Klebereste vom Pflaster (Tegaderm foam) entfernen

magunda

magunda

Mitglied
Basis-Konto
0
Landkreis Harburg
0
Beruf
krankenschwester
Bereich
ambulante pflege
Hallo und guten Tag!
Ich versorge ambulant die chronische, stark nässende Wunde einer Carcinom Patientin.
Die Wundumgebung ist inzwischen recht gereizt, trotz Cavillon Lolli.
Wundabdeckung eigentlich sehr gut mit Tegaderm foam;
aber: diese Klebereste sind enorm hartnäckig und bauen sich auf, wenn ich sie nicht sorgfältig entferne.
Hin und wieder benutze ich Wundbenzin; welches aber natürlich der Haut nicht gut tut.
Öl geht auch; aber danach muss die Haut auch davon wieder befreit werden, damit das Pflaster sicher klebt.
Da sich die Wunde im Brustbereich befindet, ist Pflasterversorgung die einzige Möglichkeit.
Wir haben verschiedenste Produkte getestet; Tegaderm ist das einzig verlässliche auf diesem stark nässendem "Loch".
Vielleicht hat hier jemand einen hilfreichen Vorschlag?

Dankeschön für jede Antwort!
 
Christian Kröhl

Christian Kröhl

Forenbetreuung
Teammitglied
524
Riesa, Deutschland
0
Beruf
Fachkrankenpfleger für Intensivpflege und Anästhesie
Die Wundumgebung ist inzwischen recht gereizt, trotz Cavillon Lolli.
Wenn ihr Cavillon schon im Einsatz habt, habt ihr es mit deren hauseigener Reinigungslösung schon versucht? Persönlich bin ich davon nicht wirklich überzeugt und favorisiere letztlich - wenn es irgendwie zu verantworten ist - Wundbenzin mit entsprechender Hautpflege. Suboptimal, aber meistens die Ultima ratio.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: magunda
Die E-Mail-Adresse wird lediglich zur Versendung des Aktivierungslinks für diesen Beitrag verwendet.

Ähnliche Themen