Könnte ich mit solch ein Zeugnis die Ausbildung schaffen?

R

rianne

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
20099
0
Hallo,

zurzeit mache ich eine Ausbildung zum Kranken- und Altenpflegehelfer.
Mein Abschlusszeugnis besteht bis jetzt aus alles zweien außer in 2 Lernfelder da habe ich eine1 .
Mein Praktikum habe ich auf einer Kinderstation gemacht und dafür am Ende eine Note 2 bekommen.
Mein Praktikumsanleiter meinte ich sollte die Ausbildung zum Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger nicht absolvieren, da die Ausbildung viel schwerer ist und ich es in Anatomie nicht schaffen würde. Dabei habe ich in Anatomie eine Note 2 auf mein Abschlusszeugnis, und mein Praxisanleiter kennt meine Noten von der Schule gar nicht.
Was meint ihr besteht die Möglichkeit die Ausbildung zum Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger mit so einen Zeugnis zu schaffen?
 
T

Tombombalin

Mitglied
Basis-Konto
4
0
AW: Könnte ich mit solch ein Zeugnis die Ausbildung schaffen?

Also 1.April haben wir schonmal nicht, du schreibst dein Abschlusszeugnis besteht aus 2er und 1er. Heißt das du bist schon fertig mit Ausbildung ? bin ein wenig verwirrt jetzt.
 
leaving-the-moon

leaving-the-moon

Unterstützer/in
Fördermitglied
83
Karlsruhe
0
AW: Könnte ich mit solch ein Zeugnis die Ausbildung schaffen?

Helferausbildung!

Ja die Ausbildung zur GUK ist deutlich anspruchsvoller als die zur Helferin - nicht nur in Sachen Anatomie sondern auch in allen anderen Bereichen.
ABER ich rate jedem diese Zeit zu investieren - denn die Helferausbildung ist Sackgasse. Kaum irgendwo gibt es eine einjährige Ausbildung und das aus gutem Grund. Es ist innerhalb dieser Zeit, die ja auch noch Praxiszeiten einschließt, de facto nicht möglich Grundlagen in großem Umfang zu legen.
Ich kenne weder dich noch deinen Praxisanleiter, die Noten sind gut - Machs!!!
Du hast doch nichts zu verlieren, sondern nur zu gewinnen. Du wärst nicht die einzige, die sich eben richtig durchbeißen muss - danach hält man aber etwas in den Händen mit dem man auch etwas anfangen kann.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: jomamoe
T

traveler

Aktives Mitglied
Basis-Konto
43
Kaufbeuren
0
AW: Könnte ich mit solch ein Zeugnis die Ausbildung schaffen?

Mein Praktikumsanleiter meinte ich sollte die Ausbildung zum Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger nicht absolvieren, da die Ausbildung viel schwerer ist und ich es in Anatomie nicht schaffen würde. Dabei habe ich in Anatomie eine Note 2 auf mein Abschlusszeugnis, und mein Praxisanleiter kennt meine Noten von der Schule gar nicht.
Was ist das für ein doofer Heini?
Keine Ahnung von nix aber davon viel, oder wie?
So jemand sollte man für eine pädagogische Arbeit aus dem Verkehr ziehen.

Mit solchen Noten wie du hast, verstehe ich nicht wie da überhaupt Zweifel aufkommen können.

Dabei habe ich in Anatomie eine Note 2 auf mein Abschlusszeugnis, und mein Praxisanleiter kennt meine Noten von der Schule gar nicht.
Dann solltest du auf diesen Vogel nicht mehr hören, das versteht sich ja von selbst.

Mach es - wenn du es nicht versuchst hast du schon Verloren.

In der Pädagogik sollte man Menschen das Selbstvertrauen geben Dinge zu versuchen, auch wenn nicht immer alles funktioniert und den Mut vermitteln Aufzustehen und weiter zu machen und sich Loben und Stolz sein zu Lernen es wenigstens versucht zu haben.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: jomamoe
T

Tombombalin

Mitglied
Basis-Konto
4
0
AW: Könnte ich mit solch ein Zeugnis die Ausbildung schaffen?

Na und? ich habe eine Hauptschulabschluss mit 3,6 Notendurchschnitt. Altenpflegehelfer mit 1,6 bestanden und Exam. Altenpfleger mit 1,5. Wenn man in etwas Intresse hat dann invenstiert man auch so einfach ist das.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: jomamoe
R

Radler

Mitglied
Basis-Konto
1
89269
0
AW: Könnte ich mit solch ein Zeugnis die Ausbildung schaffen?

1. Es bleibt die Frage, wieso du einerseits schreibst, du absolvierst gerade die Ausbildung und andererseits von den Noten in deinem Abschlußzeugnis sprichst?
Das heißt für mich, du musst lernen exakter zu formulieren. Kann man aber gut lernen. Ist Übungssache.

2. Die GUK- Ausbildung ist ein anderes Kaliber als die Helferausbildung. Geh genau in dich, ob du das wirklich willst. Kann sein, dass es hart wird. Aber wenn du es willst, dann mach die Ausbildung. Man kann sie schaffen. Sei dir nur darüber im Klaren, dass du dich in der Schule und für die Schule wahrscheinlich mehr reinhängen musst als deine Mitschüler mit Abitur (Werden einige sein. Kochen letztendlich aber auch nur mit Wasser.)

Wichtig! Geh auf deinen Praxisanleiter zu und frag ihn, warum genau er meint, du könntest das nicht schaffen. Nicht so ´nen Quatsch wie Anatomie. Das kann man wirklich auswendig lernen. Überdenk seine Antworten. Wenn du meinst seine Bedenken sind unbegründet, vergiss es einfach. Wenn er dich aber auf Schwächen hinweist, dann arbeite dran und beheb sie so gut wie möglich, am besten noch vor Ausbildungsbeginn. Schadet ja auch nichts zwischen zwei Ausbildungen ein bißchen zu arbeiten.
 
T

traveler

Aktives Mitglied
Basis-Konto
43
Kaufbeuren
0
AW: Könnte ich mit solch ein Zeugnis die Ausbildung schaffen?

Der ist für mich Inkompetent.
Den würde ich gar nix mehr Fragen und seine Meinung würde mich nicht mehr Interessieren.
Ich halte einen PA für nicht kompetent eine solche Aussage zu machen.
Dazu hat er über den theoretischen Schulbetrieb und den Anforderungen viel zu wenig Ahnung - ist sich dessen aber scheinbar nicht bewußt und überschätzt sich anscheinend maßlos.
 
M

Microknee

Mitglied
Basis-Konto
31
Augsburg
0
Re: AW: Könnte ich mit solch ein Zeugnis die Ausbildung schaffen?

Hallo rianne, du wirst doch wohl so viel Selbstbewusstsein haben, das Geschwätz deines PA nicht ernst zu nehmen. Vielleicht ist dein PA am Ende seiner Laufbahn angekommen und gönnt dir deinen geplanten Weg nicht. Dessen Meinung ist sehr kontraproduktiv für dich und entwertet deine bisherigen Leistungen. Hör auf dich und was du möchtest. Du bist noch jung (nehme ich jetzt mal an), mach was aus deinem Berufsleben. Wenn du dich von solchen Meinungen beeinflussen lässt, wirst du dir später evtl. selber Vorwürfe machen. Versuch es einfach, bewirb dich und geh deinen Weg. Auch wenn das Lernen dort schwieriger und umfangreicher wird, kann das doch nur eine Herausforderung sein, die du sicher meistern wirst, wenn du es tatsächlich willst. Lass dich von dem Argument, dass viele Abiturienten diese Ausbildung inzwischen machen, nicht abbringen. Diese verfolgen meist andere Ziele. Es ist auch nicht gesagt, dass Abiturienten nicht lernen müssen. Oft haben sie Probleme, wenn es in die Praxis geht. weil Abiturienten eher "Kopfarbeiter" sind. Geh deinen Weg, es lohnt sich!! LG Microknee
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: jomamoe
J

jomamoe

Neues Mitglied
Basis-Konto
Hallo!
Ich bin Praxisanleitung und ich finde deine Noten ok.
Ich kann aber vielleicht deinen Anleiter verstehen. Diese Sicht ist aber oberflächlich und ich kenne das auch. Es wird nicht nach Engagement und Motivation geschaut, sondern Orthographie, Grammatik in Sprache und Schriftsprache, Allgemeinbildung und was weiß ich mit in die Meinungsbildung einbezogen... eben oberflächlich und unfair!
Es ist sicher richtig, dass ein GUK korrekt und verständlich dokumentieren können muss, aber es ist lernbar.
Sicher, so eine Ausbildung ist schwer - nicht umsonst ist in der EU oft die Hochschulreife nötig - aber in Dtl. ist die Reife der Person entscheidend! Zeige dich als reif genug! Kämpfe um deine Zukunft, bilde dich weiter..., du hast nichts zu verlieren, nur deine Zukunft...
chacka !
Du packst das!!!
 
K

Keßler

@jomamoe
Der Post ist fast 3 Jahre alt.
Grundsätzlich pflichte ich Dir bei : Nicht bange machen lassen !
Wer es nicht versucht, hat - von vornherein - schon verloren.
Und heute stehen die Chancen besser als noch vor 3 Jahren.
 
Die E-Mail-Adresse wird lediglich zur Versendung des Aktivierungslinks für diesen Beitrag verwendet.