Klage gegen die eigene Arbeitsstelle!

N

nofretete

Aktives Mitglied
Basis-Konto
12
01983
0
Gerade in den Nachrichten gesehen. Eine Altenpflegerin prangert Mißstände ihrer Arbeitsstelle an und bekommt die fristlose Kündigung. So weit so gut. Sie geht zum Arbeitsgericht und bekommt kein Recht in Deutschland!

Erst am europäischen Gerichtshof bekommt sie Recht und als Entschädigung 15 000 Euro. Ihren Arbeitsplatz natürlich nicht. Soviel zum Thema wehrt euch und macht den Mund auf. Solange nicht mal die Gerichte in Deutschland auf unserer Seite sind, wird keiner den Mund aufmachen.

Ich finde das absolut traurig, und Hut ab vor dieser Altenpflegerin!
 
Qualifikation
Altenpflegerin
Fachgebiet
Altenheim
Sonnensturm

Sonnensturm

Aktives Mitglied
Basis-Konto
20
63110
0
Qualifikation
Krankenschwester
C

Chef de Saucier

Aktives Mitglied
Basis-Konto
1
30625
0
AW: Klage gegen die eigene Arbeitsstelle!

Die dt. Gerichte haben zugunsten des Arbeitgebers entschieden - wenn ich mich richtig erinnere -, weil die AN gegen die Treuepflicht verstoßen habe. Nicht auszudenken was geschehen wäre, wenn die Klage vor dem europäischen Gericht zugunsten des AG ausgefallen wäre.
 
Qualifikation
* - *
Fachgebiet
PFK
Sonnensturm

Sonnensturm

Aktives Mitglied
Basis-Konto
20
63110
0
AW: Klage gegen die eigene Arbeitsstelle!

Die dt. Gerichte haben zugunsten des Arbeitgebers entschieden
Und darauf beruft sich der AG auch weiterhin.
:ermm:Sonnensturm
 
Qualifikation
Krankenschwester
M

ms-sophie

Aktives Mitglied
Basis-Konto
71
Mannheim
0
AW: Klage gegen die eigene Arbeitsstelle!

Hallo,

ich finde es traurig, dass die deutschen Gerichte hier solche Mißstände unterstützen, dass tun sie meiner Meinung nach mit ihrem Urteil. Endlich traut sich mal jemand, trotz Abhängigkeit solche Zustände öffentlich zu machen und wird so ausgebremst. Hier frage ich mich wirklich: Was will man eigentlich?

Auch ich ziehe meinen Hut vor soviel Courage, auch wenn es ihr kurzfristig vielleicht eher Schwierigkeiten machen wird.
Sophie
 
Qualifikation
QM
Fachgebiet
ambulante und stationäre Altenhilfe, Hospiz
N

nofretete

Aktives Mitglied
Basis-Konto
12
01983
0
AW: Klage gegen die eigene Arbeitsstelle!

Ja ist wirklich traurig, was hier nach wie vor in Deutschland passiert. Eigentlich wollte ich damit auch auf verschiedene Threads hier eingehen, wo meist steht wehrt euch, ihr seid selber Schuld, macht Überlastungsanzeigen usw. Es ist immer leicht solche Ratschläge zu geben, aber viele arbeiten halt bei privaten AG´s ohne Betriebsrat, da ist es nicht einfach, irgendwas anzuprangern, da bleibt einem meist nur die Möglichkeit zu gehen.
 
Qualifikation
Altenpflegerin
Fachgebiet
Altenheim
N

nofretete

Aktives Mitglied
Basis-Konto
12
01983
0
AW: Klage gegen die eigene Arbeitsstelle!

Lest euch die Strafanzeige mal genau durch, das ist doch die pure Frechheit, diese Mißstände waren ja schon vom MdK festgestellt worden und diese Kollegin hat das eigentlich nur bestätigt. Es ist ja wie vor 30 Jahren "Nestbeschmutzer" werden bestraft. Absolut vorsintflutlich!
 
Qualifikation
Altenpflegerin
Fachgebiet
Altenheim
M

Multimobid

Mitglied
Basis-Konto
2
37296
0
AW: Klage gegen die eigene Arbeitsstelle!

Hallo Nofretete,
genau das gleich Thema wollte ich auch hier eingeben, aber du bist schneller gewesen. Ich finde es auch beschämend für die deutsche Justiz und für Deutschland das die Treupflicht des AG höher eingestuft wird, als die Menschenrechtsverletzung in dem Heim. Und hier zeigt sich wieder mal nur die Spitze vom Eisberg. Ich , der nun viel in Heimen rumgekommen bin habe dementsprechend viel gesehen und da waren auch Fixierungen, die nicht amtlich genehmigt waren, gab es Medikamentengabe ohne ärztliche Anordnung und und und. Aber alle Pflegekräfte die das mit unterstützen tragen somit bei, das dieses System bestand hat. Siehe auch meinen Beitrag: haben wir nicht alle selber Schuld an diesem Pflegesystem?
 
Qualifikation
Pflegekraft
Fachgebiet
Nachtdienst/stat. Altenpflege
Sonnensturm

Sonnensturm

Aktives Mitglied
Basis-Konto
20
63110
0
AW: Klage gegen die eigene Arbeitsstelle!

Dazu muss man aber sagen, dass VIVANTES kein privater AG ist.
:devil:Sonnensturm
 
Qualifikation
Krankenschwester
Kessia

Kessia

Aktives Mitglied
Basis-Konto
4
Berlin
0
AW: Klage gegen die eigene Arbeitsstelle!

Ich finde es auch beschämend für die deutsche Justiz und für Deutschland das die Treupflicht des AG höher eingestuft wird, als die Menschenrechtsverletzung in dem Heim.
Also das kann ich so nicht stehen lassen. :nono: Treuepflicht hat der AN, die (zu recht verlangt), dass die AN alles unterlassen müssen, was den Betriebsfrieden stört.
Der AG hingegen hat eine Fürsorgepflicht seinen MA gegenüber, welche in § 75 BetrVG ausführlich geregelt ist, u.a. durch organisatorische Maßnahmen z.B. darauf hinzuwirken, dass Persönlichkeitsrechte (z.B. Mobbinghandlungen) der Mitarbeiter im Betrieb zu unterbleiben sind.
Beides sind Nebenpflichten aus den Arbeitsverträgen. Sowohl für AG als auch für AN.
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
Intensivpflege
W

whitepaper

Gesperrter Benutzeraccount
0
3900
0
AW: Klage gegen die eigene Arbeitsstelle!

Na, ... und: SOOO kann man das wohl auch nicht stehen lassen, hmm? :nono: :)blushing:)

Da macht es sich sonst jemand wirklich etwas VIEL ZUUUUU einfach!

Ab wann ist es denn DEINE Pflicht, etwas ausserbetrieblich gegen Missstände mit schon kriminellem Hintergrund vorzugehen??!

Klar:

Gemütlich nach hinten lehnen, sich von der Leitung dabei tätscheln lassen, Däumchen drehen, Kaffee trinken und schnaufen "Hachjaa, ... ist das alles fürchterlich - aber Paragrapgh xy.z27 entbindet mich ja aus jeder Pflicht und ich wasche so meine Hände in Unschuld auf Ewigkeit und Amen...." --> ist sicherlich einfacher.

Für gewisse Menschen und Menschen mit Gewissen aber eben nicht in allen Situationen gangbar :eek:nline2lo

Und:
Eine gesamter Berufszweig, Pflegende, die ihren Job wenigstens zu weiten Teilen mit Sinn erfüllt sehen wollen - und auch andere Arbeitgeber, die sauber arbeiten und arbeiten lassen wollen -, können wohl dankbar sein um jede Persönlichkeit, die Transparenz und wirksame Offenlegung durch ebenso persönlichen Einsatz zuwege bringt.
 
Qualifikation
Krankenpfleger
Fachgebiet
akut-psychiatrie
N

nofretete

Aktives Mitglied
Basis-Konto
12
01983
0
AW: Klage gegen die eigene Arbeitsstelle!

Noch dazu wo ja derMdK eigentlich diese Zustände in diesem bestimmten Heim schon angeprangert hat und die mutige Kollegin erst Strafanzeige gestellt hat, als sich nichts änderte!!! W enn wir eine Überlastungsanzeige stellen würden, prangern wir ja auch bestimmte Zustände an, nur jetzt mal als Beispiel. Ich weiß nicht, ob ich mir das so getrauen würde, glaube würde eher kündigen. Und jetzt bitte keine Diskussion über meinen nichtvorhandenen Mut. Habe hier in Threads schon oft von sehr mutigen Pflegekräften gelesen, die am Ende doch alles verloren haben, die nicht mal mehr irgendwo eingestellt wurden.
 
Qualifikation
Altenpflegerin
Fachgebiet
Altenheim
Sonnensturm

Sonnensturm

Aktives Mitglied
Basis-Konto
20
63110
0
AW: Klage gegen die eigene Arbeitsstelle!

Ja und die Mängel wurden behoben ("Pflege- TÜV 2011 1,1), Personal geschult, sensibilisiert ( Zitat vom obersten Vivantes- Chef 2007 )und ausgewechselt. Man sollte annehmen, Fehler eingesehen. Aber Kündigung bleibt bestehen.
Nachdem sie die Frau krank gemacht haben, bieten sie ihr eine Wiedereinstellung an. :mad_2:
Glaubt wohl niemand, dass keine Anhänger der alten Heimleitung noch im Haus sind :devil:.
Was heisst Wiedereinstellung? Wenn die deutsche Politik und Justiz sich an das Urteil halten würden, wäre die Kündigung auch in Deutschland unrechtmässig und eine Lohnnachzahlung wäre fällig. Nicht nur diese Entschädigung von 15.000 €.:grin:
:super:Sonnensturm
 
Qualifikation
Krankenschwester
M

Maarek

Mitglied
Basis-Konto
1
88069
0
AW: Klage gegen die eigene Arbeitsstelle!

Erschütternd ist auch dass die Missstände keine Änderung in der Personalpolitik nach sich zog; trotzt des ach so gefürchteten MDK s. Arbeite auch in einem Pflegeheim mit chronischer Unterbesetzung( Pro Pflegekraft werden 7 Bewohner bis 11 gewaschen unter der Woche,wohlbemerkt) Nach einer MDK Prüfung bekamen wir eine 1,4 als Benotung. Alles klar, ES IST POLITISCH GEWOLLT.
 
Qualifikation
Krankenpfleger
Fachgebiet
Dauernachtwache Freiberufler
M

Multimobid

Mitglied
Basis-Konto
2
37296
0
AW: Klage gegen die eigene Arbeitsstelle!

Ja meinst du etwa in privaten Einrichtungen läuft das anders ( Antwort auf Sonnensturm's Antwort)
 
Qualifikation
Pflegekraft
Fachgebiet
Nachtdienst/stat. Altenpflege
M

Multimobid

Mitglied
Basis-Konto
2
37296
0
AW: Klage gegen die eigene Arbeitsstelle!

Hi, solche Mitarbeiter sind aber nicht Überall gerne gesehen !!!!!!!
 
Qualifikation
Pflegekraft
Fachgebiet
Nachtdienst/stat. Altenpflege
M

Multimobid

Mitglied
Basis-Konto
2
37296
0
AW: Klage gegen die eigene Arbeitsstelle!

Na, ... und: SOOO kann man das wohl auch nicht stehen lassen, hmm? :nono: :)blushing:)

Da macht es sich sonst jemand wirklich etwas VIEL ZUUUUU einfach!

Ab wann ist es denn DEINE Pflicht, etwas ausserbetrieblich gegen Missstände mit schon kriminellem Hintergrund vorzugehen??!

Klar:

Gemütlich nach hinten lehnen, sich von der Leitung dabei tätscheln lassen, Däumchen drehen, Kaffee trinken und schnaufen "Hachjaa, ... ist das alles fürchterlich - aber Paragrapgh xy.z27 entbindet mich ja aus jeder Pflicht und ich wasche so meine Hände in Unschuld auf Ewigkeit und Amen...." --> ist sicherlich einfacher.

Für gewisse Menschen und Menschen mit Gewissen aber eben nicht in allen Situationen gangbar :eek:nline2lo

Und:
Eine gesamter Berufszweig, Pflegende, die ihren Job wenigstens zu weiten Teilen mit Sinn erfüllt sehen wollen - und auch andere Arbeitgeber, die sauber arbeiten und arbeiten lassen wollen -, können wohl dankbar sein um jede Persönlichkeit, die Transparenz und wirksame Offenlegung durch ebenso persönlichen Einsatz zuwege bringt.
! Und meine Erfahrungen im Pflegebereich gehen dahin, das kritische Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nicht gerne gesehen werden.
 
Qualifikation
Pflegekraft
Fachgebiet
Nachtdienst/stat. Altenpflege
M

Multimobid

Mitglied
Basis-Konto
2
37296
0
AW: Klage gegen die eigene Arbeitsstelle!

Also das kann ich so nicht stehen lassen. :nono: Treuepflicht hat der AN, die (zu recht verlangt), dass die AN alles unterlassen müssen, was den Betriebsfrieden stört.
Der AG hingegen hat eine Fürsorgepflicht seinen MA gegenüber, welche in § 75 BetrVG ausführlich geregelt ist, u.a. durch organisatorische Maßnahmen z.B. darauf hinzuwirken, dass Persönlichkeitsrechte (z.B. Mobbinghandlungen) der Mitarbeiter im Betrieb zu unterbleiben sind.
Beides sind Nebenpflichten aus den Arbeitsverträgen. Sowohl für AG als auch für AN.
DU zitierst hier das BetrVG.....ja aber nur da wo das BetrVG Gültigkeit hat und wo es einen Betriebsrat gibt. Ansonsten gilt des BGB und da schau mal rein was du gleichwertiges findest.
 
Qualifikation
Pflegekraft
Fachgebiet
Nachtdienst/stat. Altenpflege
N

nofretete

Aktives Mitglied
Basis-Konto
12
01983
0
AW: Klage gegen die eigene Arbeitsstelle!

Treuepflicht? Fürsorgepflicht? Tja ich denke der AN hält seine Treue nach wie vor, sonst würde es enorm viele "Nestbeschmutzer" geben. Und mit der Fürsorgepflicht scheint es au nicht weit her zu sein, oder warum gibt es so viel Mobbing oder ähnliches bei Pflegekräften die kritisieren oder sich getrauen au mal "nein" zu sagen. Ich mein, ich weiß doch, wie schlecht gleich geredet wird unter Kollegen, wenn eine mal sagt, sorry kann nicht, habe was vor! Wieso geht denn keiner zum Chef und beschwert sich? Weil es eben hier in Deutschland nicht wirklich Gerechtigkeit gibt.

Mich würde ja mal interessieren, wo der MdK bei den Gerichtsverhandlungen war, wird wohl nicht dabei gewesen sein!
 
Qualifikation
Altenpflegerin
Fachgebiet
Altenheim
Die E-Mail-Adresse wird lediglich zur Versendung des Aktivierungslinks für diesen Beitrag verwendet.