Intensiv Kühlen nach Reanimation???

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
J

johnvernandes

Neues Mitglied
Basis-Konto
18.10.2004
07749
Glück Auf,

mich würde interessieren warum man nach einer erfolgreichen Reanimation den Pat. kühlt - das dies das Outcome verbessert ist mir klar, aber was die Kühlung im Detail bewirkt, wäre für mich interessant...

mfg, johnvernandes
 
Qualifikation
exam.Krankenpfleger
Fachgebiet
interdisziplinäre ITS
S

spud

Mitglied
Basis-Konto
03.09.2004
67165
Glück Auf,

mich würde interessieren warum man nach einer erfolgreichen Reanimation den Pat. kühlt - das dies das Outcome verbessert ist mir klar, aber was die Kühlung im Detail bewirkt, wäre für mich interessant...

mfg, johnvernandesHallo,
also ich habe mal versucht mich schlau zu machen, was sich als nicht sehr einfach gezeigt hat...

Also meistens heißt es nur: " Hypothermie machen wir weil es das Outcome verbessert...." Wie Du es ja auch sagst.
Aber warum es dies tut kann keiner, meiner Erfahrung nach, so recht sagen.

Die Wirkung der Hypothermie ist schon seit fast einem Jahrzehnt als Hirnprotektiv bekannt aus Experimenten.
Was fehlt waren nur die Studien am Menschen, in Österreich wurde nun eine Studie an 200 und ein paar Patienten gemacht. Primäres Kammerflimmern mit Reanimation und anschliessendem Koma.... und alle wurden auf Intensiv für 24 Std gekühlt.
Und es hat sich gezeigt das nicht nur die direkte Hypothermie (also das klassische einbrechen im Eis) sondern auch die verzögerte Hypothermie eine protektive Wirkung auf die Hirnzellen hat.
Hintergrund ist eine reduzierung des Zellstoffwechsels durch die Hypothermie, was nach einer stattgefundenen Hypoxie der Zellen, wohl die erneute "problemlosere" wiederaufnahme der Funktion der Zellen begünstigt.
Du merkst alles sehr wage...
Hypothermie ist ja auch schon fast ein alter Schuh... in der Herzchirurgie ist das ja auch nichts neues... Hypothermie... Zellprotektion durch veringerung des Stoffwechsels....
Und nun hat man festgestellt das nicht nur die direkte sondern auch die verzögerte Hypothermie den gleichen Effekt hat....
Aber ich denke das es prinzipiell eine gute sache sein muss.... denn auch ILCOR hat die therapeutische Hypothermie in sein Leitlinien aufgenommen...

Ich hoffe es hat was gebracht...
spud
 
Qualifikation
Krankenpfleger
Fachgebiet
Internistische Intensiv
Pflegeboard.de

Pflegeboard.de

Administrator
Teammitglied
05.07.2001
www.pflegeboard.de
Dieses Thema hat seit mehr als 365 Tagen keine neue Antwort erhalten und u.U. sind die enthalteten Informationen nicht mehr up-to-date. Der Themenstrang wurde daher automatisch geschlossen. Wenn Du eine ähnliche Frage stellen oder ein ähnliches Thema diskutieren möchtest, empfiehlt es sich daher, hierfür ein neues Thema zu eröffnen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Verwandte Forenthemen

W
Hi, ich bitte um rat, bin gerade ein wenig verzweifelt. Ich hatte über das letzte Wochenende 4 Nachtdienst und kann seit dem nicht mehr...
  • Erstellt von: Wacken11
4
Antworten
4
Aufrufe
2K
M
ghetti26
Hallo, Ich habe Mal eine Frage: Wie steht ihr zur Anwendung eines Warm Touch wenn der Patient Katecholamine laufen hat. Mir ist die...
  • Erstellt von: ghetti26
4
Antworten
4
Aufrufe
1K
A
S
Hallo zusammen , im Rahmen meiner Forschungsarbeit habe ich drei verschiedene Konzepte erstellt, die zeigen, wie die Zukunft des...
  • Erstellt von: sijuki
0
Antworten
0
Aufrufe
407
S
McMiller
Hey liebe Kollegen und Kolleginnen der Notfallmedizin :) Ich würde euch gerne mein kompaktes Video zum Schock-Syndrom/Schock-Spirale...
  • Erstellt von: McMiller
0
Antworten
0
Aufrufe
532
McMiller