Lebererkrankung

  • Ersteller twitylight_23
  • Schlagworte
    würde
T

twitylight_23

Neues Mitglied
Basis-Konto
27.07.2007
84500
Hallo an alle,
ich bräuchte mal nen Rat oder Anregungen für eine Diagnosestellung. Mein Freund ist 25 Jahre und ist seit 3 Wochen ziemlich krank. Er hat einen schlechten AZ, Fieber um 38-39 Grad durchgehend Kopfschmerzen vom Nacken ausgehend. Sehr müde schlapp und Nachts starke Schweißproduktion. Er war beim Hausarzt dort waren seine GPT werte erhöht, ums dreifache. Alle anderen Werte normal auch Leukos und CRP im Normbereich. Mein Freund trinkt kein Alkohol nimmt keine Medikamente oder Drogen. Und Meningitis wurde bereits ausgeschlossen.

Wurde dann vom Hausarzt zum Internisten geschickt, dort Sono- Leber unauffällig, aber Milz etwas vergrößert. Arzt tippte auf Pfeiffrisches Drüsenfieber nahm wieder Blut ab. Nun waren GOT und Gamma-GT ebenfalls erhöht und GPT nochmals angestiegen. TSH erniedrigt wurde daher zum Schilddrüsen Szinti geschickt wieder unauffällig. Antikörper vom Pfeiffrischen Drüsenfieber ebenfalls negativ. Der Arzt ist selbst mit dem Latain am Ende er hat noch Hepatitis-Antikörper abgenommen zur Bestimmung, aber sonst keinerlei Verdachtsdiagnose mehr.

Kommt das Jemanden bekannt vor??? Wär um jede Hilfe oder Anregung sehr dankbar.

Lg t.
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
IPE