Innere Medizin Kreatinin unter Normwert

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
S

Suseline

Hallo,
man kann auf vielen Seiten nach Blutwerten schauen. Mir ist aufgefallen, dass meist von einer Erhöhung von Werten gesprochen wird. Ich war heute beim Doc, meine Werte abholen. Ich habe ein Krea von 0,64mg/dl. Nicht dass ich mir Sorgen mache, aber ich wüsste gerne mal, was ein zu niedriger Wert bedeuten kann.
Zusätzlich war mein U-Status bei Blut +++.
Darauf hat mich die Arzthelferin aufmerksam gemacht, der Arzt sagte nichts.
Und kann mir hier jemand verraten, welche Parameter abgenommen werden können, wenn ein Patient über Monate ständig subfebrile Temperaturen (37,1 - 37,8 rect.).
Senkung ist bei 11, CRP <3, Leukos 7,6
Danke und liebe Grüsse
Tatzenliebhaberin
 
N

Napster

Mitglied
Basis-Konto
10.10.2004
16816
Hallo,

Keine Sorge : Dein Kreatinin ist im Normwert. Dieser liegt bei Frauen zwischen 0,47 und 1,17 mg/dl .
Eine rectale Temperatur von 37,1 ist noch nicht als subfebril zu bezeichnen, schließlich bestimmt man mit einer solchen Messung die Körperkerntemperatur.
Axillär gemessen, ist 37,1 sicher noch tolerabel. 37,8 ax ist allerdings schon erhöht, rect auch, wenn auch nur knapp. Ein CrP in diesem Fall unter 3 und Leucos bei 7,6 sowie eine Senkung von 11 sind nicht auffällig.
Warum aber monatelang nicht gehandelt oder diagnostiziert wurde ?
Bei Temperaturen jenseits der 38 (ax) beginnen wir mit Blutkulturen.
Welche Parameter sonst noch untersucht werden könnten/sollten, kann ich nicht sagen.

U-Status bei Blut +++, damit kann ich absolut nichts anfangen.

Greetz
Napster
 
Qualifikation
Fachkrankenpfleger für Pflege in der Onkologie
Fachgebiet
Onkologie innerhalb eines Klinikums mit ca.800 Betten
Weiterbildungen
Arbeitsgruppe Pflegerichtlinien
Arbeitsgruppe Onkologische Fachpflege
S

Suseline

Themenstarter/in
Hallo Napster,
bin schon gestern auch fündig geworden wegen dem Krea.
Zu den Temperaturen:
Ich weiss natürlich, dass dies noch keine abnormen Temperaturen sind. Aber ich habe sie seit über einem Jahr und ich war eigentlich immer eine, die eher "kühl" war. Temperaturen und Fieber ganz selten bis nie. Und diese subfebrilen Temperaturen spüre ich deutlich. Mein Kopf fühlt sich heiss an, mir ist schwindelig und mir tun die Knochen weh. Wenn ich Paracetamol oder ähnliches einnehme, geht es mir besser und die Temperatur lässt nach. Es ist halt Grippensymptomatik ohne Husten und Schnupfen und das dauernd. Ich kann es lange Zeit einfach übergehen, merke aber, dass meine Leistungsfähigkeit einfach nachgelassen hat.
Warum der Doc nichts macht? Wüsste ich auch gerne, im nächsten Quartal geh ich zu einem anderen, so kann es nicht weitergehen.
Gruss
Renate
 
HBR69

HBR69

Aktives Mitglied
Basis-Konto
05.10.2000
58644
Hi Ttzenliebhaberin,

vieleicht kann ich dir mit ein paar Gedanken von mir ein wenig helfen.
Ist bei dir schon mal das CRP abgenommen worden? Damit kann am feststellen ob eine Entzündung im Körper vorliegen könnte. Die Leukozahl und die Senkung spricht zwar dagegen aber das CRP ist noch mal ein andere Anhaltspunkt.
Dein U-Statuswert kann für eine Nierengeschichte sprechen da anscheinend Blut im Urin vorhanden ist. Siehst du eine Markohämaturie??
Ist immer schwierig übers Net Überlegungen anzustellen. Ich würde auf jeden Fall bei deinem Doc noch mal gezielt nachfragen und möglichst alles abklären lassen. Muß ja nichts Schlimmes sein. Aber man sollte dem ganzen schon auf den Grund gehen. Ich würde es jedenfalls tun! Zur Not: Arzt wechseln!

Alles Gute!
Gruß
Heike
 
Qualifikation
Fachkrankenschwester I/A, freie Dozentin
Fachgebiet
Lungenfachklinik Intensivstation, Stationsleitung
Weiterbildungen
Mitgliedschaft bei der DGF
S

Suseline

Themenstarter/in
Hallo Heike!
Nein, es war nicht Makrohämaturie.
Hab mir heute einen Pipibecher geholt, die Arzthelferin macht mir morgen eine Kontrolle mit dem ersten Morgenurin.
CRP war < 3
Die Idee mit der Nierengschichte hatte ich auch schon, nur habe ich keine spürbaren Symptome, außer dass ich in den letzten ca. 8 Tagen deutlichere Tränensäcke habe als sonst.
Ich habe mich heute auch dazu entschlossen, einen neuen Hausarzt zu suchen und habe schon einen gefunden. Ab 2008 werde ich da hingehen. Eine Freundin ist dort Praxisassistentin, kennt mich schon ein paar Jahre. Ich habe gute Hoffnung, dass dann eine ordentliche Diagnostik stattfinden wird.
Nochmal vielen Dank an alle Antwortschreiber!
Ganz liebe Grüsse
Renate
 
P

Polly-Püppchen

Themenstarter/in
Liebe Tatzenliebhaberin,

ich hatte mal dasselbe Problem mit den Temperaturen. Sie traten vor allem bei Anstrengung auf, sprich, auch im Dienst, wenn ich es gar nicht gebrauchen konnte. Bis zu 38,2°C rec. Eine WOche bin ich im Kh auf Herz und Nieren geprüft worden - BKs vor und nach Anstrengung, Sono, MRT Kopf, achwasweißich, alles unauffällig. Der CHefarzt meinte letztendlich, dass die Medizin hier einfach an ihre Grenzen stößt, was mich völlig fertig machte.
Lösung: Das war meine Examenszeit. Als ich erstmal examiniert, umgezogen bin und anch einem weiteren AG-wechsel vernünftige Arbeit hatte - war es schlagartig vorbei.
Das heißt nicht dass es bei dir auch mehr oder weniger psychosomatisch sein muss, aber könnte es sein?
Liebe Grüße und gute Besserung!
Sonja
 
Pflegeboard.de

Pflegeboard.de

Administrator
Teammitglied
05.07.2001
www.pflegeboard.de
Dieses Thema hat seit mehr als 365 Tagen keine neue Antwort erhalten und u.U. sind die enthalteten Informationen nicht mehr up-to-date. Der Themenstrang wurde daher automatisch geschlossen. Wenn Du eine ähnliche Frage stellen oder ein ähnliches Thema diskutieren möchtest, empfiehlt es sich daher, hierfür ein neues Thema zu eröffnen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Verwandte Forenthemen

N
Hallo zusammen, ich habe mich initiativ im Krankenhaus Beworben und wurde auch direkt genommen. In allen Krankenhäuser in denen ich...
  • Erstellt von: NayrB95
0
Antworten
0
Aufrufe
244
N
T
Hallo zusammen. Ich war bisher immer immer im ambulanten Bereich tätig- Palliativ sowie Psych- Habe mich nun in einer Leasingfirma...
  • Erstellt von: turmalin999
3
Antworten
3
Aufrufe
874
N
L
Hallo, ich bin noch in der Ausbildung und lerne gerade. Kann mir jemand erklären was der Unterschied zwischen tief intramuskulär und...
  • Erstellt von: Luna1234
2
Antworten
2
Aufrufe
1K
A
Amorelie
Hi. Unsere Ernährungs Damen vom Krankenhaus haben den Standard das eine peg richtig fest verbunden sein soll also Kompresse halte platte...
  • Erstellt von: Amorelie
9
Antworten
9
Aufrufe
4K
D