Finanzamt Krankenversicherung/Rentenversicherung - Beiträge Steuer absetzen

Böserwolf

Böserwolf

Unterstützer/in
Basis-Konto
32
kassel
0
Moin,
glaube, ich muss meinem Steuerbescheid widersprechen.

Wie verhält sich das bei euch? Bis zu welcher Höhe sind die KV Beiträge steuerlich absetzbar bzw. welche Beiträge hat bei euch das FA anerkannt?

Gerne auch per pn .

War eigentlich der Meinung, dass seit neuesten die vollen Beiträge zur KV (Basisversorgung) und auch die vollen Beiträge zu der freiwilligen RV absetzbar sind.

Gruß
 
Qualifikation
Altenpfleger
Fachgebiet
Freiberufler
T

Tilidin

Aktives Mitglied
Basis-Konto
5
24211
0
AW: Krankenversicherung/Rentenversicherung - Beiträge Steuer absetzen

Moin

Nach besten Wissen u. Gewissen
Also ich meine, dass die Sozialbeiträge im Rahmen der Sonderausgaben voll absetzbar sind, aber jetzt sagt das FA,der böserwolf hat eine außergewöhliche Belastung u. eine zumutbare Belastung.
Beispiel: Du hast Sonderausgaben von 10 000€
Du hast eine außergewöhliche Belastung 1000€
Du hast eine zumutbare Belastung 3000€

Und schon setzt Du keine 10000,sondern nur 6000€ in den Sonderausgaben ab.Wie deine jeweilige Belastung ist, müßte in % Angabe, in deinem Steuerbescheid stehen,auch die dazugehörigen Summen.

Ansonsten kann es doch keine Unterschiede geben, da auch das FA alles mit EDV berechnet.
 
Qualifikation
Krankenpfleger,Fachpfleger Psych,PDL
Fachgebiet
Erwerbsunfähig
Weiterbildungen
Krankenpfleger
Fachpfleger für Psych.
große PDL- Ausbildung
Böserwolf

Böserwolf

Unterstützer/in
Basis-Konto
32
kassel
0
AW: Krankenversicherung/Rentenversicherung - Beiträge Steuer absetzen

Tilidin, Krankenkassenbeiträge haben doch nichts mit außergewöhnlicher Belastung zu tun...

So, habe selbst was gefunden:

wenn die Beiträge zur KV (Basisversorgung) jährlich 5000 € ausmachen würden, ist dieser Betrag voll absetzbar.

Kann mir das jemand bestätigen?
 
Qualifikation
Altenpfleger
Fachgebiet
Freiberufler
T

Tilidin

Aktives Mitglied
Basis-Konto
5
24211
0
AW: Krankenversicherung/Rentenversicherung - Beiträge Steuer absetzen

Böserwolf: ich hatte geschrieben, im Rahmen der Sonderausgaben.

Diese Regelung des Steuerrechts (Bürgerentlastungsgesetz) gilt erst seit 2010. Bis dahin war die Absetzbarkeit des Krankenkassen-Beitrags durch eine Höchstgrenze gedeckelt. Seit Anfang 2010 können die Krankenkassen-Beiträge und der Zusatzbeitrag aber unabhängig von einer solchen Höchstgrenze immer voll von der Steuer abgesetzt werden.
Zusatzbeitrag steuerlich absetzbar

Zumutbare Belastung

Die zumutbare Belastung wird von der Summe der außergewöhnlichen Belastungen abgezogen. Nur diese dann noch verbleibenden außergewöhnlichen Belastungen werden steuermindernd berücksichtigt. Mit dem Abzug der zumutbaren Belastung soll die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit des Steuerpflichtigen berücksichtigt werden.

Die zumutbaren Belastungen betragen folgende Prozentsätze:
Zumutbare Belastung
 
Qualifikation
Krankenpfleger,Fachpfleger Psych,PDL
Fachgebiet
Erwerbsunfähig
Weiterbildungen
Krankenpfleger
Fachpfleger für Psych.
große PDL- Ausbildung
Böserwolf

Böserwolf

Unterstützer/in
Basis-Konto
32
kassel
0
AW: Krankenversicherung/Rentenversicherung - Beiträge Steuer absetzen

Ja, ok - außergewöhnliche Belastungen habe ich doch gar keine.
 
Qualifikation
Altenpfleger
Fachgebiet
Freiberufler
T

Tilidin

Aktives Mitglied
Basis-Konto
5
24211
0
AW: Krankenversicherung/Rentenversicherung - Beiträge Steuer absetzen

Ja, ok - außergewöhnliche Belastungen habe ich doch gar keine.
Aber zumutbare Belastungen (Die werden Dir vom FA zugemutet) sprich von den Krankenkassenbeiträgen abgezogen, wenn ich richtig davor bin.

In deinem Fall: bei 100 000€ Verdienst,(7%) macht das 7000€ zumutbare Belastung, diese Summe wird dann, von den Krankenkassenbeiträgen abgezogen.

Aber bitte genau nachlesen, ich habe es nur aus dem Bauch herraus geschrieben.
 
Qualifikation
Krankenpfleger,Fachpfleger Psych,PDL
Fachgebiet
Erwerbsunfähig
Weiterbildungen
Krankenpfleger
Fachpfleger für Psych.
große PDL- Ausbildung
Böserwolf

Böserwolf

Unterstützer/in
Basis-Konto
32
kassel
0
AW: Krankenversicherung/Rentenversicherung - Beiträge Steuer absetzen

da hat dir dein Bauch was falsches gesagt, Tilidin.
Außergewöhnliche Belastungen haben nichts mit KK-Beiträgen zu tun.
Normale Steuerzahler haben 2% des Brutto als außergewöhnliche Belastung zu tragen, allerdings nur wenn sie diese Ausgaben geltend machen und zu den AB gehören keine KK Beiträge.
 
Qualifikation
Altenpfleger
Fachgebiet
Freiberufler
T

Tilidin

Aktives Mitglied
Basis-Konto
5
24211
0
AW: Krankenversicherung/Rentenversicherung - Beiträge Steuer absetzen

Normale Steuerzahler haben 2% des Brutto als
Böserwolf

2% vom Jahreseinkommen, dann sind sie von der Zuzahlung bei den Medikamenten befreit

Es soll so sein u. so lassen wir es auch
 
Qualifikation
Krankenpfleger,Fachpfleger Psych,PDL
Fachgebiet
Erwerbsunfähig
Weiterbildungen
Krankenpfleger
Fachpfleger für Psych.
große PDL- Ausbildung
W

wuschwark

Mitglied
Basis-Konto
0
24229
0
AW: Krankenversicherung/Rentenversicherung - Beiträge Steuer absetzen

Moin,
glaube, ich muss meinem Steuerbescheid widersprechen.

Wie verhält sich das bei euch? Bis zu welcher Höhe sind die KV Beiträge steuerlich absetzbar bzw. welche Beiträge hat bei euch das FA anerkannt?

Gerne auch per pn .

War eigentlich der Meinung, dass seit neuesten die vollen Beiträge zur KV (Basisversorgung) und auch die vollen Beiträge zu der freiwilligen RV absetzbar sind.

Gruß
Nimm doch den Betrag den Dir Deine KV jährlich per Bescheid (für´s FA) mitteilt :rolleyes:
 
Qualifikation
Admin für Ehefrau (ex.AP)
Fachgebiet
Schleswig-Holstein
Böserwolf

Böserwolf

Unterstützer/in
Basis-Konto
32
kassel
0
AW: Krankenversicherung/Rentenversicherung - Beiträge Steuer absetzen

habe ich ja genommen, alles inzwischen geklärt. Mein Fehler war, dass ich die Beiträge zur Rürup Rente mit 100% angesetzt habe, was falsch war.
 
Qualifikation
Altenpfleger
Fachgebiet
Freiberufler
Die E-Mail-Adresse wird lediglich zur Versendung des Aktivierungslinks für diesen Beitrag verwendet.