation
Plegerische Tätigkeit
Fachgebiet
Pflege
G

Glücksstern

Hallo Chrissie!
Auch als geringfügig Beschäftigte hast du einen Anspruch auf Lohnfortzahlungen für 6 Wochen, wie jeder andere Arbeitnehmer auch, lt. Entgeldfortzahlungsgesetz.

Liebe Grüße Glücksstern
 
knigge

knigge

Gesperrter Benutzeraccount
16.07.2006
22111
Hallo,
genau, auch während der Krankschreibung müssen Dir Deine geplanten Stunden ausgezahlt werden.

knigge
 
Qualifikation
WBL, QB, SIB
Fachgebiet
Altenheim
L

Lady Fantasy

Mitglied
Basis-Konto
Themenstarter/in
27.09.2006
30159
Na klasse, und was mache ich jetzt???
 
Qualifikation
Plegerische Tätigkeit
Fachgebiet
Pflege
G

Glücksstern

Tja Chrissie..... im grunde gibt es nur 2 Möglichkeiten.
1. Du machst Deinen Chef darauf aufmerksam, dass es Dir zusteht:nono: ( er muss es wissen )
oder
2. Du lässt es... und ärgerst Dich!!!!:heul:

Ich persönlich würde mit Freundlichkeit an die Sache gehen und ihn bestimmt darauf hinweisen. Und dann erst einmal die Reaktion abwarten.

Oder welchen Vorschlag hast Du???

Gruß Glücksstern
 
L

Lady Fantasy

Mitglied
Basis-Konto
Themenstarter/in
27.09.2006
30159
Hallo Glücksstern, gute Idee, nur genau das habe ich ja gerade gemacht...
Er tut immer so, als wenn er für nix was könnte und wälzt alles an seinen Chef ab und behauptet, der hätte das so gesagt. Natürlich ist das nicht so, ich habe mich jetzt auch informiert, aber was tun??? Ich bin schon ganz verzeifelt, ich brauche das Geld so dringend und habe auch fest damit gerechnet und es ist jetzt schon das zweite Mal, dass er mir das aus irgendwelchen fadenscheinigen Gründen nicht ausbezahlt.... schliesslich habe ich mir das mit dem Krank nicht ausgesucht, aber mit einer riesen Handschiene ist es wohl ein bisschen schwierig, einen Patienten angemessen und pflegegerecht zu versorgen...
 
Qualifikation
Plegerische Tätigkeit
Fachgebiet
Pflege
Griesuh

Griesuh

Gesperrter Benutzeraccount
Hallo Chriessie65,
dir steht eine Lohnfortzahlung zu. Vorausgesetzt du hat eine Krankmeldung abgegeben.
Grüße
griesuh
 
Qualifikation
Krankenpfleger/PDL/MDK Gutachter
Fachgebiet
Ambl. Pflegedienst
L

Lady Fantasy

Mitglied
Basis-Konto
Themenstarter/in
27.09.2006
30159
Ja, natürlich, ich habe mich erst krankgemeldet und dann hinterher die Krankmeldung abgegeben.
Ist doch der normale Ablauf, oder?!
 
Qualifikation
Plegerische Tätigkeit
Fachgebiet
Pflege
C

Cecil81

Mitglied
Basis-Konto
16.10.2006
89073
Hallo Chrissie,
richtig ist der Ablauf wenn du die Krankmeldung innerhalb der ersten 3 Krankheitstage bei dir im Geschäft abgegeben hast und nciht später...
 
Qualifikation
Altenpflegerin
Fachgebiet
ambulante Pflege
Weiterbildungen
Kinästhetik Peer Tutor, WB Palliativ Care
L

Lady Fantasy

Mitglied
Basis-Konto
Themenstarter/in
27.09.2006
30159
Wie soll ich denn eine Krankmeldung abgeben, wenn ich krank bin???
 
Qualifikation
Plegerische Tätigkeit
Fachgebiet
Pflege
Christian Kröhl

Christian Kröhl

Administrator
Teammitglied
25.06.2000
Wie soll ich denn eine Krankmeldung abgeben, wenn ich krank bin???
Per Post, per Fax oder vorbei bringen lassen, chrissi65 ?

Du bist verpflichtet dafür Sorge zu tragen, daß Deine Krankmeldung am dritten Tag der Erkrankung Deinem Arbeitgeber wie auch Deiner Krankenkasse vorliegt. Ansonsten kann die Krankenkasse Deinem AG die Lohnersatzleistung verweigern, der sie dann natürlich wiederum Dir verweigert.

Hast Du das nicht getan ?

Gruß,
Christian.
 
Qualifikation
Fachkrankenpfleger für Anästhesie & Intensivpflege
Weiterbildungen
Fachkraft für Leitungsaufgaben in der Pflege
Studium
Gesundheits- und Sozialökonomie, Betriebswirtschaft (VWA)
L

Lady Fantasy

Mitglied
Basis-Konto
Themenstarter/in
27.09.2006
30159
Hallo Christian,

ich bin ja privatversichert, da sieht die Lage sowieso ganz anders aus...
Also ich denke, das ist aber auch nicht der Grund. Mein Chef sagte einfach zu mir, sein Chef hätte ihm gesagt, bei geringfügig Beschäftigten gäbe es keine Bezahlung im Krankheitsfall, was natürlich nicht stimmt.

Ich habe mich bereits sehr frühzeitig krank gemeldet, damit die Station
eine Chance hat auch, jemanden als Ersatz zu finden. Und kurze Zeit später dann eben die Krankmeldung abgegeben. Ich hatte damit eigentlich noch nie Probleme.

Da ich aber bislang immer noch keinen Vertrag unterschrieben zurück bekommen habe, habe ich auch wirklich absolut nichts in der Hand, ich habe ihn jetzt (gutgläubig) bereits das vierte mal unterschrieben, weil immer irgendwas angeblich falsch war und nun habe ich den Salat. Das ist alles Berechnung, da kann mir einer sagen, was er will. es ist zum kotz.... :mad_2:
 
Qualifikation
Plegerische Tätigkeit
Fachgebiet
Pflege
G

Glücksstern

Chrissie.... Arbeitsverträge sind auch wirksam, wenn sie mündlich abgeschlossen wurden. das Problem bei einem münlichen Vertrag ist immer, dass man das vereinbarte nicht beweisen kann. Grundsätzlich gilt, was im Gesetz steht und dazu gehört u.a. die Entgeldfortzahlung im Krankheitsfall.
Du hast alles richtig gemacht, Dich frühzeitig krankgemeldet und die Krankmeldung im Rahmen der Frist dort eingereicht. Aber Dein AG macht etwas falsch und hält sich nicht an vorgeschriebene Gesetzte.

Lass Dich nicht unterkriegen Chrissie!!!
Gruß Glücksstern
 
L

Lady Fantasy

Mitglied
Basis-Konto
Themenstarter/in
27.09.2006
30159
Hallo Glücksstern,

vielen Dank für Deinen Zuspruch! Nun bin ich schon wieder krank,
habe eine Otitis, allerdings nicht krankgeschrieben. Ich denke aber mal,
dass dieser ganze Stress mich im Moment einfach krank macht...

Ich bin jetzt auch etwas ratlos, weil ich einfach nicht weiss, wie ich
mich weiterhin verhalten soll... Mal sehn, das kann ja noch heiter werden...
 
Qualifikation
Plegerische Tätigkeit
Fachgebiet
Pflege
C

Cecil81

Mitglied
Basis-Konto
16.10.2006
89073
Von der Dauer der Arbeitsunfähigkeit hängt es ab, ob der Arbeitnehmer auch die Pflicht hat, eine ärztliche Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung vorzulegen. "Das Gesetz sieht vor, dass eine ärztliche Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung vorzulegen ist, wenn die Krankheit länger als drei Kalendertage dauert. Die Vorlage muss dann spätestens am vierten Arbeitstag erfolgen" (Monster.de)

Wie die Krankmeldung dann zum Arbeitgeber kommt ist das Problem des Angestellten.
Im Falle des nicht einhaltens dieser fristen ist es in Ordnung wenn der Arbeitgeber ein Teil des Lohnes einbehält...(Ratgeber Recht)
Der Arbeitgeber kann den Mitarbeiter auch eine Abmahnung geben deshalb.

Grüßle Cecil
 
Qualifikation
Altenpflegerin
Fachgebiet
ambulante Pflege
Weiterbildungen
Kinästhetik Peer Tutor, WB Palliativ Care
L

Lady Fantasy

Mitglied
Basis-Konto
Themenstarter/in
27.09.2006
30159
So, ich kenne jetzt den wahren Grund für dieses merkwürdige Verhalten:

In meinem Vertrag gibt es eine Klausel, die besagt, dass eine Entgeltfortzahlung entfällt, wenn die wöchentliche Arbeitszeit nicht mehr als 10 Stunden wöchentlich oder aber 45 Stunden monatlich überstiegt. Da ich das als 400,- € Jobber jedoch in der Regel nicht erreiche , ist es klar, dass ich das Geld nicht bekomme.
 
Qualifikation
Plegerische Tätigkeit
Fachgebiet
Pflege
Necki

Necki

Gesperrter Benutzeraccount
05.01.2007
06188
Wie soll ich denn eine Krankmeldung abgeben, wenn ich krank bin???
Hallöchen,
wenn Du Krankheitsbedingt nicht in der Lage bist/warst den Schein selbst abzugeben dann gehts doch auch per Post/Einschreiben mit Rückantwort,dann hast Du auch einen Nachweis sollte was schief gehen.Bis zu einer Post kannst Du es doch sicher auch im krank schaffen denn zum Doc musstest Du doch auch oder??

Liebe Grüße
Necki
 
Qualifikation
Altenpflegerin
Fachgebiet
Alten-Pflegeheim
W

Wuschi63

Mitglied
Basis-Konto
28.06.2006
74850
Hallo Chrissie,

du hast auch als geringfügig Beschäftigte Anspruch auf bezahlte Kranktage und zwar, wenn du an den Tagen , an denen du arbeiten musstest, krank warst. Krankmeldung deines Hausarztes ist Voraussetzung.
Auch hast du Anspruch auf bezahlte Urlaubstage. Und zwar wird hier der gestzliche Mindesturlaub von 24 Tagen bei einer 6-Tage Woche zu Grunde gelegt. Bei einer 3-Tage Woche hast du z.B. 12 Tage bezahlten Urlaubsanspruch im Jahr. Dies ist gesetzlich geregelt und kann nicht gestrichen oder ignoriert werden(obwohl dies viele AG tun, die halten die MA dumm :mad_2: :mad_2: ) . Falls die Krank- und Urlaubsregelung auch nicht im Arbeitsvertrag auftaucht, ist dieser sittenwidrig. Auch das Gewerbeaufsichtsamt findet dies interresant( anonym natürlich)

Hoffe, dir etwas geholfen zu haben

Grüssle Heidrun :eek:riginal: :eek:riginal:

PS Die von dir angesprochene Klausel ist nicht rechtswirksam, du hast Anspruch darauf!!
 
Qualifikation
Altenpflegerin/PDL
Fachgebiet
stat. Altenpflege
T

Tim_Mueller

Mitglied
Basis-Konto
10.01.2007
80336
Wie soll ich denn eine Krankmeldung abgeben, wenn ich krank bin???
Briefumschlag > Adresses des AG draufschreiben > Briefumschlag aufmachen > Krankmeldung reinstecken > Briefumschlag zumachen > Briefmarke drauf > in einen Briefkasten reinstecken. (Briefkästen sind die gelben Kästen, die immer irgendwo rumstehen)

So war das damals, als es noch keine eMail gab. Nennt sich Brief...

War nicht böse gemeint, gelle.. :eek:riginal:

Tim
 
Qualifikation
Krankenpfleger
Fachgebiet
Station
S

stevejobs3

Neues Mitglied
Basis-Konto
26.09.2006
45309
per telefon den cheffe informieren und dann per post die arbeits-unfähigkeitsbescheinigung abschicken vielleicht ??? ;-)
 
Qualifikation
KP
Fachgebiet
Ambulanter Pflegedienst
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Verwandte Forenthemen

P
Hallo, im Rahmen meiner Projektarbeit habe ich eine Frage zu dem neuen Bemessungsverfahren: für Hilfskraftpersonal mit landesrechtlich...
  • Erstellt von: Pflegehexe 2022
0
Antworten
0
Aufrufe
52
Zum neuesten Beitrag
Pflegehexe 2022
P
B
Hallo, ich bin Gesundheits- und Krankenpflegerin und Langzeitkrank. Bin in einem Krankenhaus in Ostwestfalen beschäftigt, dass dem...
  • Erstellt von: Brillant
0
Antworten
0
Aufrufe
115
B
W
Hallo Ich bin in der MAV bei den Caritas . Ich brauche Muster für Dienstvereinbagungen Dienstplan , Arbeitszeit , und das BAG Urteil für...
  • Erstellt von: wallipa
0
Antworten
0
Aufrufe
81
W
C
Ich habe ein Anfrage zu meiner Arbeitsunfähigkeit. Bin schon seit einiger Zeit krankgeschrieben und seit ca. 2 Monaten aus der...
  • Erstellt von: Crispy
1
Antworten
1
Aufrufe
300
C