Lagerungsdokumentation

S

Sam Whiskey

Mitglied
Basis-Konto
Hallo Zusammen!
Bei uns hat uns eine Frage in zwei Lager geteilt.
Wie dokumentiere ich korrekt die Seitenlagerung des Patienten?
So wie der Patient liegt, das heisst, wenn der Patient auf der rechten Seite liegt dann zeichne ich einen Pfeil nach rechts.
Oder etwa doch so wie ich das vom Fussende aus sehe, das heisst wenn der Patient auf seiner rechten Seite liegt dann zeichne ich den Pfeil nach links und umgekehrt.
Wenn ihr mir dann auch noch sagen könnt wo ich das literarisch gefestigt finden kann wäre ich restlos zufrieden.
Grüße, Sam.
 
Qualifikation
Intensivpfleger
Fachgebiet
Intensiv
M

Manu5959

Aktives Mitglied
Basis-Konto
65
Rosenheim
0
:blushing: :blushing: :blushing:
Es wird immer die Seite dokumentiert, auf der der Patient/Bewohner gerade liegt, und nicht irgendein Blickwinkel der Pflegekraft! Man könnte sich auch in ne Ecke stellen, dann wirds noch komplizierter....:sick:
Eine literarische Festigung--> Ausbildungsbuch Pflege
Grüßle Manu
 
Qualifikation
KS,PA,WBL,stellv. PDL, Pain Nurse, Pain Nurse, Pall. care
Fachgebiet
Altenheim
Weiterbildungen
Leitung des Arbeitskreises zur Implementierung von Palliative care und des Hospizgedankens
W

woolfi

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
26757
0
Das ja mal ein toller spruch.Danke dafür.
gibts ein buch v.Cicely Saunders oder wo hast du diesen spruch her??
 
Qualifikation
krankenpfleger/Altenpfleger
Fachgebiet
Altenpflegeheim/hygienebeauftragter
J

Jungsmama4

Mitglied
Basis-Konto
0
95030
0
:blushing: :blushing: :blushing:
Es wird immer die Seite dokumentiert, auf der der Patient/Bewohner gerade liegt, und nicht irgendein Blickwinkel der Pflegekraft! Man könnte sich auch in ne Ecke stellen, dann wirds noch komplizierter....:sick:
Eine literarische Festigung--> Ausbildungsbuch Pflege
Grüßle Manu
:thumbsup2: So ist es!
 
Qualifikation
Altenpflegerin
Fachgebiet
Alten- und Pflegeheim
P

pdlandy

Aktives Mitglied
Basis-Konto
0
99734
0
Hi,
genau - es ist die Seite zu documentieren , auf welcher der Pat. liegt oder positioniert wird. Hat der Pat. Eigenbewegung macht es Sinn z.B.: re. 30° vorgefunden zu documentieren.
mfg
 
Qualifikation
PDL/HL/TQMB
Fachgebiet
Fachpflegeheim für NP
S

Sam Whiskey

Mitglied
Basis-Konto
Hallo Zusammen!
Schönen dank für die erstmal schon vielen Antworten.
Aber.....

<"Eine literarische Festigung--> Ausbildungsbuch Pflege">
Das ist ja sehr weit gefasst.
Oder ist das der Titel?

<"Man könnte sich auch in ne Ecke stellen, dann wirds noch komplizierter....">
Das ist jetzt etwas pathetisch.
Ich hatte bewusst eingeschränkt zwischen zwei Möglichkeiten die in der Praxis usus sind (berücksichtigt bitte, daß ich auf einer Intensiv arbeite und bei der Dokumentation am Bettende stehe .
 
Qualifikation
Intensivpfleger
Fachgebiet
Intensiv
M

Manu5959

Aktives Mitglied
Basis-Konto
65
Rosenheim
0
Hallo Sam Whiskey,

sorry, aber ich muß bei deiner Fragestellung echt den Kopf schütteln.

Ich hatte bewusst eingeschränkt zwischen zwei Möglichkeiten die in der Praxis usus sind (berücksichtigt bitte, daß ich auf einer Intensiv arbeite und bei der Dokumentation am Bettende stehe .
Es ist doch Wurscht, wo Du stehst, wichtig ist, auf welcher Körperseite dein Patient liegt! Da ist es auch vollkommen egal, in welchem Bereich du arbeitest, und an welchem Ort du deine Dokumentation vor nimmst.
Lagerungsmöglichkeiten und deren Dokumentation lernt man bereits im 1. Ausbildungsjahr, und wie das funktioniert, steht in jedem guten Pflegelehrbuch.
:cry: :cry: :cry: :cry: :cry:

Grüßle Manu
 
Qualifikation
KS,PA,WBL,stellv. PDL, Pain Nurse, Pain Nurse, Pall. care
Fachgebiet
Altenheim
Weiterbildungen
Leitung des Arbeitskreises zur Implementierung von Palliative care und des Hospizgedankens
S

Sam Whiskey

Mitglied
Basis-Konto
Hallo Manu!
letztendlich habe ich immernoch keine Antwort darauf wie denn Dein gutes Pflegelehrbuch heisst.
Pro und contra für die eine oder andere Meinung habe ich bereits genug, jedoch bisher kein Buch oder keinen Link genannt bekommen der mich dies "schwarz auf weiss" lesen lässt.
Mir scheint, dass ich auch hier nicht fündig werde.

Nochwas: Ich habe weder die eine noch die andere Methode der Dokumentation befürwortet bzw abgelehnt, also wertet nicht mich negativ nur weil ich Eure Antworten kritisch betrachte.

Danke, Sam.
 
Qualifikation
Intensivpfleger
Fachgebiet
Intensiv
T

tuetchen

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
29646
0
Hallo!
Natürlich wird die Dokumentation gemacht wie es meine Vorgänger schon sagten. Habt ihr keine Standards im Haus und somit evtl. ein vorgegebenes Lagerungsprotokoll? Ich verstehe ehrlich gesagt die ganze Frage nicht, weil sowas gibt es doch "eigentlich" in jedem Haus, oder?
 
Qualifikation
exam.Krankenschwester
Fachgebiet
Seniorenzentrum
Katta

Katta

Mitglied
Basis-Konto
0
73207
0
Hallo!
Natürlich wird die Dokumentation gemacht wie es meine Vorgänger schon sagten. Habt ihr keine Standards im Haus und somit evtl. ein vorgegebenes Lagerungsprotokoll? Ich verstehe ehrlich gesagt die ganze Frage nicht, weil sowas gibt es doch "eigentlich" in jedem Haus, oder?
Hallo,
genau und dort trag ich ein ob der Bew. auf dem Rücken liegt, in den Rollstuhl kommt oder eben nach rechts oder links gelagert wurde. Mit Uhrzeit natürlich.
Und Rechts bedeutet, dass der Bewohner auf seiner rechten Seite liegt. Auch Microlagerungen werden eingeschrieben.
Gruß Katta
 
Qualifikation
examinierte Altenpflegerin /Praxisanleiterin
Fachgebiet
Pflegeheim
S

Sam Whiskey

Mitglied
Basis-Konto
Hallo Zusammen!
Danke!
Danke dafür, daß ihr mir zeigt das es eben KEINE Regelung dafür gibt.
KEINER kann mir sagen wo das steht!
Ich ernte hier nur Entrüstung!
Standards gibt es auch bei uns, natürlich! Aber gibt es bei Euch sogar für derartige "Kleinigkeiten" einen Standard?? Ich wette nicht!
Und nochmal für die die es noch nicht gelesen haben, ich habe mich weder für die eine noch für die andere Methode ausgesprochen. Ich wollte lediglich wissen ob das irgendwo steht. Diese Frage beantwortet mir keiner konkret.
Bevor noch einer meint sich über mich zu entrüsten: Ich habe meine Meinung zur korrekten Dokumentation der Lagerung gar nicht erwähnt!!!


Laut euren Profilen arbeitet keiner auf einer Intensivstation, vielleicht lässt sich meine Arbeit mit der Eurigen nicht eins zu eins vergleichen.
 
Qualifikation
Intensivpfleger
Fachgebiet
Intensiv
M

Manu5959

Aktives Mitglied
Basis-Konto
65
Rosenheim
0
Hallo Sam Whiskey,

Danke dafür, daß ihr mir zeigt das es eben KEINE Regelung dafür gibt.
KEINER kann mir sagen wo das steht!
Ich ernte hier nur Entrüstung!
Ich möchte mich bei dir entschuldigen, da ich dich wohl doch falsch verstanden habe.
Dein Hauptaugenmerk liegt wohl darauf schriftlich nachweisen zu können, wie die 30° Lagerung korrekt dokumentiert wird!
Meine Bemerkung mit dem Hinweis auf ein Pflegebuch war deshalb auch nicht hilfreich, ich hab nämlich gerade einige Werke deshalb gewälzt!
Es wird immer nur auf die Durchführung der 30°Lagerung eingegangen, aber nie die spezielle Seite benannt, nicht einmal bei Bildmaterial.

Es sind wohl eher Erfahrungswerte.
Nein, auch bei uns im Standard ist nicht erwähnt, das die Dokumentation in der Art erfolgt, wie sie gemacht wird, nur der Hinweis auf die korrekte Dokumentation im Lagerungs-/ Bewegungsprotokoll.

Ich persönlich kenne die Dokumentation nur so, wie bisher beschrieben, kann dir aber mit einer genauen Quellenangabe nicht weiterhelfen! sorry nochmal,

Grüßle Manu
 
Qualifikation
KS,PA,WBL,stellv. PDL, Pain Nurse, Pain Nurse, Pall. care
Fachgebiet
Altenheim
Weiterbildungen
Leitung des Arbeitskreises zur Implementierung von Palliative care und des Hospizgedankens
D

dieKathi

Mitglied
Basis-Konto
Hallo Sam Wiskey,

eine schriftliche Quellenangabe habe ich auch nicht für dich, leider.
Kenne aber das Problem auch aus meiner Einrichtung.

Für uns war es hilfreich, dass jemand an einer Fortbildung "Expertenstandard Dekubitusprophylaxe" teilgenommen hat. Dort wurde von der Dozentin ausdrücklich gesagt, dass die Dokumentation in der Bewegungsliste (man sagt auch nicht mehr Lagerungsliste, weil möglichst alle Bewegungen, nicht nur die Lagerungen eingetragen werden sollen) immer aus Sicht des Bewohners/Patienten aus erfolgen muss.
Eine Quelle dafür wurde meines Wissens nicht genannt. Ich kann jedoch mal nachforschen, ob es da doch etwas gab. Wenn ich etwas finde, melde ich mich noch mal.

Aber wir haben es inzwischen in unserem Standard Dekubitusprophylaxe auch so verankert, dass die korrekte Dokumentation die Lage aus der Sicht des Bewohners beschreibt.

Ich denke, maßgeblich wichtig ist nicht in erster Linie, ob man es so oder so macht. Wichtig ist, dass es eindeutig festgelegt ist und dass sich alle an die gleiche Beschreibung halten. (Auch wenn ich persönlich die Dokumentation wie oben beschrieben, also aus Sicht des Bewohners, bevorzugen würde, da kann es meiner Meinung nach am wenigsten Mißverständnisse geben.)

Viele Grüße,
dieKathi
 
Qualifikation
Wohnheimbetreuerin / Krankenschwester
Fachgebiet
Behindertenwohnheim
Katta

Katta

Mitglied
Basis-Konto
0
73207
0
Hallo Sam Whiskey,
auch ich habe die Frage wohl falsch verstanden und wollte dir nur sagen, wies bei uns gemacht wird.
Gruß Katta
 
Qualifikation
examinierte Altenpflegerin /Praxisanleiterin
Fachgebiet
Pflegeheim
Die E-Mail-Adresse wird lediglich zur Versendung des Aktivierungslinks für diesen Beitrag verwendet.