Kontraste "Warten trotz Notfall – Personalmangel in den Rettungsstellen"

jackdanielsx84x

jackdanielsx84x

Mitglied
Basis-Konto
2
56412
0
Tachchen,

ja, wäre schön, wenn der Bericht etwas daran ändern würde, aber das bezweifle ich leider.


Gruß
Dennis
 
Qualifikation
GuK, Rettungssanitäter
Fachgebiet
Intensiv
Orca01

Orca01

Mitglied
Basis-Konto
1
Nürnberg
0
Ändern nicht, aber vielleicht haben unsere künftigen Patienten etwas mehr Verständnis für die Situation in der Notaufnahme.
Schauen wir es uns an.
Gruß,
Orca01
 
Qualifikation
Krankenpfleger/RettAss
Fachgebiet
Notaufnahme
jackdanielsx84x

jackdanielsx84x

Mitglied
Basis-Konto
2
56412
0
Na ja, mit einem Apoplex würde ich selbst nach diesem Bericht nicht mehr Verständnis aufbringen als vorher. :eek:riginal:

Gruß
Dennis
 
Qualifikation
GuK, Rettungssanitäter
Fachgebiet
Intensiv
W

Words.myth

Für diejenigen, die den sehr kurzen Bericht nicht sehen konnten gibt es hier das Video:

Rundfunk Berlin-Brandenburg | Kontraste - Videos

Für Fachpersonal nichts neues, aber für Angehörige und potentielle Patienten ein kleiner "Augenöffner" der - vieleicht - das Bewusstsein für die allgemeine Problematik schärft.
Leider stellt "Kontraste" Probleme immer nur sehr verknappt dar (ca. 8 min pro Beitrag) - eine effektive Diskussion, Pro/Kontra, etc. kann so nicht stattfinden.

Gruss,

words.myth
 
Orca01

Orca01

Mitglied
Basis-Konto
1
Nürnberg
0
Ein sehr oberflächlicher Beitrag, auf nur einen Fall begrenzt, NULL Aussagewert. Kann man komplett vergessen. Hoffentlich haben das nicht viele Leute gesehen!
Orca01
 
Qualifikation
Krankenpfleger/RettAss
Fachgebiet
Notaufnahme
F

Florence1

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
25767
0
Wenn auch nur auf einen Fall begrenzt, recht repräsentativ, wie ich finde... Und das nicht nur in Berlin!! Kann vergleichen. Die Liege und Wartezeiten der Patienten im Aufnahmebereich bregrenzen sich leider nicht nur auf wenige Stunden! Kein Einzelfall!!!!
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
Notaufnahme
M

markuskoppe

Mitglied
Basis-Konto
0
08523
0
oh man, die angehörigen sind echt schwierig!
aber schwach von den berlinern in dem fall ist, dass er das ct erst nach 8h bekam, das geht ja garnicht! :mad_2:
kreislaufüberwachung und cct haben absoluten vorrang, und dazu brauch man keinen neurologen!! danach sind 6 bis 8 stunden wartezeit schon mal möglich.

gruß markus
 
Qualifikation
Krankenpfleger
Fachgebiet
Notaufnahme
greeneyed

greeneyed

Mitglied
Basis-Konto
1
49074
0
Hallo!

Den Bericht finde ich durchaus repräsentativ.

oh man, die angehörigen sind echt schwierig!
Sind sie das wirklich? Würdest Du anders reagieren, wenn deinem Vater oder einem Menschen der dir sehr nahesteht soetwas passieren würde?
Aus meiner Sicht sind die Angehörigen noch sehr ruhig, da würde ich anders reagieren.:wink:

LG
 
Qualifikation
GKP
Fachgebiet
ITS
M

markuskoppe

Mitglied
Basis-Konto
0
08523
0
hallo greeneyed,
natürlich sind die angehörigen schwierig, ich sage ja nicht, dass nicht auch ich schwierig wäre. für mich als pflegekraft sind sie erstmal schwierig. durch die starke emotionale beteiligung ist das aber natürlich völlig normal.

es gibt ein problem. die angehörigen haben als absolute laien vorstellen wie ein "notfall" in der notaufnahme abläuft, mit diesen falschen vorstellungen bin ich tagtäglich konfrontiert. jetzt ist es aber an uns, an der verantwortlichen pflegekraft bzw am behandelnden arzt, den angehörigen den ablauf zu erklären.

ich vermute dass in diesm beispiel ein solches gespräch sowohl mit den angehörigen als auch mit dem patienten, der ja an diesem tag durch die hölle gegangen ist, nicht stattgefunden hat.

damit ist natürlich noch nicht alles gelöst, aber alle beteiligten wissen auf was sie sich einstellen müssen.


ob das beispiel repräsentativ ist, weiß ich nicht. ich finde es höchst subjektiv. was der alte herr erlebt und was er durchmacht, kann in einer solchen stresssituation nicht als objektive wahrheit gemünzt werden. das gefühl abgestellt und nicht beachtet zu sein, sagt nun mal rein garnichts. keine schwester, kein arzt der mal aus seiner sicht berichtet. lediglich die zeiten sind objektiv, was dazwischen war nicht.

seine erlebnisse bescheinigen aber sicherlich eine pflege mit groben mängeln, zumindes an diesem tag.

es ist schwierig, ich möchte die angehörigen verstehen, verstehe aber auch die ärzte und pfleger, weil ich mich selbst jeden tag in diesem spannungsfeld befinde.

grüße markus
 
Qualifikation
Krankenpfleger
Fachgebiet
Notaufnahme
Die E-Mail-Adresse wird lediglich zur Versendung des Aktivierungslinks für diesen Beitrag verwendet.