Keine Übergabe!

sany

sany

<a href="https://www.paypal.com/cgi-bin/webscr?cmd
Basis-Konto
0
berlin
0
Hallo,
ich habe als Teilzeitkraft neue Dienstzeiten,das heisst ich komme wenn die Übergabe vorbei ist(Spät und Frühdienst).Das korrekte Ziehen der Reiter wird nicht immer durchgeführt,also habe ich dank Examen die Verantwortung bin aber nicht ausreichend informiert.Das macht mir Angst.Was kann ich tun?
Sany
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
Pflegeheim
S

stupanka

Aktives Mitglied
Basis-Konto
3
52070
0
Hallo,ich würde darauf bestehen eine vernünftige Übergabe zu bekommen,denn das ist die Grundlage vernünftig arbeiten zu können.
Entweder musst Du früher zum Dienst kommen und dann eben weniger Tage im Monat arbeiten,oder jemand der im Dienst ist muss sich die Zeit nehmen Dir eine Übergabe zu machen.

Lg stupanka
 
Qualifikation
PDL
Fachgebiet
Stationär Altenheim
Sonnensturm

Sonnensturm

Aktives Mitglied
Basis-Konto
20
63110
0
Hallo,ich würde darauf bestehen eine vernünftige Übergabe zu bekommen,denn das ist die Grundlage vernünftig arbeiten zu können.
Entweder musst Du früher zum Dienst kommen und dann eben weniger Tage im Monat arbeiten,oder jemand der im Dienst ist muss sich die Zeit nehmen Dir eine Übergabe zu machen.

Lg stupanka
hallo, so mit einfach früher kommen wird wohl nicht gehen, das wäre dann wohl eine Verschiebung der Dienstzeiten. Und dies darf man einfach nicht so eben machen. Dann würde sie wohl später fehlen. Es sind festgelegte Dienstzeiten.
Dann muss eine 2. Übergabe stattfinden. Oder bei der Dienstübergabe wird Protokoll geführt.

:wink: Eveline
 
Qualifikation
Krankenschwester
O

oberschwester hildegard

Mitglied
Basis-Konto
0
Köln
0
Bei unseren Übergaben wird ein Übergabebuch geführt,zusätzlich halte ich es noch so,wenn eine Kollegin später kommt,dass ich ihr extra nochmal alles wichtige u.evtl.Dinge aufschreibe die noch erledigt werden müssen.
 
Qualifikation
Altenpflegerin;Praxisanleitung,Psychiatrische Fachkraft,Palliativfachkraft
Fachgebiet
Seniorenheim + amb.PD
Sahawe

Sahawe

Aktives Mitglied
Basis-Konto
Hallo Sany,
ich kenne auch das Problem mit den unterschiedlichen Dienstzeiten. Wenn ich später kam, waren zwar die Reiter auch nicht immer korrekt gezogen, aber im Dokumentationssystem war alles dokumentiert. Hier sieht man ja dann auch alle ärztlichen Anordnungen , Übergabeberichte, pflegerischen Maßnahmen usw. Wenn ich dann kam, habe ich mich kurz hingesetzt und die Kurven durchgelesen und wenn mir was unklar war, nochmal nachgefragt. Das ging eigentlich immre recht zügig, da ich ja die Patienten vom Vortag noch im Kopf hatte. Also doppelte Dokumentation wie Übergabebuch finde ich nicht sinnvoll. Schwierig wird dann nur wenn man aus dem Frei oder Urlaub kommt, da hat dann die Stationsleitung eine zweite Übergabe gemacht.
Gruß Sabine
 
Qualifikation
Lehrerin für Deutsch und Pflege
Fachgebiet
Berufliche Schule
Weiterbildungen
Studium der Germanistik und Pflegewissenschaften mit dem Schwerpunkt Gerontologie
S

stupanka

Aktives Mitglied
Basis-Konto
3
52070
0
Hallo Wassermann,es war natürlich nicht so gemeint,dass sie einfach von alleine früher kommen soll.Selbstverständlich gehe ich davon aus,dass soetwas vorher abgesprochen wird mit WBL und PDL.Ich wollte nur verschiedene Möglichkeiten aufzeigen.

Kam vielleicht nicht so rüber.
<gruss stupanka
 
Qualifikation
PDL
Fachgebiet
Stationär Altenheim
Momabo

Momabo

Mitglied
Basis-Konto
1
87730
0
Hallo,
ich habe als Teilzeitkraft neue Dienstzeiten,das heisst ich komme wenn die Übergabe vorbei ist(Spät und Frühdienst).Das korrekte Ziehen der Reiter wird nicht immer durchgeführt,also habe ich dank Examen die Verantwortung bin aber nicht ausreichend informiert.Das macht mir Angst.Was kann ich tun?
Sany
Hallo sany
Bei uns im Haus sind die Dienstzeiten seit neuestem auch geändert worden, nachmittags fängt die zweite Kraft eine 1/2 Std. später an und soll dann gleich Kaffee austeilen anfangen. Die Hauptkraft bekommt die Übergabe. Wenn ich als zweite arbeiten muss, komme ich (freiwillig!) eine halbe Stunde früher, das ist es mir wert, zumal ich nur 40% arbeite und sonst einfach zu wenig mitkriege. außerdem habe ich kaum Zeit mir alle Dokus noch durchzulesen, zumindest nicht am Anfang des Dienstes. Wenn ich Hauptkraft bin, gebe ich eine kurze Zusammenfassung der Übergabe an die Kollegin weiter.
Wir sind ein kleineres Haus, in einem anderen hier in der Nähe, gleicher Träger haben sie noch andere Dienstzeiten, nur 2-3 Std. zu den Stoßzeiten, man muss früher gehen oder später kommen, wenn jemand im KH ist oder verstorben ist. Da ist es, denke ich, noch schwieriger am Ball zu bleiben.
Grüsse von Momabo
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
Altenheim
Weiterbildungen
Fernstudium Gesundheitsberater; mache bei dem Projekt &quot;Sturzprävention im Altenheim&quot; von der AOK mit.
Z

zui-op

Mitglied
Basis-Konto
0
56076
0
Hallo,
auch in unserem Haus gibt es eine sogenannten Kerndienst (08.00h-16.00h).
Damit auch dieser informiert ist, wird vom Frühdienst immer einer "abkommandiert", der dann eine kurze Übergabe macht. Diese beinhaltet aber wirklich nur das allernötigste, die Details kann man dann in der Kurve bzw. in der Rubrik "pflegerischer Verlauf" nachlesen.

LG
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
interdisziplinäre Station
C

claudia87

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
57
0
hmm oberschwester hildegard... wenn das übergabebuch mal nicht der mdk zu gesicht bekommt. wir haben gelernt das das nicht erlaubt ist.

normalerweise hat man das recht und die pflicht an der übergabe teilzunehmen sonst handelt man grob fahrlässig und wenn was passieren sollte ist man der gelacktmeierte

mfg
 
Qualifikation
Exam. Altenpflegerin
Fachgebiet
Altenheim
postoperativ

postoperativ

Mitglied
Basis-Konto
1
67551
0
Hallo,
ich arbeite eigentlich im ND, springe aber öfter im Tag ein. Bei uns ist es so das eigentlich nur die Verantwortliche Kraft bei der Übergabe anwesend sein darf. Der Rest muß gleich buckeln....Als exam. Kraft bestehe ich aber immer darauf bei der Übergabe anwesend zu sein.....über drei andere Kollegen informiert zu sein finde ich fahrlässig (da die Hälfe der Übergabe dann verlohren geht) und weigere mich dagegen.

Kollegen die später anfangen sind meist Hilfskräfte und bekommen meist gar keine Übergabe.......

An deiner Stelle würde ich darauf bestehen, entweder bekommst du Zeit alle Dokus durchzusehen oder eine 2. Übergabe. Da kannst dein Wunsch ja auch begründen.....


postoperativ
 
Qualifikation
exam. Altenpflergerin
Fachgebiet
ambulante Pflege
Weiterbildungen
PDL, PA,TQB
S

sawekikra

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
55116
0
Hallo,

es ist so, dass der AG die Arbeitszeiten festlegen darf. Eine zweite Übergabe ist nicht unbedingt erforderlich.
1. steht alles in der Doku, man muss die ZEit bekommen, es zu lesen
2. reicht oft auch eine kurze Info der anderen MA, denn seien wir mal ehrlich, wie oft ist denn brandneues dabei? Und die Übergabe wird oft mit unnötigen Dingen besprochen.
Dann kommt jetzt bestimmt der soziale Aspekt der ÜBergabe. Stimmt, der ist wichtig, aber wichtig ist auch, dass ein HAus überleben kann und der teuerste Posten ist das PErsonal. Deshalb die KErnzeiten.

Ich kenne beide Seiten, glaubt mir, es ist nicht immer einfach.

Und wenn die Doku es nicht hergibt, eine klare Linie zu arbeiten, dann muss an diesem Prozess gearbeitet werden.

Lieben Gruß

sawekikra:eek:riginal:
 
Qualifikation
PDL
Fachgebiet
Hospiz
wernecla

wernecla

Mitglied
Basis-Konto
0
32427
0
Übergabebücher, am besten noch frei zugänglich , das erfreut den Datenschutz nicht.
Doppeldokumetation brrrr.Mach deine Leute spitz, das sie das Reitersystem nutzen...
 
Qualifikation
Diplom Pflegepädagoge
Fachgebiet
krankenpflegeschule
M

manni2305

Hallöli

Also ich finde es sollte für jeden eine Übergabe geben.

Wie findet ihr sollte das bei Praktikanten zum Helfer sei ?
Also ich habe Freitag mein 3 Praktikum gemacht und bin NIE bei Übergaben dabei :(
Da mir aber ein sehr großes Vertrauen entgegengebracht wird, arbeite ich nahe zu selbstständig.
Und es war nicht das erste mal das ich da und da mal noch was machen sollte was ich ja nicht wusste ( zb beim zubett gehen abends ).

Wäre es also daher Sinnvoll auch Praktikannten dabei zu haben ?
Sie könnten dabei eigentlich nur lernen ?!
 
sany

sany

<a href="https://www.paypal.com/cgi-bin/webscr?cmd
Basis-Konto
0
berlin
0
Hallo,
wie sollen korrekt durchgeführte Übergaben erlernt werden wenn nicht durch Anwesenheit der Praktikanten.Aber auch bei uns ist es üblich,dass Auszubildende zur Klingel müssen und Übergaben nur bruchstückweise erleben.
Sany
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
Pflegeheim
D

doerimed

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
31199
0
Also zum Thema Übergabebuch: der MdK wird not amused sein. Der Verlauf muss aus der Dokumentation hervorgehen. Problematisch sind auch aus meiner Sicht Übergabelisten bei EDV gestützter Dokumentation. Deine PDL wird Dir sich sagen könne wie das richtig geht: Du bist verpflichtet Dir zu Dienstbeginn einen Überblick über die Situation zu verschaffen. Rege eine Doku-Schulung an, wenn die Pratzen wieder mal zu doof sind die Reiter zu ziehen. Wie willst Du auf Medi-Änderungen reagieren, Insuline usw.? Sonst muss ein Ansprechpartner benannt werden, der nachträgliche Übergaben übernimmt (ist aber nix so wirklich für die Praxis...)
 
Qualifikation
Personaldisponent
Fachgebiet
Personalleasing Medizin
D

dereine

Gesperrter Benutzeraccount
0
47829
0
bei uns ist es genauso och bin Pflegehelfer und darf nicht an der Übergabe teilnehmen. Ich muss kurz vor der Übergabe zu der EX. kraft gehen der Berichten was gelaufen ist und dann werde ich vor die Tür gesetzt ..
Mittags komme ich zum Dienst da war die Übergabe schon...
Passiert oft das bei einem Bew. was war und ich von nichts wusste oder Salben, oder so was .....
Unsere PDL meint so wäre es Professioneller
 
Qualifikation
Pflegehelfer
Fachgebiet
Altenheim
Die E-Mail-Adresse wird lediglich zur Versendung des Aktivierungslinks für diesen Beitrag verwendet.

Ähnliche Themen