Leasing im Pflegebereich

A

Aileen

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
68161
0
Was haltet ihr von Personalleasing im Pflegebereich? Die wirtschaftlichen Strukturen in den Pflegebereichen setzen uns unter Druck und es kommt zum Festpersonalabbau.
Freue mich auf eine rege Disskussion
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
Intensivstation
PflegeFrei

PflegeFrei

Aktives Mitglied
Basis-Konto
Re: Laesing im Pflegebereich

Hallo Aileen,

ich halte von Personalleasing nicht viel, auch wenn Personalleasin auf lange Sicht hin billiger ist, aber zu welchem Preis.
1. In den Heimen brauchen die Bewohner Bezugspersonen und keinen ständigen Personalwechsel.
2. Wo soll sich da ein Team bilden?
usw.
Und nur auf Kosten des Stammpersonals,der Kunden (Patienten, Bewohner,Angehörige ,Betreuer und Ärzte, sowie die vielen anderen externen Dienstleister ).
Sparen finde ich eine gute Sache, aber nicht am falschen Ende.

Grüsse DvD
 
Qualifikation
exam.Fachaltenpfleger für Gerontopsychiatrie, PA Gerontopsychiatrie,
Fachgebiet
Freiberuflich
Weiterbildungen
Wundexperte ICW
Pflegefachkraft ausserklinische Beatmung
A

Amarillo

Mitglied
Basis-Konto
0
45525
0
Re: Laesing im Pflegebereich

So weit ist es schon gekommen,echt traurig.
 
Qualifikation
Familienpflegerin
Fachgebiet
hier
Weiterbildungen
Würde gerne mehr über Demenz wissen,und der Zwischenmenschliche Umgang pflegebedürftiger Personen,Ho
M

Mutti

Mitglied
Basis-Konto
0
47623
0
Re: Laesing im Pflegebereich

Hallo Aileen,

ich habe im Moment das Problem das ich keine geeignete Pflegefachkräfte (Teilzeit) für unseren Pflegedienst bekomme, (Expansion, kann zur Zeit nur Arbeitsverträge befristen) weder durch Anzeigen in der Tageszeitung/ Wochenblatt noch durch Stellenanzeigen im Internet. Ich habe mich an verschiedene Personalleasing Firmen gewendet die mir aber auch leider nicht weiterhelfen konnten (Kein Personal, alle im Krhs.) Also habe ich mich dazu entschlossen "Geringfügig Beschäftigte" einzustellen. Mittlerweile habe ich 11 Pflegefachkräft (GfB). Das ist garnicht schlecht, ich habe dadurch eine höhere Flexibilität, die Mitarbeiter/innen sind nicht überarbeitet und sehr motiviert. Natürlich geht es nicht ohne Festangestellte MA. Davon habe ich 9 (19,25-30h/w). Würde mich über geeignete Bewerbungen freuen. Ich habe mich jetzt auch dazu entschieden mit einer Krankenpflegeschule zu kooperiern und auszubilden. Ich hätte gerne, um Arbeitsspitzen abzufangen und festangestelle Mitarbeiterinnen zu entlasten, Personalleasing in Anspruch genommen

Bei uns werden zum Glück keine Stellen abgebaut!

Grüsse Mutti
 
Qualifikation
Pflegedienstleitung
Fachgebiet
ambulante Pflege
Weiterbildungen
Netzwerk Demenz
S

sisterm1702

Mitglied
Basis-Konto
0
50825
0
Re: Laesing im Pflegebereich

Hallo.....

Ich bin seit einem Jahr freiberufliche Pflegefachkraft...
Ich bin froh, das Mutti schon etwas positives geschrieben hat. Es geht nicht darum Festangestellten Mitarbeitern den Arbeitsplatz weg zunehmen, dieses Konkurrenzverhalten ist sehr unkollegial und zeugt von wenig Überlegung und Interesse an der Sache.
Wir möchten auch kein Team in dem Sinne bilden, nein wir sind zur Entlastung da.... jeder beschwert sich über Überstunden, Einspringen im Frei und zu wenig Personal im Dienst. Das decken wir ab.... wir stopfen Löcher in der Personalsituation. Wir arbeiten nicht auf Kosten des Stammpersonals, Bewohner, Ärzte.....und und und) Eingespart wird momentan nunmal am Personal. Es werden weniger Pflegekräfte eingestellt.... aber das werden sie sowieso auch ohne das wir geplant sind zum aushelfen....
Seit einfach froh darüber das es qualifiziertes Pflegekräfte gibt... die einspringen wenn ihr morgens nur zu dritt im Frühdienst da stehen würdet und nicht wieder eine Praktikantin geschickt wird!

Was auch schnell verwechselt wird.... (möchte ich hier nochmal anbringen)
Wir sind keine Leiharbeiter oder Zeitarbeiter.... wir gehören keiner Agentur in dem Sinne an das wir einen Arbeitsvertrag haben. Wir sind selbstständig.... Freiberuflich!

Freu mich auf eine angeregte Disskusion! Sitze gerade im Übrigen im Nachtdienst und habe 11 Nächte am Stück!!!! Selbst ausgesucht!!!!!!
LG sisterm
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
Freiberuflich
PflegeFrei

PflegeFrei

Aktives Mitglied
Basis-Konto
Re: Laesing im Pflegebereich

Hallo sisterm,

ich wollte hier keinen angreifen, ich habe nur aus eigener Erfahrung gesprochen. Ich war selbst Zeitarbeiter und wurde in Unternehmen eingesetzt, die ihr Festpersonal abbauten und dafür Leiharbeiter holten. Deshalb gab es oft Streit, da wir ihnen ja die Arbeitsplätze wegnehmen würden. Ich arbeite jetzt wieder fest in einem Pflegeheim und bin ziemlich froh drüber.

Mit freundlichen Grüssen
DvD
 
Qualifikation
exam.Fachaltenpfleger für Gerontopsychiatrie, PA Gerontopsychiatrie,
Fachgebiet
Freiberuflich
Weiterbildungen
Wundexperte ICW
Pflegefachkraft ausserklinische Beatmung
S

sisterm1702

Mitglied
Basis-Konto
0
50825
0
Re: Laesing im Pflegebereich

Nein als Angriff habe ich das nicht gesehen.... könnte ne nette Diskussion werde.. wenn sich noch mehr Kollegen äussern würden!

Ich selbst habe dieses Thema auch schon auf meiner momentanen Einsatzstation (Unfallchirurgie) angesprochen. Die meisten sind sehr interessiert und stellen mir viele Fragen über den Ablauf der Freiberuflichkeit.
Im Gegensatz dazu habe ich es hier überwiegend (mit wenigen Ausnahmen) so erlebt das man mich angegriffen hat... bzw. nicht für voll nimmt. Und das gerade von Kollegen die sich null informiert haben. Ich habe viele viele unqualifizierte Bemerkungen links liegen gelassen.
Man ist nichts besseres weil man `ne Festanstellung hat.





LG Sisterm
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
Freiberuflich
PflegeFrei

PflegeFrei

Aktives Mitglied
Basis-Konto
Re: Laesing im Pflegebereich

Hallo sisterm,

da stimme ich dir 1000 % zu. Wir sind alle gleichberechtigte Partner in unserem Job da gibts nichts besseres , bloss wel ich event. mehrere Qualifikationen besucht habe oder wie du sagtest Festangestellt bin.
Ich bin da auch mal auf andere Meinungen gespannt.
Übrigens habe ich schon mehrmals Freiberufiche in meinem Team gehabt, und hatte nur gute Erfahrung.

Grüsse DvD
 
Qualifikation
exam.Fachaltenpfleger für Gerontopsychiatrie, PA Gerontopsychiatrie,
Fachgebiet
Freiberuflich
Weiterbildungen
Wundexperte ICW
Pflegefachkraft ausserklinische Beatmung
S

sisterm1702

Mitglied
Basis-Konto
0
50825
0
Oh... freut mich von guten Erfahrungen zu hören, lange her.... denn hier habe ich auch schon andere Freiberufler Kennenlernen dürfen!
Von unqualifiziert bis (sorry) "faul"
Mich würde mal interessieren ob es hier eine PDL gibt, die zu diesem Thema etwas zu sagen hat!
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
Freiberuflich
A

Aileen

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
68161
0
Was haltet ihr von Personalleasing im Pflegebereich? Die wirtschaftlichen Strukturen in den Pflegebereichen setzen uns unter Druck und es kommt zum Festpersonalabbau.
Freue mich auf eine rege Disskussion
Also es freut
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
Intensivstation
A

Aileen

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
68161
0
Na prima. Es ist gut zu hören, dass Laesing auch gut ankommen kann. Ich möchte nämlich gern in diesem Bereich anfangen. Aber auch die Selbstständigkeit ist eine interessante Alternative. Siterm gib mir doch bitte nähere Informationen.Danke
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
Intensivstation
M

Mutti

Mitglied
Basis-Konto
0
47623
0
hey sisterm 1702,

ich habe Fragen zur Freiberuflichkeit. Ich habe mich damit noch nicht beschäftigt.
Wie sieht das mit der Weisungsbefugnis aus? Du bist doch dann nicht weisungsgebunden oder? Wie wird das vertraglich geregelt? Wir kurzfristig kann man jemand bekommen?

Viele Grüsse
Mutti
 
Qualifikation
Pflegedienstleitung
Fachgebiet
ambulante Pflege
Weiterbildungen
Netzwerk Demenz
M

MaRu

Mitglied
Basis-Konto
1
Hannover
0
Bin zwar keine klassische PDL, aber verantwortlich für die Personalbemessung und die Einstellungen.

Generell bin ich Zeitarbeit/leiharbeit oder wie man es nennen möchte in bestimmten Spekten für sinnvoll. Und zwar für beide "Seiten"

Zum Einen haben die AG flexible Gestaltungsmöglichkeiten bei der Abdeckung von Spitzen in der Patientenversorgung. Dadurch werden Stammmitarbeiter entlastet. Außerdem sind die Gehälter in dieser Branche bei guten Anbietern fast ebenwürdig. Die MA bekommen genauso Zulagen, Boni, etc. Manche "soziale Betreiber" gehen diesen Weg schon lange nicht mehr ....

Für manche Pflegekräfte sehe ich auch die Chance, in der Zeitarbeit Erfahrungen in vielen Bereichen zu sammeln, ohne jedesmal langwierige Kündigungsfristen einhalten und Bewerbungsralies starten zu müssen. Und wer sich bei einem Einsatz gut verhält, wird in den meisten Fällen bei Interese auch fest übernommen ...

Die andere Seite besteht meiner Meinung nach in den Kosten. Werden Zeitarbeiter angefordert, können u. U. immense (zusätzliche) Personalkosten auflaufen, die dann die Wirtschaftlichkeit eines Unternehmens gefähreden und evtl. zu Stellenabbau, Insolvenz, .... führen könnten.

Das meine ersten Statements.

Feedback erwünscht ;-))))
 
Qualifikation
Dipl. Pflegewirt (FH)
Fachgebiet
Niedersachsen/Hamburg
R

romana

Aktives Mitglied
Basis-Konto
5
Ostrach
0
Ich denke, bei der Krankheitsvertretung über einen längeren Zeitraum macht es schon Sinn, da in dem Fall die Zusatzkosten für den AG nicht sehr hoch sind. Geht es aber um 1-2 Wochen, finde ich es fragwürdig, weil eben dann zusätzliche Kosten anfallen und somit nicht von Reduzierung der Personalkosten gesprochen werden kann.Außerdem brauche ich eine Einarbeitungszeit, damit mir der Kollege auch wirklich ein Ersatz ist. In größeren Einrichtungen macht es wahrscheinlich schon Sinn, wenn ein "Springerpool" solcher Fachkräfte da ist, das entlastet die MA.
Meist kommt der Unmut der MA dadurch zustande, dass manche schon länger auf ein Ende der Befristung ihres Vertrages hoffen oder auf Erhöhung des Stundenkontingents. Und eben das sehen sie durch die Leiharbeiter gefährdet, mit Recht.
Dem Thema Leiharbeiter stehe ich insgesamt sehr kritisch gegenüber, da ich der Meinung bin, dass dies zum Lohndumping beiträgt .Der AN verdient weniger für gleiche Arbeit - gleiche Ausbildung ,Ag nimmt sich aus der Verantwortung gegenüber seiner MA (weil sind ja nicht "seine") und der Leiharbeiter sieht sich bei der Arbeit immer in der Ausnahmesituation, findet schwer ins Team oder wird sogar angefeindet.

LG
Romana
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
QMB
Weiterbildungen
Bin Praxisanleiterin und MAV
Weiterbildung Stationsleitung mit Zusatzqualif. QMB
F

freddy20020

Mitglied
Basis-Konto
0
67308
0
Bin zwar keine klassische PDL, aber verantwortlich für die Personalbemessung und die Einstellungen.

Außerdem sind die Gehälter in dieser Branche bei guten Anbietern fast ebenwürdig. Die MA bekommen genauso Zulagen, Boni, etc. Manche "soziale Betreiber" gehen diesen Weg schon lange nicht mehr ....

Feedback erwünscht ;-))))
hallo,

stimmt, das Gehalt kann gut mithalten mit dem der tarifvertraglich angebundenen Einrichtungen (mein Mann ist "Leiharbeiter Pflege" und ist nicht schlechter gestellt), außer: er wird krank. Dann bekommt er nämlich nur den deutlich geringeren berechneten Stundenlohn ohne jegliche Zulage, Ausgleich, Fahrtkosten- oder sonstige Zahlungen, die den ansonsten kärglichen Stundenlohn aufpeppen.
Außerdem bekommt er über seine Firma nur exakt den gesetzlich geregelten Anspruch auf Urlaub, d.h. 24 Tage im Jahr und keinen einzigen mehr.
Es ist ja nicht immer nur das Geld, was diese Arbeitsbedingungen bei einer Leihfirma unattraktiv machen.
Gut ist in der Tat, auf diese Weise mal reinzuschnuppern in Bereiche, in die man sonst nicht reinkäme oder reinwollte und siehe da, manche Gebiete in der Pflege sind doch nicht so uninteressant, wie sie vorher scheinen. Trotzdem, für eine weitere Lebensplanung gehört ein fester Job dazu.
 
Qualifikation
Fachkinderkrankenschwester
Fachgebiet
neonatologische Intensivstation
M

MaRu

Mitglied
Basis-Konto
1
Hannover
0
Da stimme ich dir zu. Zeitarbeit (habe ich während des Studiums gemacht und letztendlich meine "PAssion" gefunden) stellt nur ein temporäres Engagement dar.

Habe letztens gehört, dass es in Holland in der Pflege üblich sei, zunächst eine Zeit so zu arbeiten, damit man seinen idealen Job findet ...
 
Qualifikation
Dipl. Pflegewirt (FH)
Fachgebiet
Niedersachsen/Hamburg
anubis

anubis

Mitglied
Basis-Konto
1
99974
0
Hallo ,

Mich würde ja mal interessieren, was man dabei verdienen kann ????
Eigentlich habe ich auch nichts dagegen wenn es alles Fachkräfte sind.
Jedoch steigt mir der kalte Schauer auf wenn ich daran denke, das wohl nun auch Langzeitarbeitslose in die Pflege kommen sollen
( ohne Ausbildung ).
Da werden dann 1- 2 Wochen den Leuten irgend ein Käse erzählt und dann kommen sie auf Station und denken sie sind die Überflieger ( alles selber vor 1 Monat erlebt ). Wo bleibt bei den ganzen Schwachsinn eigentlich die Qualität ???? die Menschen ???? u. wir als Personal ????

Ps : sorry der Rechtschreibfehler aber das Thema bring das Fass zum überlaufen. ( Ich will keinen persönlichen angehen,ich vertrete nur meine Meinung )

Mfg
Anubis
 
Qualifikation
Altenpfleger
Fachgebiet
Pflegeheim :)
Die E-Mail-Adresse wird lediglich zur Versendung des Aktivierungslinks für diesen Beitrag verwendet.