Haftungsrecht Laboruntersuchung eines Wundabstriches

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
B

Bigbully

Neues Mitglied
Basis-Konto
15.03.2012
30880
Hallo, wer kann mir helfen?
Ich suche nach Vorschriften und Gesetzen über den Ablauf in Laboratorien
und die Benachrichtigung von Patienten bei Feststellung von lebensgefährlichen Bakterien.

Wie lange dauert es, bis nach einem Wundabstrich ein Ergebnis vorliegt?
Der Wundabstrich enthielt massiv Staphylococcus aureus.
Der Endbefund:
Mikrobiologie
Material Wundabstrich
Mikroskopie
Grampräparat mässig grampositive Kokken
Kulturen
aerob massiv Staphylococcus aureus
MRSA nicht nachgewiesen
anerob negativ
Pilze negativ

Gibt es Vorschriften, wann das Labor den Arzt benachrichtigen muss und was muss der Arzt dann veranlassen?
In diesem Fall handelt es sich um die Behandlung einer Wunde am linken großen Zeh, die über Monate nicht verheilte. Diabetes Mellitus II spielt dabei wohl eine große Rolle.
Nach ca. drei Monaten entschied der Arzt, den Fuß durch Anlage eines angefertigten Casts ruhig zu stellen. Der Unterschenkel wurde in Schlauchstrumpf und Watte gepackt und mit dem Cast luftdicht verschlossen. Nach 3 Wochen verschlechterte sich die Wunde, wurde größer. Der Wundabstrich wurde an einem Dienstag gegen 09:00 Uhr abgenommen. Laut Abrechnung des Labors und des Endbefundes ist er am Tag darauf (Mittwoch) erst um 14:11 Uhr im Labor eingegangen, bearbeitet und abgerechnet.
Donnerstag war der nächste Behandlungstag. die Wunde hatte sich weiter verschlechtert und roch faulig. Der Arzt hat einen neuen Verband anlegen lassen. Keine Krankenhauseinweisung, keine Antibiose. Der Kontrolltermin wurde aus Zeitgründen von Freitag auf Montag verlegt. Freitag verschlechterte sich der Gesundheitszustand zunehmend und Samstag folgte die Vorstellung durch Angehörige in der Notaufnahme in die MHH Hannover mit 40° Fiber. Es wurde ein Erisipel diagnostiziert, Blutabnahme und Röntgen. Sofort stationäre Aufnahme, Teile des Fußes waren nicht mehr zu retten. In einem siebenwöchigen Krankenhausaufenthalt wurde in 5 OP`s der erste Strahl und die Knorpel entfernt und 2 Eisenplatten eingesetzt.
Der Arzthaftungsprozess beginnt am 29.03.2012 um 14°° Uhr im Landgericht Hannover Saal 1 L 1.
MfG Bigbully
 
Qualifikation
Rentner
Fachgebiet
zu Hause
S

stern3007

Aktives Mitglied
Basis-Konto
29.07.2005
Köln
AW: Laboruntersuchung eines Wundabstriches

Ich suche nach Vorschriften und Gesetzen über den Ablauf in Laboratorien
und die Benachrichtigung von Patienten bei Feststellung von lebensgefährlichen Bakterien.
Es gibt keine Vorschriften. Wenn es eine dringliche Angelegenheit ist, sollte dies vom versendenden Arzt auf der Überweisung kenntlich gemacht werden. Der Arzt ist verantwortlich und muß sich ggf. tel. nach den Befunden erkundigen.

Das Labor hat nur die Probe und die Überweisung und kennt den Patienten überhaupt nicht. Abgesehen davon ist hier Wochen oder sogar Monate vorher schon "geschludert" worden. Jede Wunde, die stagniert, sollte regelmäßig überprüft werden und sämtliche Faktoren, die eine Abheilung verhindern, sollten möglichst behoben werden. Also bitte jetzt nicht die Schuld dem Labor zuschieben. Aus meiner persönlichen Einstellung haben hier einige geschlafen und die Angelegenheit nicht ernst genommen. In solch einer Situation kann innerhalb weniger Stunden eine lebensbedrohliche Situation auftreten.

Zudem haben wir es hier mit einem Diab. mell. 2 zu tun. Da spielt auch die Stoffwechsellage eine große Rolle. Solche Geschehnisse sind oft Folge eines schlecht eingestellten Diabetes und hier muß vor allem auch der Patient mitspielen und die entsprechenden Vorschriften zur Stoffwechseleinstellung einhalten. Eine Aussage über die Gefäßsituation in dem Bein fehlt. In Kombination mit Alter, Diabetes, Rauchen etc. gibt es häufig Gefäßverengungen oder sogar Verschlüsse, die durch die daraus entstehende Mangeldurchblutung zu nicht heilbaren Wunden führen. Nicht heilbare Wunde - Absterben von Gewebeteilen wie hier z.B. der Zehbereich - Amputation. Das abgestorbene Gewebe muß dann großräumig entfernt werden.
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
ambulante Pflege
E

Eisenbarth

Aktives Mitglied
Basis-Konto
01.11.2011
33181
AW: Laboruntersuchung eines Wundabstriches

Der Arzthaftungsprozess beginnt am 29.03.2012 um 14°° Uhr im Landgericht Hannover Saal 1 L 1.

bist du angehöriger, bekannter oder freund der betroffenen person?

du wirst hier keine rechtssicheren oder garantiert korrekten aussagen bekommen können.

im zweifel ist ein fachanwalt der genau richtige ansprechpartner.
 
Qualifikation
AP
Fachgebiet
-
S

stern3007

Aktives Mitglied
Basis-Konto
29.07.2005
Köln
AW: Laboruntersuchung eines Wundabstriches

Der Arzthaftungsprozess beginnt am 29.03.2012 um 14°° Uhr im Landgericht Hannover Saal 1 L 1.
Ups das habe ich garnicht gesehen. Grundsätzlich kannst du auf diesem Weg keine, wie eisenbarth schon schrieb, rechtssicheren und korrekten Aussagen bekommen. Man kann nur die eigene Meinung äußern anhand der mageren Fakten, die von dir ausschießlich kommen.
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
ambulante Pflege
T

traveler

Aktives Mitglied
Basis-Konto
09.12.2005
Kaufbeuren
AW: Laboruntersuchung eines Wundabstriches

Was sagt denn das Gutachten dazu?

Zum Prozess wird ja eins vorliegen - oder?

Das nekrotische oder ulcerierende Füsse/Zehen diese Keime aufweisen ist auch nichts aussergewöhnliches.

Bei bestimmten Wunden wie hier, macht man ja auch nicht unbedingt einen Abstrich um dann aus allen Wolken zu fallen, dass da Staph. drin sind.
Da wird meist ein Abstrich gemacht zur Bestätigung was man eh schon weiß oder vermutet,

und dass bei diab. Füssen obiger Ausprägung oft nur noch das Skalpell bleibt, ist auch nichts aussergewöhnliches.

Alles Andere ist hier beurteilbar.
 
Qualifikation
GuK, Lehrer, Sozialbetriebswirt FH
Fachgebiet
Angestellt
P

Pewal

Mitglied
Basis-Konto
27.04.2011
28201
AW: Laboruntersuchung eines Wundabstriches

Der Wundabstrich wurde an einem Dienstag gegen 09:00 Uhr abgenommen. Laut Abrechnung des Labors und des Endbefundes ist er am Tag darauf (Mittwoch) erst um 14:11 Uhr im Labor eingegangen, bearbeitet und abgerechnet.
Das sieht mir nach einer korrekten Vorgehensweise seitens des Labors aus. Der Wundabstrich wird oftmals auf einer Petrischale ausgestrichen und über Nacht bei 37° inkubiert und am nächsten Tag ausgewertet, wenn kein Dringlichkeitshinweis vorliegt. Aber wie schon eingangs von den anderen gesagt, dies ist nur meine Erfahrung, nichts rechtsverbindliches. LG
 
Qualifikation
OTA Azubine
Fachgebiet
Gefäßchirurgie
S

stern3007

Aktives Mitglied
Basis-Konto
29.07.2005
Köln
AW: Laboruntersuchung eines Wundabstriches

@Pewal Das Ausstreichen erfolgt aber erst dann, wenn die Probe identifiziert ist. Keine nichtidentifizierte Probe wird normalerweise in einem Labor angesetzt. Aber Abnahmezeitpunkt 9.00 Uhr heißt ja nicht, dass das Material sofort im Labor ankam.

In Anbetracht der Gesamtsituation finde ich es sehr merkwürdig, hier jetzt dem Labor eine Schuld zuzuschieben. Eine Amputation bei einem diabetischen Fuß ist keine Seltenheit. Es ist letztendlich der richtige Entschluß, vor allem dann, wenn sich eine Infektion gebildet hat. Diabetische Füße sind unberechenbar. Sie können sich innerhalb kürzester Zeit derart negativ verändern, dass eine schnelle OP durchgeführt werden muß. Andererseits gäbe es aber unendlich Geschrei, wenn man zu früh operiert um solche Komplikationen zu vermeiden.
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
ambulante Pflege
T

traveler

Aktives Mitglied
Basis-Konto
09.12.2005
Kaufbeuren
AW: Laboruntersuchung eines Wundabstriches

Nachdem sich bigbully nicht mehr meldet sollten wir mit den Spekulationen aufhören.
 
Qualifikation
GuK, Lehrer, Sozialbetriebswirt FH
Fachgebiet
Angestellt
E

Eisenbarth

Aktives Mitglied
Basis-Konto
01.11.2011
33181
AW: Laboruntersuchung eines Wundabstriches

wir hätten gar nicht erst damit anfangen sollen.
 
Qualifikation
AP
Fachgebiet
-
P

Pewal

Mitglied
Basis-Konto
27.04.2011
28201
AW: Laboruntersuchung eines Wundabstriches

@Pewal Das Ausstreichen erfolgt aber erst dann, wenn die Probe identifiziert ist. Keine nichtidentifizierte Probe wird normalerweise in einem Labor angesetzt. Aber Abnahmezeitpunkt 9.00 Uhr heißt ja nicht, dass das Material sofort im Labor ankam.
Hab ich doch auch gar nicht behauptet. :kopfkratz: Versteh jetzt nicht was Du mir damit sagen willst.

In Anbetracht der Gesamtsituation finde ich es sehr merkwürdig, hier jetzt dem Labor eine Schuld zuzuschieben.
Keiner schiebt hier dem Labor die Schuld zu. Dass jemand, der eventuell betroffen ist (vielleicht sogar selbst?) nach allem greift was ihm komisch vorkommt, kann einen nicht verwundern. Und dass es der Person komisch vorkommt, liegt vielleicht auch daran das er/sie nicht weiß wie Zentrallabore arbeiten. Ich hab schon in einem gearbeitet. :wink:
 
Qualifikation
OTA Azubine
Fachgebiet
Gefäßchirurgie
Pflegeboard.de

Pflegeboard.de

Administrator
Teammitglied
05.07.2001
www.pflegeboard.de
Dieses Thema hat seit mehr als 365 Tagen keine neue Antwort erhalten und u.U. sind die enthalteten Informationen nicht mehr up-to-date. Der Themenstrang wurde daher automatisch geschlossen. Wenn Du eine ähnliche Frage stellen oder ein ähnliches Thema diskutieren möchtest, empfiehlt es sich daher, hierfür ein neues Thema zu eröffnen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Verwandte Forenthemen

C
Erst einmal einen schönen guten Tag in die Runde. Ich selber bin nicht in der Pflege tätig aber benötige trotzdemk einmal Euren Rat...
  • Erstellt von: Cedric
1
Antworten
1
Aufrufe
224
C
J
Hallo zusammen, wenn die Frage hier unpassend ist, bitte verschieben! Wie wird in Euren Einrichtungen/ Stationen/ Häusern mit der lt...
  • Erstellt von: jasmin
0
Antworten
0
Aufrufe
304
J
D
Folgende Problematik in einem Pflegeheim. Patientin zeigt starke eigen- und Fremdgefährdung, wird schon Medikamentös Sediert Quetiapin...
  • Erstellt von: DarkSephiroth
4
Antworten
4
Aufrufe
420
Zum neuesten Beitrag
DarkSephiroth
D
P
Hallo in die Runde, liebe Forenmitglieder, nach einem Abteilungswechsel innerhalb unserer Klinik, bin ich auch das erste mal mit dem...
  • Erstellt von: Peltierchen
6
Antworten
6
Aufrufe
632
Zum neuesten Beitrag
Peltierchen
P