Krank geschrieben zur Weihnachsfeier?

S

Suseline

Hallo zusammen!
Wir haben heute abend Weihnachtfeier.
Eine Kollegin rief mich eben an und sagte mir, dass sie nicht kommt. In die Liste eingetragen hat sie sich, ist aber bis einschließlich Sonntag krank geschrieben. Sie hat sich mit Leuten unterhalten und "man" meint, dass es nicht so günstig wäre, sich unter solchen Umständen auf einer Feier zu zeigen.
"Wer feiert, kann auch arbeiten!"
Sie war wegen LWS-Beschwerden krankgeschrieben.
Nun bin auch ich seit über zwei Monaten krank, kann aber ganz gut laufen :innocent:.

Ich bin auch eingetragen, habe eigentlich auch vor hinzugehen, bin aber ehrlich gesagt, etwas unsicher.
Was die Vorgesetzten denken ist mir im Prinzip wurschtegal, ich freue mich auf die Kollegen und das feine Essen, solange ich keine Vorschriften verletze und dafür belangt werden kann.
Was meint ihr?
Gruss
Susi
 
R

ronja1

Mitglied
Basis-Konto
0
69434
0
Hallo Sueseline,
ich würd hingehen. Es ist ja ein Unterschied, ob du arbeiten musst, oder ob du
dich hinsetzen kannst, nett isst und dich unterhältst. Außerdem würdest du zu hause ja auch nicht nur im Bett liegen oder??
Viel Spass und einen schönen Abend.
 
Qualifikation
Krankenschwester/PDL
Fachgebiet
Alten-und Pflegeheim
T

traveler

Aktives Mitglied
Basis-Konto
51
Kaufbeuren
0
Hallo suseline,

ich meine, wenn ich krank bin gehe ich auch nicht auf eine offizielle Betriebsfeier. Es wird immer Gerede geben, dem setze ich mich nicht aus.

Was die Vorgesetzten denken ist mir im Prinzip wurschtegal,
Aber bitte keine Beschwerden, wenn die es genauso machen.

Gruß renje
 
Qualifikation
GuK, Lehrer, Sozialbetriebswirt FH
Fachgebiet
Angestellt
S

Suseline

Hallo Renje,
was soll ich auf Gerede geben, wenn es kein Gesetz gibt, gegen das ich verstoßen hätte? Unsere Herrschaften Vorgesetzte verweisen sehr gerne auf Vorschriften und Gesetze.
Vielleicht war meine Wortwahl unsensibel, ich hätte besser geschrieben, es ist mir nicht besonders wichtig was meine Vorgesetzen denken, solange ich nicht gegen geltende Vorschriften verstoße.
Und wenn es mir gesetzlich erlaubt ist, im Krank an einer Betriebsfeier teilzunehmen, hat keiner das Recht, es mir vorzuwerfen.
Vielleicht hast du in den Zwischenzeilen meinen Zorn und Frust gespürt, es ist einfach nicht mehr schön bei uns.

Ich bin dagewesen, meine KollegInnen haben sich gefreut mich einmal wiederzusehen, das Essen war lecker und ich hatte schöne drei Stunden. Ich habe mich frühzeitiger als sonst zurückgezogen, um den Bogen nicht zu überspannen.

LG
Susi
 
hexe1070

hexe1070

Unterstützer/in
Basis-Konto
Hallo,

also bei uns gibts kein Gerede, wenn die kranke Kollegin zum gemeinsamen Treffen, wie auch immer kommt. In Gegenteil wir haben uns ehrlich alle gefreut eine schon länger erkrankte Kollegin mal wieder persönlich zu treffen.

Sicher kommt es auch immer auf die Erkrankung selber an. Aber ansonsten wüßte ich auch ehrlich nicht, was gegen die Teilnahme spricht. Zumal bei uns die Kranken auch extra persönlich informiert werden, dass eine entsprechende Feierlichkeit ansteht.

Und es gab noch nie nicht, irgendeinen auch nur im Ansatz abwertenden Kommentar unserer Leitungen diesbezüglich.

Gruß Hexe
 
Qualifikation
GuK
Fachgebiet
Palliativstation
Nightnurse76

Nightnurse76

Mitglied
Basis-Konto
Ich schließe mich hexe1070 an - es kommt auf die Erkrankung an.
Ich war auch ein 3/4 jahr wegen einem BSV krankgeschrieben und war trotzdem letztes jahr auf der Weihnachtsfeier. Keiner der Kollegen hat sich den Mund zerrissen - eher im Gegenteil: sie haben sich gefreut, mich wieder zu sehen. Wäre ich jetzt wegen einem grippalen Infekt mit Fieber krank gewesen, könnte ich "Tratscherei" noch halbwegs nachvollziehen.

Man muss immer abwägen und zur Not die Kollegen mit der Realität konfrontieren ;)
kann manchmal helfen...

LG
die (leider) nicht mehr pflegerische Nightnurse
 
Qualifikation
Umschulung Mediengestaltung
Fachgebiet
Umschulung
F

Flashmob

Es kommt immer darauf an, was für eine Erkrankung vorliegt, wie lange man schon krankgeschrieben ist usw usw
Wenn man sich wegen eines grippalen Infektes 3 Tage krankschreiben läßt, und dann zur Feier geht, den würde ich auch komisch anschauen.
(Jetzt bitte nicht mißverstehen...)
Aber sonst...gerade wenn man schon mehrere Wochen "raus" ist, fördert das doch erst recht das Zugehörigkeitsgefühl und kann einen aufbauen
 
Die E-Mail-Adresse wird lediglich zur Versendung des Aktivierungslinks für diesen Beitrag verwendet.