Kleinkind mit Gipssäge verletzt und nicht bemerkt!

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
C

Christine

Neues Mitglied
Basis-Konto
21.05.2008
66111
Hallo,

habe mal eine wichtige Frage und weiss nicht genau, ob ich in diesem Unterforum richtig bin.
 
Qualifikation
Erzieherin
Fachgebiet
Kindergarten
S

summer-july

Mitglied
Basis-Konto
24.09.2007
48477
Also ich würde mich da mit einem Anwalt absprechen und auf jeden Fall eine 2 Meinung einholen.
Oh ist das fies bei einem so kleinen Kind. Aber normalerweise müsste wirklich der Arzt den Gips anlegen. So kenne ich das
Wünsche euch gute Besserung und alles Gute
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
Innere mit Akutgeriatrie
C

Christine

Neues Mitglied
Basis-Konto
Themenstarter/in
21.05.2008
66111
Danke für Deine Antwort, summer-july:eek:riginal:
Ja, ich denke, ich werde morgen eine 2.Meinung einholen...
 
Qualifikation
Erzieherin
Fachgebiet
Kindergarten
T

traveler

Aktives Mitglied
Basis-Konto
09.12.2005
Kaufbeuren
Hallo,

vielleicht zieh ich mir jetzt den Zorn der Mutter zu, aber Christine du hast ja nach Meinungen gefragt.

Ich meine wo Menschen arbeiten geschehen Fehler. Nur wer nicht arbeitet macht keine Fehler. Das Fehlermanagment ist deutlich verbesserungswürdig, darüber brauchen wir nicht zu diskutieren.

Auch das Verhalten der Lernschwester ist nicht akzeptabel.

Eine Gipssäge ist keine Kreis- sondern Pendelsäge um Verletzungen beim Aufsägen zu vermeiden - gelingt aber nicht immer und wenn, dann sind das i.d.R. sehr oberflächliche Verletzungen. Sollte nicht passieren, passiert aber, ohne das jemand schuldig wäre.

Deine dramatischen Schilderungen kann ich auch nicht nachvollziehen. Auch dass ein Arzt erschrickt weil er einen Kratzer sieht und die Ambulanz lahmlegt weil er einem Pfleger die kleine Verletzung zeigt erschließt sich mir nicht. Genausowenig was die Röntgenbilder damit zu tun haben.

Deine Reaktion "vor Wut heulend" scheint mir auch nicht adäquat. Entschuldige, aber auch deinem Kind wenig hilfreich in dieser Situation.

der Oberarzt entschuldigte sich bei mir, auch der Ratzer am Schienbein sei eindeutig von der Säge. Es könnten schonmal Verletzungen vorkommen und es sei wirklich nicht schlimm und würde gut verheilen.
Und ich ärgere mich über mich, dass ich mich doch so schnell etwas besänftigen liess.
Ja was hätte der Arzt denn sonst noch machen sollen? Was hättest du denn erwartet? Sollte er auf die Knie fallen sich geißeln oder was?:ironie:

Also was ist passiert:
Ein kleiner Fehler wurde gemacht, du sprichst selbst von Ratzer. Die erste Reaktion darauf seitens des/der Verursacher war unangemessen und unverständlich. Deine Reaktion war auch nicht viel verständlicher.

Die med. Versorgung war doch o.k.? Warum also den Arzt wechseln wenn ein Pfleger einen Fehler macht?

Was ich ebenso wenig verstehe ist der Ruf nach dem Arzt, weil ein Kind einen Gips braucht. Warum sollte er das besser können als derjenige der dies täglich macht, evtl. schon seit Jahren, viel Erfahrung und eine Fortbildung hat? Nur weil der Arzt ein Arzt ist? Wir sprechen hier nicht von der Endkontrolle!

Ich habe den Eindruck, dass du deiner Enttäschung über den Umgang und das Fehlermanagement ausdruck verleihen möchtest. Dafür würde ich das Fehlermanagement des Krankenhauses benutzen. Was soll denn ein Anwalt oder anderer Arzt bei einem Ratzer bringen?

Meine Meinung:
Sachlich, möglichst emotionsfrei eine Beschwerde verfassen, die Situation ohne Vorwürfe und Beschuldigung schildern und an die Krankenhausleitung schicken, oder besser an das zentrale Beschwerdemanagement, wenn es sowas in dieser Klinik gibt, wovon ich ausgehe.

Du kannst deine Energien woanderst sicherlich besser einsetzen und gebrauchen.

Gruß renje
 
Qualifikation
GuK, Lehrer, Sozialbetriebswirt FH
Fachgebiet
Angestellt
stinkfisch

stinkfisch

Mitglied
Basis-Konto
21.07.2007
23554
liebe christine,

als mutter kann ich deine emotionale reaktion sehr gut verstehen.
dein sohn ist im krankenhaus verletzt worden und keiner hat es gemerkt. kein wunder, daß dich das entsetzt!
als kinderkrankenschwester, muß ich mich den sachlichen inhalten von renjes beitrag allerdings anschließen.
vergeude nicht deine energie und dein geld um dich (krass ausgedrückt) zu "rächen".

wenn du kein vertauen mehr hast, such dir einen anderen arzt für die weitere behandlung. vielleicht kann dein kinderarzt dir jemanden empfehlen oder es sogar selbst machen.

liebe grüße vom stinkfisch und gute besserung für bela:troest:
 
Qualifikation
kinderkrankenschwester
Fachgebiet
ambulante sozialpsychiatrische fachpflege
Pflegeboard.de

Pflegeboard.de

Administrator
Teammitglied
05.07.2001
www.pflegeboard.de
Dieses Thema hat seit mehr als 365 Tagen keine neue Antwort erhalten und u.U. sind die enthalteten Informationen nicht mehr up-to-date. Der Themenstrang wurde daher automatisch geschlossen. Wenn Du eine ähnliche Frage stellen oder ein ähnliches Thema diskutieren möchtest, empfiehlt es sich daher, hierfür ein neues Thema zu eröffnen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Verwandte Forenthemen

S
Hallo zusammen, ich mache derzeit eine Weiterbildung zum RettSan.Mich würde mal interessieren, ob es möglich ist mit dieser...
  • Erstellt von: Sven.conrad
5
Antworten
5
Aufrufe
991
L
S
  • Gesperrt
Hallo, ich Würde gerne wissen, ob in der Weiterbildung zur Notfallpflege eine Anerkennung (einer 7 jährigen Berufserfahrung) auch nach...
  • Erstellt von: Sternenhimmel
4
Antworten
4
Aufrufe
2K
Zum neuesten Beitrag
Pflegeboard.de
Pflegeboard.de
S
  • Gesperrt
Kann mir jemand etwas zur mündlichen Prüfung Anerkennung Notfallpflege am UK Regensburg sagen? Ich habe von einer hohen Durchfallquote...
  • Erstellt von: sternrubin
1
Antworten
1
Aufrufe
1K
Zum neuesten Beitrag
Pflegeboard.de
Pflegeboard.de
Andi78
  • Gesperrt
Hallo zusammen, ich habe letztes Jahr das Nachdiplomstudium Notfallpflege in der Schweiz abgeschlossen und jetzt habe ich mit meinem...
  • Erstellt von: Andi78
1
Antworten
1
Aufrufe
746
Zum neuesten Beitrag
Pflegeboard.de
Pflegeboard.de