Allgemein Klage gegen Richtlinien zur Verordnung Häuslicher Krankenpflege

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
A

Anwalt

Liebe Forumsnutzer,

ich führe derzeit mehrere Klageverfahren, in denen es um die Frage geht, inwieweit die Krankenkassen aus den Richtlinien zur Verordnung Häuslicher Krankenpflege (RiLi-HKP) gegenüber ambulanten Pflegediensten und Versicherten leistungsbegrenzende Rechte herleiten können.

In letzter Zeit häufen sich die Fälle, in denen Krankenkassen verordnete Leistungen nicht mehr genehmigen und auch für die Zeit bis zur Versagung der Genehmigung keine Kosten mehr übernehmen/erstatten. Des weiteren sind Fälle aufgetreten, in denen unter Hinweis auf die Zwei-Tages-Frist die Kostenübernahme abgelehnt wurde.

Teilweise werden die Versicherten nicht einmal über die Ablehnungsentscheidung informiert.

Sollte hier Interesse an der Sache bestehen, werde ich gerne weiter berichten. Bei Fragen zum Thema sprecht mich doch einfach an!

Anwalt


------------------
--------------------------------
Rechtsanwaltsbüro Philip Koch
Im Ziegelgarten 2
63607 Wächtersbach
Tel.: 060 53 / 61 78 14
Fax: 060 53 / 61 78 15
eMail: [email protected]
Internet: http://www.kanzlei-koch.de
 
T

TOM

Mitglied
Basis-Konto
Mir ist dieses Dilemma bekannt, es ist schon unglaublich, was sich die Kassen derzeit leisten!
Ich würde mich freuen, hier auch weiterhin von Dir über dieses Thema Einträge zu finden.

Gruß,
TOM
 
B

Bodo

Themenstarter/in
Ich kann mich Tom nur anschließen, wäre schön mehr zu hören.

------------------
Bodo Josewski
Fachkrankenpfleger für die Pflege tumorkranken Patientinnen und Patienten
 
H

heiner

Mitglied
Basis-Konto
25.01.2002
69121
Hallo,
kann die Ehefrau eines Patienten von mir ,die verordnete Therapie untersagen?Patient bekommt weder die verordneten Medikamente von ihr und mir unersagt sie gezielte Lagerung wegen eines Decubituses.Ihr Argument:das nützt sowieso nichts mehr.Wer hat Ahnung von Euch ,wie man sich verhält?
Bei der Krankenkasse(AOK)habe ich den Fall schriftlich übergeben,denn mein Ziel,den Decubitus zu zubekommen,kann ich ohne Lagerung nicht erreichen.
Viel Spass Heiner
 
Qualifikation
ex.Krankenpfleger
Fachgebiet
ambul.Pflege
Pflegeboard.de

Pflegeboard.de

Administrator
Teammitglied
05.07.2001
www.pflegeboard.de
Dieses Thema hat seit mehr als 365 Tagen keine neue Antwort erhalten und u.U. sind die enthalteten Informationen nicht mehr up-to-date. Der Themenstrang wurde daher automatisch geschlossen. Wenn Du eine ähnliche Frage stellen oder ein ähnliches Thema diskutieren möchtest, empfiehlt es sich daher, hierfür ein neues Thema zu eröffnen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Verwandte Forenthemen

I
Oben genannte Antwort habe ich vor einigen Jahren einmal von einer Stationsärztin in der Psychiatrie gehört, und ab dann in...
  • Erstellt von: Igel77
0
Antworten
0
Aufrufe
208
I
K
Hallo zusammen, ich möchte gerne mein Arbeitsverhältnis im Zuge eines Wechsels kündigen und bin an die Kündigungsfrist gem. §§ 14 bis...
  • Erstellt von: Kratzebart
2
Antworten
2
Aufrufe
439
L
M
Hallo Pflegeboard-User! Vereinfacht, der Arbeitnehmer hat gegenüber dem Arbeitgeber eine Treuepflicht. Die Treuepflichten sind vor...
  • Erstellt von: mr_australia
5
Antworten
5
Aufrufe
351
Zum neuesten Beitrag
Christian Kröhl
Christian Kröhl
J
Hallo Allerseits! Bin neu hier & hoffe mir kann jemand meine Fragen beantworten... Zur Situation: Anfang des Monats stellten mehrere...
  • Erstellt von: JuliaAnna2402
0
Antworten
0
Aufrufe
286
Zum neuesten Beitrag
JuliaAnna2402
J