Intensiv "Kompatibilität im Katheter", Fa. Braun

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Christian Kröhl

Christian Kröhl

Administrator
Teammitglied
25.06.2000
Hallo zusammen,

weiß jemand zufällig ob dieses Programm zur Kompatibilitätsprüfung von Medikamenten kostenlos ist oder was es für den Privatgebrauch kostet ?

Gruß,
Christian.
 
Qualifikation
Fachkrankenpfleger für Anästhesie & Intensivpflege
Weiterbildungen
Fachkraft für Leitungsaufgaben in der Pflege
Studium
Gesundheits- und Sozialökonomie, Betriebswirtschaft (VWA)
Marc Baumann

Marc Baumann

Mitglied
Basis-Konto
17.11.2000
29227
Hallo Christian,

noch im alten Board hat Volkmar auf dieses Programm hingewiesen. Obwohl ich Initiator der Nachfrage war, muß ich zugeben, daß ich diesen Hinweis nur halbherzig verfolgt habe...ich habe ihn einfach aus den Augen verloren...
Dennoch, eine erste Nachfrage hatte ergeben, daß das Programm nur an Ärzte, Kliniken und Apotheker herausgegeben wird, weil es irgendeine Richtlinie gibt, die eine "Werbung für bestimmte Medikamente" in der Öffentlichkeit reglimentiert; und darunter soll auch dieses Programm fallen. Soweit zur "privaten Nutzung", mehr weiß ich im Moment auch leider nicht...

Gruß,

Marc
 
Qualifikation
Krankenpfleger
Fachgebiet
Neurologie
Weiterbildungen
2006/07 Konfiguration Philips PDMS auf einer Stroke Unit
Christian Kröhl

Christian Kröhl

Administrator
Teammitglied
Themenstarter/in
25.06.2000
noch im alten Board hat Volkmar auf dieses Programm hingewiesen. Obwohl ich Initiator der Nachfrage war, muß ich zugeben, daß ich diesen Hinweis nur halbherzig verfolgt habe...ich habe ihn einfach aus den Augen verloren...
Mensch..Danke, Marc.

Ich hab mich in der letzten Zeit eher auf Codehacking-Seiten herumgetrieben um das neue Board zu installieren, als in die Beiträge zu gucken. Langsam hab ich für beides wieder mehr Zeit. Vielleicht sollte ich einfach mal selbst öfter die Suchen-Funktion im Board bzw. im Archiv benutzen.
:rolleyes:

Gruß und Dank für die Info,
Christian.
 
Qualifikation
Fachkrankenpfleger für Anästhesie & Intensivpflege
Weiterbildungen
Fachkraft für Leitungsaufgaben in der Pflege
Studium
Gesundheits- und Sozialökonomie, Betriebswirtschaft (VWA)
Marc Baumann

Marc Baumann

Mitglied
Basis-Konto
17.11.2000
29227
Hallo Ihr,

nachdem ich jetzt wieder an diese Sache erinnert wurde (Danke...), habe ich mich mit der Firma B.Braun Melsungen in Verbindung gesetzt. Zwei Auszüge aus der e-mail hier:

" <BLOCKQUOTE>Zitat:</font><HR> vielen Dank für Ihr Interesse an KIK 2.0. Zur Beantwortung Ihrer Fragen: - Ist das PC-Programm noch erhältlich? ja, jederzeit lieferbar - Wer kann es erhalten? Pflegekräfte, Ärzte, Apotheker, auch Pflegeschulen bei Anfrage - Was kostet es ? Das Programm ist kostenlos, Sie müssen sich jedoch registrieren lassen - Wo kann man es bekommen, wer ist Ansprechpartner?Ansprechpartner sind unsere Mitarbeiter im Aussendienst<HR></BLOCKQUOTE>

UND:

<BLOCKQUOTE>Zitat:</font><HR> Für den Einsatz des Programms benötigen Sie folgende Mindestausstattung: Computer: IBM PC-AT/PS2 oder 100% kompatibel (486er Prozessor oder höher) MS-Windows 3.11, 95, 98, NT 3.51 oder höher 16 MB RAM 10 MB freier Speicherplatz auf der Festplatte Drucker (Epson oder HP-Deskjet-kompatibel) Monitor-Auflösung 800x600 (oder höher) mit 16 bit Farbtiefe (16,7 Mio Farben) CD-ROM-Laufwerk I. Programmbeschreibung und Hinweise (Auszug) Das Programm erstellt an Hand der vom Anwender gewählten Pharmaka einen Vorschlag für die Anordnung des Gesamt-Infusionsregimes. Dabei werden ausschließlich die in der Inkompatibi- litätsdatenbank des Programms hinterlegten Daten berücksichtigt. Die Tatsache, dass in dieser Datenbank für eine Kombination von zwei Arzneimitteln bzw. Infusionslösungen kein Eintrag vorliegt, berechtigt den Anwender nicht zu der Annahme, dass diese Kombination kompatibel ist. Entsprechend wird keine Haftung für die Folgen etwaiger Inkompatibilitätsreaktionen übernommen, die nicht in dieser Datenbank hinterlegt sind. Dies gilt insbesondere für lavierte Inkompatibilitätsreaktionen. Dem Anwender bleibt die Verantwortung für die Überprüfung des Regimes hinsichtlich etwaiger Inkompatibilitätsreaktionen, die nicht in der Datenbank des Programms enthalten sind, ebenso wie die Berücksichtigung neuerer wissenschaftlicher Erkenntnisse hinsichtlich der Kompatibilität der ausgewählten Präparate. Die Aussagen hinsichtlich etwaiger Inkompatibilitätsreaktionen beziehen sich ausschließlich auf die Kombination der Pharmaka in einer Infusionsleitung und nicht auf die Kombination in einem Infusionsbehältnis oder gar auf die Verhältnisse nach dem Eintritt in den Organismus des Patienten. Die Aussagen hinsichtlich der Langzeit-Kompatibilität/Stabilität von Pharmaka in Infusionslösungen beziehen sich ausschließlich auf die dort genannten Lösungen, Präparate und Volumen- und Konzentrationsverhältnisse. Die Aussagen gelten nur für die Infusionslösungen von B. Braun, nicht aber für die Infusionslösungen anderer Hersteller. Es wird darauf hingewiesen, dass in allen Programmteilen aus den Ergebnissen keine Aussagen bezüglich lavierter Inkompatibilitäten wie z.B. Wirkungsverlust oder Wirkungssteigerung abgeleitet werden können. Ebenso kann aus den Angaben nicht gefolgert werden, mehrere der einzeln mit der Infusionslösung geprüften Injektabilien gleichzeitig einer Trägerlösung zusetzen zu können. Bei den genannten Applikationsformen für die einzelnen Lösungen und Pharmaka handelt es sich lediglich um einen Vorschlag. Dem Anwender obliegt die Pflicht, sich hinsichtlich der jeweils zugelassenen Applikationsform(en) sachgemäß zu informieren. Die Benutzung des Programms entbindet den Anwender nicht von seiner Sorgfaltspflicht bei der Anwendung von Pharmaka. Dies betrifft vor allem die regelmäßige Kontrolle aller Lösungen und Leitungen, insbesondere auf Veränderungen wie Farbveränderungen, Trübungen oder Fällungen. Ebenso obliegt dem Anwender die Pflicht, sich hinsichtlich geeigneter Trägerlösungen für die einzelnen Pharmaka sachgemäß zu informieren und gegebenenfalls die Kompatibilität der gleichzeitig applizierten Pharmaka und Trägerlösungen mit diesen Infusionslösungen sicherzustellen. Die im "KiK-Programm" gespeicherten Daten entsprechen dem Stand des Wissens in der Bundes- republik Deutschland zum Zeitpunkt Juli 2000. Bei zukünftigen Änderungen in der Zusammensetzung der Arzneimittel und daraus folgenden Inkompatibilitäten kann B. Braun keine Haftung übernehmen. <HR></BLOCKQUOTE>

Soweit B.Braun Melsungen. Wendet Euch also an Eure Außendienstmitarbeiter dieser Firma, wenn Ihr Interesse an dem Programm "KIK" habt. Ich hoffe, Euch soweit weitergeholfen zu haben.

Grüße, Marc
 
Qualifikation
Krankenpfleger
Fachgebiet
Neurologie
Weiterbildungen
2006/07 Konfiguration Philips PDMS auf einer Stroke Unit
Christian Kröhl

Christian Kröhl

Administrator
Teammitglied
Themenstarter/in
25.06.2000
Qualifikation
Fachkrankenpfleger für Anästhesie & Intensivpflege
Weiterbildungen
Fachkraft für Leitungsaufgaben in der Pflege
Studium
Gesundheits- und Sozialökonomie, Betriebswirtschaft (VWA)
Christian Kröhl

Christian Kröhl

Administrator
Teammitglied
Themenstarter/in
25.06.2000
Das hast Du Marc - zumindest mir.
Hallo zusammen,

nachdem das eMail-Feedback zu diesem Programm relativ überwältigend war, habe ich heute die Fa. Bran angerufen um evtl. eine Bereitstellung hier im Internet realisieren zu können.

Mit Bedauern mußten wir feststellen, daß dies aus verschiedenen rechtlichen Gründen nicht möglich sein wird. Ein Umstand den auch die Fa. Braun selbst bedauert.

Ich werde hier in Kürze zumindest aber eine Kontaktadresse/eMail-Adresse hinzufügen, unter der die Software angefordert werden kann. Vermutlich wird es hierbei jedoch nötig sein, einen Nachweis der ausgeübten Tätigkeit (Pflegepersonal/Arzt/Medizinstudent) beizufügen.
IMHO dürfte das für euch aber wohl die kleinste Hürde sein. ;)

Viele Grüße,
Christian.

[ 27. April 2001 12:57: Beitrag editiert von Christian Kröhl ]
 
Qualifikation
Fachkrankenpfleger für Anästhesie & Intensivpflege
Weiterbildungen
Fachkraft für Leitungsaufgaben in der Pflege
Studium
Gesundheits- und Sozialökonomie, Betriebswirtschaft (VWA)
Pflegeboard.de

Pflegeboard.de

Administrator
Teammitglied
05.07.2001
www.pflegeboard.de
Dieses Thema hat seit mehr als 365 Tagen keine neue Antwort erhalten und u.U. sind die enthalteten Informationen nicht mehr up-to-date. Der Themenstrang wurde daher automatisch geschlossen. Wenn Du eine ähnliche Frage stellen oder ein ähnliches Thema diskutieren möchtest, empfiehlt es sich daher, hierfür ein neues Thema zu eröffnen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Verwandte Forenthemen

P
Hallo Ich schreibe gerade meine Bachelorarbeit zum Thema CIRS in der Intensivpflege. Dafür befrage ich Pflegekräfte auf...
  • Erstellt von: Patsche1
0
Antworten
0
Aufrufe
438
P
H
Guten Tag liebe Community, ich bin seit eben neu hier, da ich nicht weiter weis. Ich befinde mich im zweiten Jahr der Fachweiterbildung...
  • Erstellt von: hendrik_altmann
2
Antworten
2
Aufrufe
1K
L
Y
Guten Tag. TRACHEA Sekretproben Set - wo kann ich eine ausfürliche Beschreibung finden, wie richtig diese Massnahme durchgerfürt werden...
  • Erstellt von: yanl1959
0
Antworten
0
Aufrufe
327
Y
W
Hi, ich bitte um rat, bin gerade ein wenig verzweifelt. Ich hatte über das letzte Wochenende 4 Nachtdienst und kann seit dem nicht mehr...
  • Erstellt von: Wacken11
5
Antworten
5
Aufrufe
3K
P