Lagerungshilfsmittel

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Necki

Necki

Gesperrter Benutzeraccount
05.01.2007
06188
Hallöchen,
wie sieht es bei euch aus mit den Lagerungen welche Hilfsmittel verwendet ihr???Manchmal erlebe ich das ein HB mehr Kissen und Decken in seinem Bett hat als irgend notwendig.Ich denke man muß keine teuren Dinge dafür kaufen,es geht doch auch darum das der Bewohner seinen Körper spürt oder???Bei uns haben jetzt viele diese wie ich immer sage "Stillkissen" aber manche haben eine so dicke kaum formbare Füllung das ich es unmöglich finde wenn diese unter anderem durch die Beine gesteckt werden.Wenn ich jemanden lagere,stelle ich mir immer vor ich würde da liegen,und ich möchte ja auch bequem liegen und nicht stocksteif.
Würde mich sehr über eure Erfahrungen ,Anregungen freuen.

Liebe Grüße
Necki
 
Qualifikation
Altenpflegerin
Fachgebiet
Alten-Pflegeheim
M

Manu5959

Aktives Mitglied
Basis-Konto
19.10.2005
Rosenheim
Hallo Necki,

wir haben, wie ihr sicher auch, ganz unterschiedliche Lagerungshilfsmittel.
Wichtig ist für mich, das nicht unsinnig gelagert wird.
Natürlich kommt es auch darauf an, ob eine spezielle Lagerung gemacht werden muß, aber das war ja nicht deine Frage.
Wie du schon gesagt hast, ist es wichtig, das der Bewohner bequem liegt, und nicht in seinen Bewegungen eingeschränkt wird.

Wir haben auch solche "Stillkissen", bei uns geläufig als " Bananenkissen".
Ich persönlich wende sie sehr gerne an.Ansonsten kommen auch Federkissen, Wolldecken, Keilkissen usw. zum Einsatz, das Übliche halt.
Wir haben auch einige Teile von Ligasano da, diese werden aber nur sehr selten verwendet.

Deine Beschreibung ist mir durchaus bekannt, auch mir standen schon oft die Haare zu Berge, wenn ich manche Bewohnern in ihrer Lagerung sah.
Meine PDL führte dann nochmal eine Fortbildung mit Thema "Lagerung und Lagerungshilfsmittel" durch, mittlerweile hat es sich gebessert!:thumbsup2:

Grüßle Manu
 
Qualifikation
KS,PA,WBL,stellv. PDL, Pain Nurse, Pain Nurse, Pall. care
Fachgebiet
Altenheim
Weiterbildungen
Leitung des Arbeitskreises zur Implementierung von Palliative care und des Hospizgedankens
Necki

Necki

Gesperrter Benutzeraccount
Themenstarter/in
05.01.2007
06188
Hallo Manu,
was hat es mit Ligasano auf sich,habe ich noch nie gehört???

LG
Necki
 
Qualifikation
Altenpflegerin
Fachgebiet
Alten-Pflegeheim
M

Maverick

Mitglied
Basis-Konto
17.10.2006
25746
Hallo!!!

Da wir nur sehr selten zu lagern haben, gibt es bei uns auch (leider) keine speziellen Hilfsmittel!!
Wenn wir Lagern, benutzen wir Wolldecken und kleine Kissen!!

LG Maverick
 
Qualifikation
Krankenpfleger für Nephrologie und Dialyse (DKG)
Fachgebiet
Private Dialysestation
Sonnensturm

Sonnensturm

Aktives Mitglied
Basis-Konto
05.01.2006
63110
Was kann man eigentlich so allgemein zu Lagerungshilfsmitteln sagen?
Weniger ist oft mehr!
Soviel, wie nötig, aber nicht soviel wie möglich!:nono:

Als ich nach einem Unfall für mind. eine Nacht im KH bleiben sollte, war mein erster Gedanke: Da werde ich womöglich gelagert??
:guckstduhUnd ich war fort.
Und hier kannst Du gucken, Necki:LIGAMED medical Produkte GmbH
:icon_waveEveline
 
Qualifikation
Krankenschwester
B

Butterfly26

Liebe Necki,

weniger ist tatsächlich mehr.

In unserer Einrichtung machen wir, je nach AZ und Hautzustand des Bewohners, nur Minimal - und Mikrolagerungen. D.h. ein Bew. wird regelmässig alle 2-3 Std. gelagert, indem einfach nur ein minimaler Positionswechsel durchgeführt wird z.B. Kissen bei einer 30° Seitenlagerung wird ein Stück herausgezogen. (Speziell auch bei Schmerzpatienten)
Diese Minimallagerung machen wir pro Schicht 1-2mal damit der Bew. auch einen kompletten Seitenwechsel erfährt und er nicht den ganzen Tag die Wand anstarren muß.
Oder es werden gefüllte (mit warmen Wasser und nicht zu prall) Einmallatexhandschuhe in einem Waschlappen unter die Arme (bei Tetraplegikern) und/oder unter die Beine und Knie gelegt.
Auf jeden Fall haben wie sogenannte "Lagerungshilfen" wie Felle und Schaumstoffkeile aus den Betten verbannt.
Hoffe ich konnte Dir einen kleinen Einblick geben....
 
Necki

Necki

Gesperrter Benutzeraccount
Themenstarter/in
05.01.2007
06188
Was kann man eigentlich so allgemein zu Lagerungshilfsmitteln sagen?
Weniger ist oft mehr!
Soviel, wie nötig, aber nicht soviel wie möglich!:nono:

Als ich nach einem Unfall für mind. eine Nacht im KH bleiben sollte, war mein erster Gedanke: Da werde ich womöglich gelagert??
:guckstduhUnd ich war fort.
Und hier kannst Du gucken, Necki:LIGAMED medical Produkte GmbH
:icon_waveEveline
Danke für den Link

LG
Necki
 
Qualifikation
Altenpflegerin
Fachgebiet
Alten-Pflegeheim
Necki

Necki

Gesperrter Benutzeraccount
Themenstarter/in
05.01.2007
06188
Oder es werden gefüllte (mit warmen Wasser und nicht zu prall) Einmallatexhandschuhe in einem Waschlappen unter die Arme (bei Tetraplegikern) und/oder unter die Beine und Knie gelegt.
.
Danke dafür das ist eine sehr gute Alternative für viel anderen "Quatsch"

LG
Necki
 
Qualifikation
Altenpflegerin
Fachgebiet
Alten-Pflegeheim
M

moviliti-care

Mitglied
Basis-Konto
12.07.2006
23558
Nabend ....
also zum Lagern werden nur 3 Kissen benötigt .. wenn kein Kissen zur Han, kann mit allem gelagert werden, was es da so gibt ... Decke usw....
Wie schon gesagt wurde, kommt es darauf an, wie gelagert wird ... das Ziel ist der 'Weg.. aber auf Grundlage der Phsiologie und Anatomie .
So wie der "normale" Mensh sich legt, so lager ich ihn ...ergo - ich lager nur in Positionen, die ich selbst ausführen könnte ( bei Eigenmobilität )
Dazu gehören meines Erachtens keine Lagerungen mit "Wasserbomben":eek:riginal:,
gleiches gilt für die 30°-Lagerung, da sie unweigerlich zur Tonuserhöhung und Verlust der Wahrnehmung führt ...

Die überwiegenden Lagerungshilfsmittel sind nette "Erfindungen" der Hilfsmittelindustrie. Nettes Zitat aus einem Prospekt " Dieses Hodenbänkchen verhindert bei Männern höheren Alters,die Entstehung von Kontrakturen im Genitalbereich"...Da war doch mal was mit Kontraktur und Knochen ...wo sind die da?:spinner:?....:wink:

Lieben Gruß
Lars
 
Qualifikation
Leitender HTM-Trainer / moviliti-care
Fachgebiet
Schulung, Coaching, Fallsupervision, Projektierung
M

Manu5959

Aktives Mitglied
Basis-Konto
19.10.2005
Rosenheim
Hallo Lars:eek:riginal: ,

gleiches gilt für die 30°-Lagerung, da sie unweigerlich zur Tonuserhöhung und Verlust der Wahrnehmung führt ...
Das verstehe ich schon, aber zur Dekubitusprophylaxe wird sie empfohlen!
Die 30° Lagerung wird bei uns hauptsächlich durchgeführt, da wir viele Bew. mit Dekubitusgefährdung haben.
Bequem finde ich das auch nicht gerade.

Nettes Zitat aus einem Prospekt " Dieses Hodenbänkchen verhindert bei Männern höheren Alters,die Entstehung von Kontrakturen im Genitalbereich"...Da war doch mal was mit Kontraktur und Knochen ...wo sind die da?:spinner:?....:wink:
Brüüüüüüüüüüüüüüllllllllllllllllllllllllllllllllll:laughing: :laughing: :laughing: !


Grüßle Manu
 
Qualifikation
KS,PA,WBL,stellv. PDL, Pain Nurse, Pain Nurse, Pall. care
Fachgebiet
Altenheim
Weiterbildungen
Leitung des Arbeitskreises zur Implementierung von Palliative care und des Hospizgedankens
Necki

Necki

Gesperrter Benutzeraccount
Themenstarter/in
05.01.2007
06188
Nettes Zitat aus einem Prospekt " Dieses Hodenbänkchen verhindert bei Männern höheren Alters,die Entstehung von Kontrakturen im Genitalbereich"...Da war doch mal was mit Kontraktur und Knochen ...wo sind die da?:spinner:?..
Dinger gibts,die gibts gar nicht,habe aber herzlich gelacht:thumbsup2:

LG
Necki
 
Qualifikation
Altenpflegerin
Fachgebiet
Alten-Pflegeheim
B

Butterfly26

Nettes Zitat aus einem Prospekt " Dieses Hodenbänkchen verhindert bei Männern höheren Alters,die Entstehung von Kontrakturen im Genitalbereich"...Da war doch mal was mit Kontraktur und Knochen ...wo sind die da?:spinner:?....:wink:

Ich lach mich kaputt.....dachte immer die sollten einem Dekubitus vorbeugen...:laughing:
Aber gut, mal sehen was die Industrie nicht noch alles für uns parat hat.:spinner:
 
Katta

Katta

Mitglied
Basis-Konto
04.02.2007
73207
Hallo,
bei uns wird natürlich auch gelagert. Auch viel mit Microlagerung. Bei einem einwöchigem Bobathkurs haben wir uns unter anderem gegenseitig gelagert. So hat man schnell gespürt, was tut gut und was nicht. Das sollte jeder mal ausprobieren der lagert. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass was bequem aussieht muss noch lange nicht bequem sein.
Gruß Katta
 
Qualifikation
examinierte Altenpflegerin /Praxisanleiterin
Fachgebiet
Pflegeheim
K

karolina46

Neues Mitglied
Basis-Konto
09.02.2007
82256
Super Katta, du sprichst mir aus der Seele. Alles was ich bei meinen Bewohnern mache probiere ich vorher an mir selber aus. Das predige ich auch immer meinen Mitarbeitern,und manche sind verblüfft was sie dabei spüren oder fühlen. Laßt euch selber lagern und ihr werdet wissen wie es gut ist.
LG karolina
 
Qualifikation
Altenpflegerin
Fachgebiet
Gerontopsychiatrie
M

moviliti-care

Mitglied
Basis-Konto
12.07.2006
23558
Hallo an alle,
also solche Stilblüten aus Prospekten habe ich massenhaft. Und da soll mal einer sagen, die Hilfsmittelindustrie hat nichts für Comedy über:eek:riginal:....
Das traurige ist nur, das diese Infos oftmals unreflektiert in die Arbeit übernommen werden...
Und Manu... Im Expertenstandard wird sie nicht empohlen, sondern stellt eine situative Möglichkeit dar...Fälschlicherweise wird in der Literatur und anderen Publikationen immer von Standard als das einzig wahre gesprochen ...:wink:
Die 30°-Lagerung ist übrigens nie evaluiert worden, sondern irgendwann mal aus einer Situation heraus entstanden, in der sie sicherlich berechtigt war und unter dem Aspekt "Märchen & Mythen des Pflegealltags" munter weiter durch die Bücher gewandert.
Ich find es toll, das Ihr selbst ausprobiert - "Wie ich denen, so ich mir":thumbsup2:
Machen leider viel zu wenige, denn sonst würde vieles nicht passieren
Schönen Wochennfang
Lars
 
Qualifikation
Leitender HTM-Trainer / moviliti-care
Fachgebiet
Schulung, Coaching, Fallsupervision, Projektierung
U

UlrichFürst

Also wir lagern mit Kissen und haben noch Keile, die man z. B. unter die Matratze schieben kann. Kann man in der Nacht unauffällig herausziehen. Die dürften aber eher so 15 - 20 ° haben; wenn keiner drauf liegt. Führt übrigens oft zu mehr Eigenbewegung des Patienten. Manche "flüchten" aktiv in die gerade Zone des Bettes. Dann natürlich ist es nicht so gut für einen ruhigen Schlaf geeignet.

Die überwiegenden Lagerungshilfsmittel sind nette "Erfindungen" der Hilfsmittelindustrie. Nettes Zitat aus einem Prospekt " Dieses Hodenbänkchen verhindert bei Männern höheren Alters,die Entstehung von Kontrakturen im Genitalbereich"...Da war doch mal was mit Kontraktur und Knochen ...wo sind die da?:spinner:?....:wink:

Lieben Gruß
Lars
hofmann gmbh - tens,ems,sprudelbad,massagegeräte,bettwaren,lagerungskissen
Das Hodenbänkchen ist übrigens 20 mal 20 cm groß!?!:spinner:

So was würde ich mir egal warum nicht zwischen die Beine klemmen. Da ist ja jede Inkontinenzhose mit 3 Einlagen noch bequemer:sick:

Ulrich

P.S: warum führt 30°-Lagerung zur Tonuserhöhung? Wie ist es bei 20 oder 45°? Die Zweite Frage, weil ich beim Lagern keinen Winkelmesser dabei habe...
 
D

dresdner

Neues Mitglied
Basis-Konto
23.08.2007
01099
Prinzipiel Kinästhetisches Konzept! Mit Zudecken und Kissen kann man alles machen, Lagerungsschlangen und ähnlicher Pflegeindustriekram ist überflüssig! 60° Lagerung nutze ich nur bei kurzem Lagerungsinterval!
 
Qualifikation
Altenpfleger
Fachgebiet
Pflegeheim
L

lemuelreist

Hallo zusammen!
Ich finde, wir haben - wenn ich das so sagen darf - ein wichtiges `Hilfsmittel´ noch nicht genannt: den Menschen in einer Lagerungspsoition.
Nach meiner Erfahrung werden viele Lagerungstechniken -wie bspw. die 30°-Lagerung - stereotyp angewandt, weil sie schnell und leicht durchzuführen sind. Dies bei mangelnder Reflexion über den individuellen Bedarf.
Unter den Tisch fallen hierbei dann die spezifisch verbliebenen Ressourcen - reichend von möglichen Eigenbewegungen bis hin zur Belastbarkeit der Durchblutungssituation bei bspw. 90°-Lagerung.

Und was die weiteren (High-)technischen Hilfsmittel anbetrifft: ich fahre mit gut gestaltbaren, einfachen Kissen immer noch am Besten!
 
Pflegeboard.de

Pflegeboard.de

Administrator
Teammitglied
05.07.2001
www.pflegeboard.de
Dieses Thema hat seit mehr als 365 Tagen keine neue Antwort erhalten und u.U. sind die enthalteten Informationen nicht mehr up-to-date. Der Themenstrang wurde daher automatisch geschlossen. Wenn Du eine ähnliche Frage stellen oder ein ähnliches Thema diskutieren möchtest, empfiehlt es sich daher, hierfür ein neues Thema zu eröffnen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.