Keine Gehaltserhöhung wegen Schwangerschaft

V

vollmond04

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
54338
0
Hallo Zusammen,
ich möchte Euch bitten, mir eine kurze persönliche Stellungnahme zu folgender Situation zu geben.
Ich bin PDL in einem großen, privaten Pflegedienst und habers vor einigen Monaten ein MA-Gespräch gemeinsam mit dem Chef und einer Mitarbeiterin. In diesem Gespräch wurde dieser in zwei Monaten eine Gehaltserhöhung in Aussicht gestellt (steht auch im Protokoll!)
Nachdem von dieser Erhöhung zwischenzeitlich keine Rede mehr war, fragte die Mitarbeiterin nach drei Monaten mal nach. Sie ist in der Zwischenzeit schwanger geworden.
Der Chef meinte daraufhin zu ihr, dass sei ja wohl nicht ihr Ernst. Sie würde natürlich nicht mehr Geld bekommen, da sie ja schließlich nicht mehr lange da sein.
Was haltet Ihr davon?

Danke für Euer Feedback :)
Grüße vom Vollmond
 
Qualifikation
Krankenschwester/PDL
Fachgebiet
Ambulanter Dienst
N

nofretete

Aktives Mitglied
Basis-Konto
12
01983
0
AW: Keine Gehaltserhöhung wegen Schwangerschaft

Also ich finde es nicht okay vom Chef, denn in der schriftlichen Vereinbarung wird nicht drin stehen, Gehaltserhöhung gibt es nur, wenn sie nicht schwanger wird! Sie soll bitte drauf bestehen und du als PDL sie unterstützen.
 
Qualifikation
Altenpflegerin
Fachgebiet
Altenheim
Valentina

Valentina

Aktives Mitglied
Basis-Konto
AW: Keine Gehaltserhöhung wegen Schwangerschaft

In diesem Gespräch wurde dieser in zwei Monaten eine Gehaltserhöhung in Aussicht gestellt (steht auch im Protokoll!)
Nachdem von dieser Erhöhung zwischenzeitlich keine Rede mehr war, fragte die Mitarbeiterin nach drei Monaten mal nach. Sie ist in der Zwischenzeit schwanger geworden.
Der Chef meinte daraufhin zu ihr, dass sei ja wohl nicht ihr Ernst. Sie würde natürlich nicht mehr Geld bekommen, da sie ja schließlich nicht mehr lange da sein.
Hallo Vollmond,
was heißt denn "in Aussicht gestellt"? Existiert eine konkrete Angabe (Betrag X/ab Monat X)?
Bezieht sich das "nicht mehr lange da" bis zum Mutterschutz oder spricht der Arbeitgeber bezüglich der Schwangerschaft ein Beschäftigungsverbot aus?
Gruß
Valentina
 
Qualifikation
Krankenschwester/TQM-Auditorin
Fachgebiet
Ambulanter Pflegedienst
V

vollmond04

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
54338
0
AW: Keine Gehaltserhöhung wegen Schwangerschaft

Hallo,

vielen Dank für Eure schnellen Antworten.
Leider ist es bei uns zur gängigen Praxis geworden, dass Zusagen gemacht werden, auf die sich die Mitarbeiter verlassen.
Sei es die Gehaltserhöhung, die für ein paar Monate später in Aussicht gestellt wird; sei es das OK für eine Fortbildung oder die Zusage, die Arbeitsstunden aufstocken zu können.
Dies geschieht vor allem dann, wenn Mitarbeiter ihren Unmut über die (wirklich sparsame) Bezahlung kundtun. Seit letztem Jahr haben deshalb mehrere Mitarbeiter gekündigt, weil hier auch kein Gespräch mit ihm zu führen ist. Er überschüttet die Mitarbeiter zwar schubkarrenweise mit verbaler Wertschätzung, soll er sie aber angemessen bezahlen, wird er auch schonmal sehr ungehalten in so einem Gespräch.
Nein, ein Beschäftigungsverbot wurde nicht ausgesprochen, weil wir es uns mittlerweile nicht mehr leisten können, noch einen Mitarbeiter zu verlieren. Und "wo kein Kläger, da kein Richter" (Originalton)

Liebe Grüße
 
Qualifikation
Krankenschwester/PDL
Fachgebiet
Ambulanter Dienst
Valentina

Valentina

Aktives Mitglied
Basis-Konto
AW: Keine Gehaltserhöhung wegen Schwangerschaft

Leider ist es bei uns zur gängigen Praxis geworden, dass Zusagen gemacht werden, auf die sich die Mitarbeiter verlassen.
Sei es die Gehaltserhöhung, die für ein paar Monate später in Aussicht gestellt wird; sei es das OK für eine Fortbildung oder die Zusage, die Arbeitsstunden aufstocken zu können.
Dies geschieht vor allem dann, wenn Mitarbeiter ihren Unmut über die (wirklich sparsame) Bezahlung kundtun. Seit letztem Jahr haben deshalb mehrere Mitarbeiter gekündigt, weil hier auch kein Gespräch mit ihm zu führen ist. Er überschüttet die Mitarbeiter zwar schubkarrenweise mit verbaler Wertschätzung, soll er sie aber angemessen bezahlen, wird er auch schonmal sehr ungehalten in so einem Gespräch.
Na, immerhin gibt es eine verbale Wertschätzung!
:ironie:
Ich stelle es mir schwierig für Mitarbeiter - aber auch für eine verantwortliche Pflegefachkraft - vor, wenn mündliche Zusagen immer wieder nicht eingehalten werden. Ziemlich demotivierend. Wahrscheinlich bleibt einem nur irgendwann übrig, sich etwas anderes zu suchen. Im Fall der schwangeren Kollegin sieht es m.E. auch düster aus, da wohl keine eindeutige Vereinbarung zur Gehaltserhöhung getroffen wurde.
LG
Valentina
 
Qualifikation
Krankenschwester/TQM-Auditorin
Fachgebiet
Ambulanter Pflegedienst
V

vollmond04

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
54338
0
AW: Keine Gehaltserhöhung wegen Schwangerschaft

*lach* ja, zentnerweise Wertschätzung. Ich wollte letze Woche damit beim Bäcker bezahlen...das Gesicht der Verkäuferin hättest Du sehen sollen, als ich ihr gesagt habe, wie toll ich bin :wink:
Aber Du hast schon Recht, es fällt so schon schwer, so noch die Mitarbeiter zu motivieren.
Da ich nicht bereit bin, diese Zustände mitzutragen oder auch nur kommentarlos hinzunehmen, haben er und ich natürlich auch immer häufiger Stress. Ich selbst habe ab Januar einen neuen Job, von daher könnte es mir egal sein.
Aber noch bin ich PDL und würde auch gerne für die MA noch was bewegen... (widerlich, diese überambitionierten, übermotivierten Menschen mit Helfersyndrom...):ironie: (ich habe den Smiley gemopst, sorry...nur ausgeliehen :eek:riginal:)
 
Qualifikation
Krankenschwester/PDL
Fachgebiet
Ambulanter Dienst
R

romana

Aktives Mitglied
Basis-Konto
5
Ostrach
0
AW: Keine Gehaltserhöhung wegen Schwangerschaft

Wenn Chefs etwas wollen, versprechen sie alles, später reden sie sich wieder raus.
Meine dringende Empfehlung : wollt Ihr etwas verbindlich haben, besteht auf eine schriftliche Zusicherung und das möglichst gleich, an der Reaktion könnt Ihr gleich sehen, was die Versprechung taugt.
Leider ist es so, dass nur eine schriftliche Zusicherung Gültigkeit hat, was in dem Fall nicht so ist. Laut dem Protokoll wurde eine Gehaltserhöhung in Aussicht gestellt, aber keine konkreten Angaben zu Höhe und Zeitpunkt gemacht, was eben nicht rechtsverbindlich ist.(

LG
romana
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
QMB
Weiterbildungen
Bin Praxisanleiterin und MAV
Weiterbildung Stationsleitung mit Zusatzqualif. QMB
V

vollmond04

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
54338
0
AW: Keine Gehaltserhöhung wegen Schwangerschaft

Hallo Romana,

ja, Du hast natürlich völlig Recht damit, sich alles schriftlich geben zu lassen. Darauf läßt er sich natürlich nicht ein. Ich versuche schon, bei jedem Gespräch, bei dem ich anwesend bin, eine definitive Aussage für den Mitarbeiter zu bekommen. Das hat zur Folge, dass viele Gespräche ohne mich geführt werden, da ich als unbequem empfunden werden (was ich natürlich auch bin).
Ich frage mich ganz oft, wo die personelle Situation in der Pflege noch hinführen soll, wenn die paar Pflegekräfte, die das Handtuch noch nicht geworfen haben, ob der schlechten Vergütung, der permanenten körperlichen und psychischen Belastung und der mangelnden Anerkennung in der Gesellschaft und sogar durch die eigenen Vorgesetzen, dem Pflegeberuf auch noch den Rücken kehren.
Mal ehrlich, Führungskraft zu sein ist nicht NUR schön, oder?! :wink:

Liebe Grüße
 
Qualifikation
Krankenschwester/PDL
Fachgebiet
Ambulanter Dienst
Die E-Mail-Adresse wird lediglich zur Versendung des Aktivierungslinks für diesen Beitrag verwendet.