Lagerung in Neutralstellung

M

Manu5959

Aktives Mitglied
Basis-Konto
66
Rosenheim
0
Hallo an Euch,

ich habe hier im Forum auf der Suche zum Thema nur einen geschlossenen Thread gefunden, der aber nicht wirklich viele Inhalte dazu hat.
Nach anschließendem Googeln habe ich folgendes gefunden:
http://www.lin-arge.de/Lagern_Teil_2.pdf

Nun meine Frage: Wer wendet diese Methode in der Praxis an und kann davon berichten?

Grüßle Manu
 
Qualifikation
KS,PA,WBL,stellv. PDL, Pain Nurse, Pain Nurse, Pall. care
Fachgebiet
Altenheim
Weiterbildungen
Leitung des Arbeitskreises zur Implementierung von Palliative care und des Hospizgedankens
S

smily

Mitglied
Basis-Konto
2
91056
0
Hallo Manu,

die Lagerung in Neutralstellung erfolgt bei unseren (meisten schwer betroffenen) Patienten regelmäßig und mit grßer Zufriedenheit auf seiten der Patienten und uns.

Die Lagerungstechnik ist nicht besonders schwer (selbst Schüler haben den Dreh nach kurzer Zeit raus) und die Patienten empfinden diese Art der Lagerung als sehr angenehm und schlafen meist schon unterm Lagern ein:eek:riginal:

Was möchtest Du genau wissen? Die Beschreibung finde ich ziemlich gut:thumbsup2:

Liebe Grüße, smily
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
Neurologie / Pflege
M

Manu5959

Aktives Mitglied
Basis-Konto
66
Rosenheim
0
Hallo smily,

vielen Dank für deinen Beitrag!:thumbsup2:
Ich kenne diese Methode nicht aus meiner Praxis, finde sie aber schon länger sehr interessant, und möchte deshalb auch eine Fortbildung besuchen.
Wird diese Lagerungsmethode nur bei bestimmten Krankheitsbildern angewendet?
Wir lagern vorwiegend in 30°- oder Rückenlagerung, und wenden bei Bedarf auch Nestlagerung an.
Ich persönlich denke, das die LiN durchaus auch bei unseren Bewohnern angewendet werden kann, sofern es die Körperhaltung ( damit meine ich Kontrakturen) erlaubt.
Sehe ich das richtig?

Grüßle Manu

PS: für meine Schüler wäre diese Methode natürlich auch mehr als interessant, denn in der schule wird sie leider nicht vermittelt.
 
Qualifikation
KS,PA,WBL,stellv. PDL, Pain Nurse, Pain Nurse, Pall. care
Fachgebiet
Altenheim
Weiterbildungen
Leitung des Arbeitskreises zur Implementierung von Palliative care und des Hospizgedankens
u.gerda

u.gerda

Neues Mitglied
Basis-Konto
Hallo Manu!

Ich versorge Bewohner im Wachkoma, mit oder ohne Beatmung, auch mit Sauerstoffapplikation.
Eine vor kurzer Zeit von mir absovierter Fortbildung dazu hat sich vor allem für die Bewohner gelohnt. Sie liegen wesentlich entspannter, die Sauerstoffgabe kann oft sehr gedrosselt werden bzw. ist überhaupt nicht notwendig während dieser Positionierug. Ich bin begeistert.
Schwer ist es, obwohl die Erfolge sichtbar sind, die anderen Mitarbeiter dafür zu begeistern.

Versuche mein Bestes.

Abendgruß! U.Gerda
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
Pflegeeinrichtung
M

Manu5959

Aktives Mitglied
Basis-Konto
66
Rosenheim
0
Hallo u.gerda,

Sie liegen wesentlich entspannter, die Sauerstoffgabe kann oft sehr gedrosselt werden bzw. ist überhaupt nicht notwendig während dieser Positionierug. Ich bin begeistert.
:thumbsup2: das freut mich besonders!

Schwer ist es, obwohl die Erfolge sichtbar sind, die anderen Mitarbeiter dafür zu begeistern.
Ja, Geduld und Ausdauer sind hier mehr als notwendig!:wink:

Wo hast du denn deinen Kurs gemacht?

Grüßle Manu
 
Qualifikation
KS,PA,WBL,stellv. PDL, Pain Nurse, Pain Nurse, Pall. care
Fachgebiet
Altenheim
Weiterbildungen
Leitung des Arbeitskreises zur Implementierung von Palliative care und des Hospizgedankens
u.gerda

u.gerda

Neues Mitglied
Basis-Konto
Hallo, Manu!

Meine Einrichtung hat diese Fobi im Haus selbst ermöglicht, Trainer war Harry Wolpert gemeinsam mit Jacqueline Diefertals Azubi in diesem Bereich .

Trainer


Gruß zurück!

u.gerda
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
Pflegeeinrichtung
Die E-Mail-Adresse wird lediglich zur Versendung des Aktivierungslinks für diesen Beitrag verwendet.

Ähnliche Themen