Krankenzusatzversicherung nach mehreren neurologischen Diagnosen möglich?

J

Juliaaa93

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
0
Hallo,

ich möchte mich zunächst vorstellen. Ich bin Mama von 2 Kindern. Mädchen 8 Jahre und ein Junge 10 Jahre. Ich lebe alleinerziehend und habe mit meiner jüngsten leider einige gesundheitliche Schwierigkeiten.
Meine Kleine war ein extremes Frühchen und hängt sehr mit der Entwicklung zurück. Sowie Wachstum (unterdurchschnittlich) als auch emotional und von den motorischen und kognitiven Fähigkeiten. In der KITA hat man immer gesagt, das wird schon. Selbst in der kinderärztlichen Betreuung meinte man sie könnte sich später entwickeln. Im SPZ genauso. Einen von mir immer wieder gewollten Krankenhausaufenthalt blockte man mit einer sehr langen Wartezeit ab.

Nun bin ich in ein anderes Bundesland gezogen und habe in den ersten 5 Wochen eine aufwendige Untersuchung/Diagnostik im KH bekommen. Die Diagnosen gehen hin von neuronalen Einschränkungen bis hin zu genetisch bedingten Veränderungen/Syndromen. Gar die Möglichkeit von autitischen Zügen ist die Rede. Ist aber noch nicht abgeklärt oder näher in Gesprächen festgestellt. Auch ein Bluttest von einer bekannten Universitätsklinik steht noch aus. Bisher sind MRT, EEG, Schlaf EEG gelaufen.

Die Ärztin im KH meinte, dass es ratsam wäre einen Krankehauszusatzversicherung abzuschließen. Nur weiß ich nicht, ob ich für meine kleine überhaupt eine Zusatzversicherung erhalte, wenn ich den Ärztebreif dort einreiche.

Kennt sich jemand dort aus, ob das überhaupt Sinn macht?
LG
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
Demenz, Pflege
L

Lulli1.0

Mitglied
Basis-Konto
16
0
Hallo.

Ich bin Versicherungskauffrau. Leider kann ich dir da keine Hoffnung machen. Du mußt verdammtes Glück haben um da noch eine Sinnvolle und Bezahlbare Zusatzversicherung zu bekommen. Wie alle Versicherungen die in diese Richtung gehen.

Einzig man könnte über eine Unfallversicherung nachdenken. Aber die ist wirklich Sekundär.

Alles gute Euch
 
Qualifikation
GuK
Fachgebiet
Anästhesie
Die E-Mail-Adresse wird lediglich zur Versendung des Aktivierungslinks für diesen Beitrag verwendet.