Kündigung und neu Start

D

Diana1212

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
0
Beruf
Ausbildung
Hallo vielleicht könnt ihr mir helfen ich habe 2017 meine Ausbildung angefangen und musste mich kündigen lassen beziehungsweise habe entschieden abzubrechen und neu anzufangen da es Konflikte mit einer Schülerin gab und mir nicht geglaubt wurde meine Noten waren super Bewertungen auch ich habe dieses Jahr am 1. Juli von vorne angefangen und wurde jetzt in der Probezeit gekündigt trotz guter Noten und BewertungWisst ihr ob ich zum dritten Mal neu anfangen kann oder vielleicht auf dem Unterkurs verzichten kann und was ich überhaupt für Möglichkeiten gibt in meiner Situation ich denke für die Pflegeschulen bin ich jetzt nicht die erste Wahl
 
Wärter

Wärter

Mitglied
Basis-Konto
12
Bonn
0
Beruf
Altenpfleger
Bereich
Stationär
Naja, zuerst musst du ja einen Ausbildungsbetrieb überzeugen dich als Auszubildende einzustellen. In 2020 wäre das dann die Ausbildung zur Pflegefachfrau. Wenn du einen Ausbildungsplatz hast, sollte das mit dem Fachseminar ja doch möglich sein, es sei denn du hast dich da mit der Schule überworfen. Als Tip ... wenn du dich bewirbst, verschwende nicht zuviel Energie darauf anderen die Schuld zuzuweisen, sondern überzeuge deinen möglichen Arbeitgeber, warum er dich ausbilden sollte, obwohl du bereits zwei mal diese Ausbildung beendet hast.
Viel Erfolg
 
W

Willy_Wuff

Aktives Mitglied
Basis-Konto
237
Deggendorf
0
Beruf
Fachpfleger für Intensiv Medizin
Bereich
IMC
Naja, 2 mal während der Ausbildung die gleiche Ausbildung abgebrochen .......
Da müsste man bei mir als Arbeitgeber schon sehr gute Argumente bringen, dass ich noch nen drittes mal abbrechen auf meine Kosten riskieren würde.
Sorry
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: bowielein
Deichkind88

Deichkind88

Mitglied
Basis-Konto
11
Limburg a.d.Lahn, Deutschland
0
Beruf
Medizin-Ökonomin/Krankenpflege
Bereich
Orthopädie/Unfallchirurgie
Hallo Diana,
ich gebe Wärter recht - sofern Du gute Noten hast, kannst Du es vielleicht noch einmal versuchen. Aber wie gesagt, reflektiere Dich und Dein Verhalten vorab, bei guten Noten und guten Bewertungen, die Du ja, wie Du sagst, hast, kann es unter Umständen vielleicht funktionieren. Offen zu seinen Fehlern oder Fehlverhalten in der Vergangenheit zu stehen, wäre ein Anfang. Allerdings dürfte sich das tatsächlich schwierig gestalten, darauf musst Du Dich einstellen. Wie dem auch sei. Viel Erfolg.
 
Die E-Mail-Adresse wird lediglich zur Versendung des Aktivierungslinks für diesen Beitrag verwendet.

Ähnliche Themen