Kitteltasche vs. Spender

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
C

Chef de Saucier

Aktives Mitglied
Basis-Konto
22.10.2005
30625
Hallo !

Ich habe eine - für mich - knifflige Situation.
Im Rahmen einer Begehung durch das GA wurde folgendes bemängelt.
Wir haben auf jedem Flur einen Pflegewagen, der mit einem Spender für Desinfektionsmittel ausgestattet ist. Die Spender sind natürlich fest angebracht und können nicht aus der Halterung entnommen werden ohne einen Schlüssel.

Das schlüssige Argument ist natürlich, dass die Desinfektionsmittel somit für Bewohner, insbesondere mit Demenz, zugänglich sind und eine Gefahrenquelle darstellen.

Problem:
> Wenn man die Spender entfernt, dann müssen lange Wege zurückgelegt werden, um einen Funktionsraum zu erreichen, der einen Spender vorhält.
Führt mit großer Wahrscheinlichkeit dazu, dass die Händedesinfekion weiter abnehmen wird.
> Kittelflaschen sind vergleichsweise teuer. Umfüllen aus größeren Gebinden dürfen die Mitarbeiter im Alten/ Pflegeheim nicht aufgrund mehrerer rechtlicher Aspekte.

Was ist praxistauglich / was hat sich bei Euch bewährt ?

* Ich kenne mich da nicht so genau aus, aber ich gehe mal davon aus, dass es grundsätzlich nicht verboten ist, einen Spender mit Desinfektionsmitteln am Pflegewagen zu befestigen. Was stört ist die potentielle Gefahrenquelle. Mir wurde gesagt beim GA, dass die Prüfer häufig vom "worst Case" ausgehen. Gibt es ggf. auch plausible Gegenargumente oder kommt man an Lösung dieses Problems nicht vorbei ?

Gruß Zelig
 
Qualifikation
* - *
Fachgebiet
PFK
M

matras

Hallo Zelig,

ich halte die Argumentation des GA für sehr konstruiert. Wenn Kitteltaschenflasen angewendet werden, müsstet Ihr mit kontaminierten Händen in Eure Kittel fassen um die Flaschen herauszuholen. Dabei kommt es zwangläufig zur Kontamination der Kleidung. Auch dann wär nicht gewährleistet, dass sich ein Bewohner unbemerkt eine Flasche bemächtigt. Aus meiner Sicht ist es die beste Lösung die Ihr anwendet, - vielleicht könnt Ihr überlegen den Pflegewagen bei Nichtbenutzung in einen verschlossenen oder sonstwie für Bewohner nicht zugänglichen Raum zu bringen?

Greetz Matras
 
Borgi

Borgi

Aktives Mitglied
Basis-Konto
15.09.2006
86647
mmmh...und dann stellt man mit kontaminierten Händen einiges an, um an das Desinfektionsmittel zu kommen.

Welchen lupenreinen Gegenvorschlag hatte denn das GA zu bieten?

LG Petra
 
Qualifikation
Krankenschwester/Pain Nurse
Fachgebiet
Neurologie
Lilly-Willow

Lilly-Willow

Mitglied
Basis-Konto
17.07.2007
56130
Hallöchen :icon_wave

also ich wüsste spontan überhaupt keine andere Lösung :ermm:

bei uns ist es so, dass auch wir Pflegewagen haben, die zu den Hauptversorgungszeiten der Bewohner auf den Fluren stehen und auf denen auch solche Spender angebracht sind.
allerdingst werden diese Wagen wie schon gesagt nur zu den Hauptversorgungszeiten, also zur Morgentoilette und abends bei der Versorgung zur Nacht, auf dem Flur stehen gelassen. (müssen ja mehrere Mitarbeiter an die Wagen) anschließend werden sie wieder in die unreinen Arbeitsräume zurück gefahren. sie werden dann nur nach Bedarf wieder benutzt und weggestellt. :thumbsup2:

wir haben aber auch auf jedem Flur ein Arbeitsraum, wo man die Möglichkeit hat sich die Hände zu desinfiziern und zu waschen.

ich arbeite in einem zertifizierten Altenheim, in dessen Rahmen viele Begehungen etc. stattgefunden haben. mir kam nie zu Ohren, dass dies ein Problem sei, mit den Spendern auf den Wagen. :kopfkratz:

und in den Krankenhäusern hängen doch normalerweise auch auf den Stationsfluren, diese Händedesinfektionsmittelspender :kopfkratz:

also ich hab keine Ahnung, für Neuigkeiten bzw. Hinweise wäre ich also auch sehr dankbar. :wink:

Lieben Gruß
Christina
 
Qualifikation
Krankenschwester; Praxisanleiterin
Fachgebiet
Alten und Pflegeheim
Weiterbildungen
"Expertenstandard Menschen mit chronischen Wunden"
Weiterbildung zur Praxisanleiterin
J

jongleur

Neues Mitglied
Basis-Konto
09.08.2006
28777
Hi there !
Natürlich stellt es ein hygienisches Problem dar, in die Kitteltasche nach einer Verrichtung zu fassen, um sich die Hände zu desinfizieren.
Jedoch ist so die Flasche immer sicher im Gewahrsam.

Warum also nicht die Flasche vor der Pflegehandlung aus der Tasche nehmen und erreichbar hinstellen und nach der Pflegehandlung die Hände desinfizieren (und die Flasche), um sie dann wieder in die Kitteltasche zu stecken.
Händesdesinfektion als geplanter Bestandteil einer Pflegehandlung ! Sollte es nicht sowieso so sein ?
 
Qualifikation
intensivpfleger
Fachgebiet
intensivstation
C

Chef de Saucier

Aktives Mitglied
Basis-Konto
Themenstarter/in
22.10.2005
30625
Vielen Dank für Eure Hinweise.

In bin heute in einem Krankenhaus unterwegs gewesen und war erstaunt, dass hier auf einer Station rund alle 10 m ein Desinfektionsspender an der Wand fest installiert gewesen ist. Vielleicht gibt es ja unterschiedliche Kriterien, nach denen hier eine Gefährdungsbeurteilung stattfindet.
Vielleicht ist es ja auch so, dass in KKH keine Begehungen durch das GA stattfinden, da es hier im Ggs. zu Alten/Pflegeheimen gut ausgebildete Hygienefachkräfte sowie speziell ausgebildete Fachärzte gibt...

Ich bin seit Wochen und Monaten dabei, mich mit den ganzen Regelwerken vertraut zu machen und verschlinge, was ich finde. Ich hoffe, das ich irgendwann in etwa auf "Augenhöhe" agieren kann im Rahmen einer Begehung.

Darum geht es mir häufig auch um die Fragestellung, auf welchen Rechtsbezug ist die Forderung/ Empfehlung zurückzuführen und was sagt hierzu der Quellentext. Muss, soll oder kann man etwas machen.

Eine Idee ist gewesen, dass wenn Händedesinfektionsmittel unter Arzneimittel fallen, dann gibt es u.U. im Arzneimittelrecht ein Verbot, das Arzneimittel im Sinne des Desinfektionsmittels nicht öffentlich zugänglich sein dürfen.

gruß Zelig
 
Qualifikation
* - *
Fachgebiet
PFK
Pflegeboard.de

Pflegeboard.de

Administrator
Teammitglied
05.07.2001
www.pflegeboard.de
Dieses Thema hat seit mehr als 365 Tagen keine neue Antwort erhalten und u.U. sind die enthalteten Informationen nicht mehr up-to-date. Der Themenstrang wurde daher automatisch geschlossen. Wenn Du eine ähnliche Frage stellen oder ein ähnliches Thema diskutieren möchtest, empfiehlt es sich daher, hierfür ein neues Thema zu eröffnen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Verwandte Forenthemen

Morpheus
Hallo Ihr lieben, ich habe da mal eine Frage an euch, die in Alten- und Pflegeheimen eingesetzt sind. Habt Ihr einen oder mehrere...
  • Erstellt von: Morpheus
3
Antworten
3
Aufrufe
591
F
A
Hallo Zusammen, ich arbeite in der ambulanten Pflege und habe das Qualitätsmanagement sowie die Praxisanleitung übernommen. Da ich...
  • Erstellt von: AlterPflegehase
6
Antworten
6
Aufrufe
664
Zum neuesten Beitrag
AlterPflegehase
A
L
Hey, ich habe letztens in den Medien mitbekommen, dass Staub sehr schlecht für die Gesundheit ist und langzeitig sogar zu Asthma führen...
  • Erstellt von: Leonieexx
2
Antworten
2
Aufrufe
412
Zum neuesten Beitrag
Joe Blessing
J
V
Würde gern mal wissen, wie die Vorgaben/Vorhehen derzeit in anderen ambulanten Einrichtungen eigentlich sind, bezüglich der COVID...
  • Erstellt von: Valentina76
2
Antworten
2
Aufrufe
589
F