GuK KrankenpflegeHELFER:Einstellungstest!HILFE

Purple

Purple

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
61169
0
Hallo,

ich bin ganz frisch hier angemeldet und habe bereits einiges durchgelesen.
Speziell zu meiner Frage habe ich die Suchfunktion bereits genutzt aber nichts passendes gefunden.
Es gab dieselbe Frage zwar bereits(Jahr 2005), aber darauf gab es keine Antworten :)

Ich habe in 2,5 Wochen ein Vorstellungsgespräch + BEWERBERTEST.

Es geht um die einjährige "Ausbildung" zur KrankenpflegeHELFERIN.
Da ich nur Infos für GuKP bzgl. des Tests finden kann,wollte ich euch mal fragen inwieweit er sich unterscheidet?

Und vorallem was dort drankommt?
Ist dies dann eine abgespeckte Form des Tests für exam. GuKP oder im Grunde dasselbe?

Lieben Gruß

Purple
 
Qualifikation
Bewerberin
Fachgebiet
Allg.KKH
F

Fripi

Aktives Mitglied
Basis-Konto
40
0
AW: KrankenpflegeHELFER:Einstellungstest!HILFE

Die Tests sind nicht gleich. Jede Schule verfolgt da eigene Konzepte, man kann dir also nicht sagen "Dies oder jenes wird drankommen".

Du solltest immer wissen:

-Informationen über das Haus aus manigfaltigen Informationsquellen (Internet, broschüren etc.)
-Wie sieht dein Berufsalltag später aus?
-Warum sollte ich genommen werden? (Kompetenzen, Ehrenamt, alles was für dich spricht)
-Selbsteinschätzung - Was sind meine Schwächen? - Und wieso bin ich trotzdem geeignet?

Die Grundfragen solltest du immer beantworten können. Dann ist es eigentlich egal was für Tests gemacht werden...

lg,

Nils
 
Qualifikation
GUKP
Fachgebiet
Humanitäre Hilfe
Weiterbildungen
Algesiologische Fachassistenz
Purple

Purple

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
61169
0
AW: KrankenpflegeHELFER:Einstellungstest!HILFE

Super danke, das hat mir auf jeden Fall schonmal geholfen :)
Allgemeinwissen werde ich nun wohl nochmal durchgehen.Auch die tiefgründeren Dinge meine ich.


Gruß
 
Qualifikation
Bewerberin
Fachgebiet
Allg.KKH
Monika58

Monika58

Aktives Mitglied
Basis-Konto
67
Bonn
0
AW: KrankenpflegeHELFER:Einstellungstest!HILFE

Hallo Purple,

mich treibt zunächst einmal die Frage um, warum Du Dich um einen Ausbildungsplatz in der Krankenpflegehilfe bewirbst, wenn Du offenbar wenig Plan von dem Berufsbild hast.

Es handelt sich nicht um eine "Ausbildung", sondern um eine Ausbildung, und zwar um eine staatlich anerkannte Ausbildung.
Es ist keine "abgespeckte" GuK-Ausbildung, sondern hat andere Schwerpunkte (wenn ich einen Einstellungstest für KPH's zu erstellen hätte läge ein Schwerpunkt des Testes genau auf diesem Unterschied)
Die Ausbildung findet vorwiegend an einem Krankenhaus statt, zukünftige Arbeitsgebiete liegen aber mehr im häuslichen Bereich, Alteneinrichtungen und Reha-Kliniken

Zitat: Allgemeinwissen werde ich nun wohl nochmal durchgehen.Auch die tiefgründeren Dinge meine ich

Ich glaube nicht, dass es sinnvoll ist, für den Test den gesammten Lehrstoff aus 10 Jahren der allgemeinbildenden Schulen zu büffeln. "Geprüft" werden wohl eher Teamfähigkeit, soziale Kompetenz, Stressresistenz und Konfliktfähigkeit. Die geschieht in aller Regel mit einem sog. "Assesement Center" :)guckstduhAssessment-Center ? Wikipedia)

Erzähl uns, wie es gelaufen ist.
Gruß
Monika
 
Qualifikation
Lehrerin für Pflegeberufe, Qualitätsmanagerin
Fachgebiet
Leiterin Fachseminar für Altenpflege
Purple

Purple

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
61169
0
AW: KrankenpflegeHELFER:Einstellungstest!HILFE

Hallo Monika,

danke für deine Antwort.
Ich würde schon behaupten,dass ich Ahnung habe.
Mir ist bewusst, dass es sich hier um eine staatlich anerkannte Ausbildung handelt, deswegen war das Wort "Ausbildung" von mir auch in "" gesetzt ;)

Gruß
 
Qualifikation
Bewerberin
Fachgebiet
Allg.KKH
S

Schokokeks

AW: KrankenpflegeHELFER:Einstellungstest!HILFE

hallo purple,

ich habe das staatsexamen zur kph vor vielen jahren gemacht und ich kann monika nur beipflichten.

die kph-schule geht davon aus, die einjährige als sprungbrett in die krankenpflege zu nutzen um überwiegend hauptschülern eine chance zu geben, in diesem beruf tätig zu sein.

der schwerpunkt ist nicht eine abgespeckte version der krankenpflege sondern die ziele der kph ist es, eigenverantwortlich alle grundpflegerischen tätigkeiten der patienten im krankenhaus gerecht zu werden und den anweisungen der krankenschwester/krankenpfleger folge zu leisten.
du kannst die einjährige ungefähr mit dem stoff des 1. lehrjahres der krankenpflege vergleichen, von daher erhälst du auch bei notendurchschnitt 1 eine einjährige verkürzung und könntest in das 2. lehrjahr einsteigen. zwei 6 monatige aufenthalte auf verschiedenen stationen...ich hatte damals innere in verbindung mit gynäkologie (sehr interessant) und knochen-chirurgie. (DAS war eine langweilige zeit..uhääää) alles beide mit op-vorbereitung, denn das fällt auch in deinem aufgabengebiet.

zwar sind freie plätze in der kp-hilfe seltener als in der ap-hilfe, aber auch da gab es schüler ohne sozialkompetenz und hatten mit mehr glück als verstand diese ausbildung erhalten.

früher hatte man in dem kh haus, indem ich gelernt hatte, die besten davon gerne übernommen.sie hatten damals eine vollwertige funktion wie eine krankenschwester (wohl auch weil sie billiger sind). seit neuesten erkenntnissen müssen sie ihre einjährigen mitarbeiter zur krankenschwesterausbildung weg schicken.
 
C

Chef de Saucier

Aktives Mitglied
Basis-Konto
1
30625
0
AW: KrankenpflegeHELFER:Einstellungstest!HILFE

Meine Meinung kommt ein paar Wochen zu spät !!!

Hallo Purple !
Du brauchst Dein Allgemeinwissen nicht aufzufrischen, solltest ruhig bleiben und entspannt an die Sache rangehen. Die Anforderungen bezügl. einer einjährigen Ausbildung sind eher begrenzt, Du würdest hauswirtschaftliche sowie grundpflegerische Tätigkeiten ausüben. Wenn Du Deine fünf Sinne beisammen hast, dann brauchst Du Dir auch keine Sorgen zu machen.

Aus einigen Aussagen kannst Du bereits erkennen was Dich in einem Pflegeberuf auch erwarten kann. Hohe Anforderungen, wenig Gegenleistungen. Zum Thema der besonderen Eignung für Pflegeberufe noch ein paar Anmerkungen von mir:

* Das Arbeitsamt schickt diverse - teilweise ungeeignete und unlustige - Menschen via Umschulung in die Altenpflege
* Viele Helfer haben nicht einmal eine einjährige Ausbildung, sondern haben ein paar Kurse besucht und lernen das gerade im Altenheim im Sinne von learning by doing
* Würden nur Menschen in der Pflege arbeiten die auch für diesen Beruf geeignet sind, wer würde dann die Menschen versorgen ??? Bereits heute gibt es einen Fachkräftemangel, der auf die erstklassigen Arbeitsbedingungen und die überdurchschnittliche Bezahlung zurückzuführen ist.
 
Qualifikation
* - *
Fachgebiet
PFK
S

Schokokeks

AW: KrankenpflegeHELFER:Einstellungstest!HILFE

hallo monokel,

ist fachkraftmangel bei euch in der krankenpflege auch ein thema wie in der altenpflege? denn die krankenpflegeschulen können sich die schüler noch aussuchen. hingegen die altenpflegeschulen alles alles annimmt, was geradewegs auf 2 beinen stehen kann und eben die schulischen zugangsvorraussetzung haben.

gruß
 
Die E-Mail-Adresse wird lediglich zur Versendung des Aktivierungslinks für diesen Beitrag verwendet.