Krankheitsausfälle und Urlaub regeln

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
M

Marie_

Neues Mitglied
Basis-Konto
27.05.2006
21376
Hallo liebe Forennutzer,
ich habe da ein spezielles Problem und suche nach Rat und Hilfe in diesem Forum. Es handelt sich um den Ersatz von Mitarbeitern bei Krankheitsausfall in einer 1:1 Betreuungssituation, im Ambulanten Bereich. Problem: Da die Mitarbeiter alle genervt sind vom dauernden Einspringen in Krankheitsfällen, suche ich zusammen mit unserer PDL nach einer adäquaten Lösung für dieses Problem in unserem Unternehmen. Hierfür suche ich nach Ideen, wie z. B. der Einsatz von Springern oder eine bessere Besetzung der Einzelnen Teams um Krankheitszeiten oder auch Urlaubszeiten besser überbrücken zu können. Gibt es eurerseits bereits Erfahrungen mit Springern? Was für Möglichkeiten gibt es noch? Kennt jemand noch andere Lösungen und / oder Literatur darüber? Neben diesem Problem suche ich auch noch eine Dienstplansoftware, die 1:1 Betreuungen abbilden kann.
Ich hoffe, dass der eine oder andere damit Erfahrungen hat und vielleicht einen Tipp für mich :eek:riginal:
Gruss Marie
 
Qualifikation
Krankenschwester + Soz. Wiss.
Fachgebiet
Hamburg
L

Lisy

Hallo Marie,
das ist nicht nur ein Problem bei Euch, sondern auch bei mir. Es gibt kein Patentrezept und das Aufstocken des Teams ist nur Teuer. Wir arbeiten mit 400 € Kräften, arbeiten z. B. 1 Woche und dann haben Sie frei, bis wieder was ist. Wenn jemand viele Überstunden gemacht hat, zahlen wir die Stunden zum Teil aus, noch im gleichen Monat, beruhigt die Gemüter.
Vielleicht solltet ihr mal prüfen, woher die vielen Krankheiten herkommen. Bei uns ist eigentlich fast nie jemand krank. Wenn das im Jahr 1% sind, ist das viel
Gruß Lisy
 
K

Kalimera

Unterstützer/in
Basis-Konto
17.01.2001
Hamburg
Hallo liebe Forennutzer,
ich habe da ein spezielles Problem und suche nach Rat und Hilfe in diesem Forum. Es handelt sich um den Ersatz von Mitarbeitern bei Krankheitsausfall in einer 1:1 Betreuungssituation, im Ambulanten Bereich. Problem: Da die Mitarbeiter alle genervt sind vom dauernden Einspringen in Krankheitsfällen, suche ich zusammen mit unserer PDL nach einer adäquaten Lösung für dieses Problem in unserem Unternehmen.
Welches Problem möchtest Du denn lösen? Dein Beitrag liest sich für mich nälich auch so, dass Eure Leute öfters krank sind, wieso sollten sonst die restlichen MA genervt sein? Bei gehäuften Krankenscheinen ist der Lösungsansatz m.E. ein völlig anderer.
Für das Abfangen von Urlaubszeiten würde ich mir auch überlegen, ob ich das mit 400€ Angestellten lösen kann. Jahresarbeitszeitkonten bieten auch eine Möglichkeit, da die Arbeitszeit dann übers Jahr verteilt in Spitzenzeiten mehr und in weniger arbeitsintensiven zeiten weniger sein kann.
 
Qualifikation
Pflege
Fachgebiet
Krankenhaus
M

Marie_

Neues Mitglied
Basis-Konto
Themenstarter/in
27.05.2006
21376
Hallo Lisy,
ich gebe dir vollkommen recht, dass es schwierig ist, eine gute, praktikable, finanziell mögliche Lösung zu finden. Eine Idee, die ich favorisiere ist der Einsatz von Springern. Ich werde demnächst acuh noch einmal genauer hinhören, warum wir so viele Krankmeldungen bekommen. Diese könnten auch ein Motivationsproblem sein. In der Häuslichkeit über 8 Std. bei einer Person zu arbeiten und Angehörige im Rücken zu haben, ist nicht immer nur einfach. Da müssen die Rahmenbedingeungen stimmen, oder?
Gruss Marie_
 
Qualifikation
Krankenschwester + Soz. Wiss.
Fachgebiet
Hamburg
L

Lisy

Hallo Marie,
wir haben die Zeiten beim Patienten aufgeteilt. Tagsüber lieber 1 Schicht mehr, und dafür bei Bedarf eine längere Nachtschicht. Das wichtigste ist aber der Ansprechpartner, die Übergabe und bei Bedarf eine Supervision. 8 Stunden bei der gleichen Person und ich kann meinen Frust nicht abladen. Da werde ich auch krank.
Gruß Lisy
Nachtrag: Ich weiß nichts über euren Dienst also bitte nicht als Angriff verstehen, war nur so ein Gedanke
 
Pflegeboard.de

Pflegeboard.de

Administrator
Teammitglied
05.07.2001
www.pflegeboard.de
Dieses Thema hat seit mehr als 365 Tagen keine neue Antwort erhalten und u.U. sind die enthalteten Informationen nicht mehr up-to-date. Der Themenstrang wurde daher automatisch geschlossen. Wenn Du eine ähnliche Frage stellen oder ein ähnliches Thema diskutieren möchtest, empfiehlt es sich daher, hierfür ein neues Thema zu eröffnen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Verwandte Forenthemen

Morbus Bahlsen
Hallo zusammen. Unsere Obersten haben für unsere Tagespflegen einen Gesamtversorgungsvertrag abgeschlossen. Der Vorteil für die Firma...
  • Erstellt von: Morbus Bahlsen
0
Antworten
0
Aufrufe
105
Zum neuesten Beitrag
Morbus Bahlsen
Morbus Bahlsen
Pflege Team Becker
Hallo zusammen, bin in der Gründungsphase eines amb. Pflegedienstes und habe eine Frage zu den Investitionskosten und ob ich diese auf...
  • Erstellt von: Pflege Team Becker
1
Antworten
1
Aufrufe
154
A
Morbus Bahlsen
Schönen guten Tag, Ich arbeitete in einem größeren Pflegeunternehmen. Ambulant bis stationär gibt es bei uns alles. Auch vier...
  • Erstellt von: Morbus Bahlsen
5
Antworten
5
Aufrufe
380
Zum neuesten Beitrag
Morbus Bahlsen
Morbus Bahlsen
D
Hallo ihr lieben ,ich befinde mich momentan in meine Fachweiterbildung ,Fachkraft für Leitungsaufgaben in der pflege (PDL)und muss...
  • Erstellt von: Dafina
2
Antworten
2
Aufrufe
409
D