Lipödem Stufe 3 bei 19jähriger

  • Ersteller weissbrk
weissbrk

weissbrk

Unterstützer/in
Basis-Konto
07.03.2006
Münster
Hallo,
ich frage für die Tochter einer Kollegin. Die Tochter ist 19 und hat ein Lipödem Stufe 3. Aktuell hat sie sehr starke Schmerzen, die sich scheinbar nicht durch Schmerzmittel lindern lassen.
Beim letzten Besuch beim Facharzt wurde ihr sinngemäß gesagt, dass sie damit leben muss, es keine Möglichkeit gibt die Schmerzen zu lindern und eine Behandlung gäbe es auch nicht für sie.
Das ist natürlich erst mal ein massiver Schlag - und irgendwie kann ich das nicht glauben.
Hättet Ihr eine Idee, in welche Richtung sie noch gehen könnten?
Vielen Dank!
 
Qualifikation
Verwaltung
Fachgebiet
privat
Christian Kröhl

Christian Kröhl

Administrator
Teammitglied
25.06.2000
Hallo meine Liebe, schön Dich mal wieder zu lesen ;)

Hat sich die Tochter deiner Kollegin schon in einer Schmerzambulanz vorgestellt?
 
Qualifikation
Fachkrankenpfleger für Anästhesie & Intensivpflege
Weiterbildungen
Fachkraft für Leitungsaufgaben in der Pflege
Studium
Gesundheits- und Sozialökonomie, Betriebswirtschaft (VWA)
weissbrk

weissbrk

Unterstützer/in
Basis-Konto
Themenstarter/in
07.03.2006
Münster
Hallo Christian,
schön ist relativ... dann ist ja immer was :)
Nein, hat sie nicht. Sie kann noch nicht akzeptieren, dass sie leben soll, mit ihren Schmerzen umzugehen...
 
Qualifikation
Verwaltung
Fachgebiet
privat
Christian Kröhl

Christian Kröhl

Administrator
Teammitglied
25.06.2000
Nein, hat sie nicht. Sie kann noch nicht akzeptieren, dass sie leben soll, mit ihren Schmerzen umzugehen...
Die Verweigerung des Eingestehens ist nachvollziebar, führt jedoch zu nichts. Ödeme machen vornehmlich eines, nämlich Druck auf Gewebe, Nervenbahnen und Schmerzrezeptoren. Und ein Lipidödem Typ 3 macht davon jede Menge. Sie gehört in der Tat in einer Schmerzambulanz
vorgestellt - völlig unabhängig und abgesehen von etwaigen operativen Maßnahmen, die u.U. schon angedacht sind. Die Anästhesisten in den Schmerzambulanzen sind für die meisten chronischen Schmerzpatienten jedes Gramm in Gold wert. Ich würde ihr daher dringend anraten, sich sofort dahin überweisen zu lassen.
 
Qualifikation
Fachkrankenpfleger für Anästhesie & Intensivpflege
Weiterbildungen
Fachkraft für Leitungsaufgaben in der Pflege
Studium
Gesundheits- und Sozialökonomie, Betriebswirtschaft (VWA)
weissbrk

weissbrk

Unterstützer/in
Basis-Konto
Themenstarter/in
07.03.2006
Münster
Sie scheint sich überzeugen zu lassen..
Danke, Christian
 
Qualifikation
Verwaltung
Fachgebiet
privat

Verwandte Forenthemen

A
Hallo, ich interessiere mich für die Arbeit in einem Impfzentrum/ Corona. Hat jemand Erfahrung damit? Arbeitsstunden/ Bezahlung. Ich...
  • Erstellt von: Anna2021
5
Antworten
5
Aufrufe
611
B
T
Mein Arbeitgeber hat in einer E- Mail mitgeteilt, das wer in der Zeit vom 1.3 bis 31.5 krank bzw. Urlaub hatte, keinen Anspruch auf die...
  • Erstellt von: teichcat
1
Antworten
1
Aufrufe
1K
M
M
Guten Tag, ich werde die Situation so kurz wie möglich schildern. Bei uns in der Straße gibt/gab es eine alte Dame, die zwar Erben...
  • Erstellt von: Moe123
2
Antworten
2
Aufrufe
960
M
S
  • Gesperrt
Meine Mutter kam ls Notfall ins Krankenhaus, dann Kurzeitpflegen, dann Reha+Verlängerung, dann 2 Wochen nach Hause, dann Krankenhaus...
  • Erstellt von: Suedenkel
13
Antworten
13
Aufrufe
1K
Zum neuesten Beitrag
Pflegeboard.de
Pflegeboard.de