Studium & Beruf Lehrveranstaltungen bundesweit bewerten

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
T

thneu

Mitglied
Basis-Konto
29.12.2005
28195
www.ostipug.de
Auf der Internetseite http://www.meinprof.de gibt es die bundesweite Möglichkeit einer studentischen Bewertung von Lehrveranstaltungen und dazugehörigen Dozenten/Profs. Konkret können Noten zu verschiedenen Einzelaspeken wie z.B. Lehrmaterial, Verständlichkeit der Veranstaltung, Fairness des Profs, usw. abgegeben werden.
Meiner persönlichen Erfahrung nach gibt es durchaus Professoren, die sich die Bewertungen anschauen. Mitmachen kann sich also lohnen, zuweilen auch noch nicht alle pflege- und gesundheitswissenschaftlichen Studiengänge vertreten sind.
Die Seite selbst wird betrieben von einem studentischen Verein in Berlin. Wer mehr zu meinprof.de wissen möchte, kann sich eine Beitrag des ZDF unter
http://www.zdf.de/ZDFmediathek/inhalt/20/0,4070,3932244-0,00.html anschauen,
den Artikel "Die Rache der Ranking-Opfer" des Spiegels unter
http://www.spiegel.de/unispiegel/studium/0,1518,411300,00.html lesen
oder sich mal über http://www.meinprof.de klicken.

Viele Grüße,
Thorsten
 
Qualifikation
Krankenpfleger; Student; Selbständiger
Fachgebiet
Bremen
N

nanny

Mitglied
Basis-Konto
26.04.2006
21255
Hi Thorsten,
welche funktion hat die bundesfachschaft? wo kann man sehen, was für themen bearbeitet werden?
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
Pflegekasse
C

confuge

Mitglied
Basis-Konto
25.04.2006
Düsseldorf
Die Bundesfachschaft OStiPuG (www.ostipug.de)
Sinn und Zweck einer Bundesfachschaft
Um Probleme, die nicht nur eine Universität/Fachhochschule betreffen, sondern alle Studierenden eines Faches, schließen sich viele Fachschaften in Bundesfachschaften zusammen. Diese haben die Aufgabe, entsprechend ihres Studienganges, die Interessen der Studierenden auf Bundesebene zu vertreten. Die OStiPuG, die Bundesfachschaft der Studiengänge in Pflege und Gesundheitswissenschaften ist zur Zeit die Jüngste.Die Vorteile und Möglichkeiten einer Bundesfachschaft
Durch die Vernetzung der einzelnen Studiengänge wird der Informationsaustausch zwischen den Hochschulen bundesweit gefördert. Die studentische Interessenvertretung gegenüber den Dozierenden und dem Gesetzgeber gelingt viel effektiver, mit vielen Gleichgesinnten im Hintergrund. Dies erfordert jedoch einem großen Aufwand an persönlichen und finanziellen Ressourcen. Durch die Bundesfachschaft eröffnet sich die Möglichkeit, dass jede Fachschaft einen kleinen Beitrag beisteuert. Gleichzeitig kann auf die personellen Ressourcen der einzelnen Fachschaften vor Ort zurückgegriffen werden.
Die Studierenden der Mitgliedsfachschaften können davon auf vielfältige Weise profitieren: Die regelmäßig stattfindende Studentische Pflegefachtagung bietet z. B. eine umfangreiche Plattform, um Kontakte zu knüpfen und sich auszutauschen und durch die zahlreichen Kooperationen der OStiPuG auf politischer und fachlicher Ebene, halten dort studentische Interessen Einzug.
Die Philosophie der OStiPuG
Unser Motto lautet: Mit Studierenden für Studierende. Die OStiPuG funktioniert nur in Zusammenarbeit mit den Studierenden. Die Organisation ist darauf angewiesen, eine möglichst große Resonanz bei ihren Mitgliedern zu finden, da sich ihre Existenzberechtigung dadurch begründet. Ein Vorgehen über die Köpfe derer hinweg, deren Interessen vertreten werden soll ist demzufolge sinnlos.
Zur Zeit finden in der Bundesrepublik Deutschland im Gesundheits- und Bildungswesen so viele Veränderungen statt, dass man sehr schnell den Überblick verliert.
Die Umwandlung der Diplomstudiengänge in Bachelor- und Masterabschlüsse, und damit verbundene Probleme (z. B. Anerkennung durch Arbeitgeber), die drohende Einführung von Studiengebühren (mit ganz spezifischen Auswirkungen auf die Klientel der Pflege- und Gesundheitswissenschaftsstudiengänge), die Perspektiven am Arbeitsmarkt und vieles mehr, sind Themen, derer sich die OStiPuG gerne annimmt.
Um allerdings wirksam tätig werden zu können sind wir auf die Mithilfe möglichst vieler Studierender angewiesen. Wir sind daher jederzeit dankbar und offen für Gespräche, Diskussionen, Kritik, Anregungen und ganz besonders für aktive Mitarbeit. Ihr habt bei uns die Chance, euch einzubringen, in dem ihr in Zusammenarbeit mit uns Veranstaltungen an eurer Hochschule organisiert (z. B. die Studentische Pflegefachtagung oder Podiumsdiskussionen), Schriftliche Statements zu studentischen Themen verfasst, die wir dann veröffentlichen oder indem ihr einfach mit uns diskutiert.
 
Qualifikation
Fachkinderkrankenpfleger
Fachgebiet
.
T

thneu

Mitglied
Basis-Konto
Themenstarter/in
29.12.2005
28195
www.ostipug.de
Hey Confuge,

vielen Dank für den ausfürlichen Text. :)

Thorsten
 
Qualifikation
Krankenpfleger; Student; Selbständiger
Fachgebiet
Bremen
C

confuge

Mitglied
Basis-Konto
25.04.2006
Düsseldorf
naja - war nicht ganz so schwer... kopieren-einfügen ;)
interessierst du dich denn für was bestimmtes ?
 
Qualifikation
Fachkinderkrankenpfleger
Fachgebiet
.
Pflegeboard.de

Pflegeboard.de

Administrator
Teammitglied
05.07.2001
www.pflegeboard.de
Dieses Thema hat seit mehr als 365 Tagen keine neue Antwort erhalten und u.U. sind die enthalteten Informationen nicht mehr up-to-date. Der Themenstrang wurde daher automatisch geschlossen. Wenn Du eine ähnliche Frage stellen oder ein ähnliches Thema diskutieren möchtest, empfiehlt es sich daher, hierfür ein neues Thema zu eröffnen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Verwandte Forenthemen

M
Hallo zusammen ich arbeite in einer Akutgeriatrie mit Schwerpunkt auf Frührehabilitation. Da ich Pflege studiere und vor meiner...
  • Erstellt von: Marugat
0
Antworten
0
Aufrufe
76
M
AreLeMea
Hallo ihr lieben, Ich bin hier neu auf das Forum gestoßen und dachte ich könnte vielleicht meine Frage bzw mein Anliegen mit euch hier...
  • Erstellt von: AreLeMea
0
Antworten
0
Aufrufe
174
AreLeMea
N
Hallo ihr lieben :) Nächstes Jahr möchte ich gerne mein Studium fürs Pflegemanagement beginnen. Gibt es hier jemanden, der es auch...
  • Erstellt von: Nicole Wi
6
Antworten
6
Aufrufe
1K
N
R
In welchen Gehaltsgruppen seit ihr? Mit welcher Ausbildung? Und in welchem Bundesland? Werdet ihr nach Tarif bzw. TVöD bezahlt? Ich...
  • Erstellt von: Rosi S.
2
Antworten
2
Aufrufe
1K
C