Katheterbeutelwechsel

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
F

FaLu1812

Neues Mitglied
Basis-Konto
16.10.2007
88888
Hallo,

allen ein frohes und erfolgreiches neues Jahr.

Bei uns gibt es zur Zeit unterschiedliche Meinungen wie höufig der Katheterbeutel gewechselt werden sollte.
Gibt es Richtlinien. Wie häufig wechselt Ihr???

Grüsse Falu
 
Qualifikation
ATP
Fachgebiet
WBL
Lilly-Willow

Lilly-Willow

Mitglied
Basis-Konto
17.07.2007
56130
Hallo :icon_wave

also über diese RKI Richtlinie bin ich sehr erstaunt, dass hätte ich niemals gedacht. aber ist ja irgendwie logisch :wink:

gehandhabt wird das bei uns so: wir haben feste 4-6 wöchige Katheterwechselintervalle, die auch von unseren Hausärzten unterstützt werden und somit werden dann auch die Beutel gewechselt.

Gruß Christina
 
Qualifikation
Krankenschwester; Praxisanleiterin
Fachgebiet
Alten und Pflegeheim
Weiterbildungen
"Expertenstandard Menschen mit chronischen Wunden"
Weiterbildung zur Praxisanleiterin
Sonnensturm

Sonnensturm

Aktives Mitglied
Basis-Konto
05.01.2006
63110
also über diese RKI Richtlinie bin ich sehr erstaunt, dass hätte ich niemals gedacht. aber ist ja irgendwie logisch :wink:
Ist ja wohl nicht neu, scheint sich aber nicht durchzusetzen.
Erlebe ich so auch in meiner Einrichtung.
Da kommt dann der Satz:"Das haben wir aber so festgelegt."

:angry: Wassermann
 
Qualifikation
Krankenschwester
M

Mietze-Katze

Mitglied
Basis-Konto
22.03.2007
13353
Bei uns wird der Katheterbeutel täglich morgens gewechselt( vom Nachtdienst) und zwischendurch bei Bedarf.
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
Med.Klinik
Sonnensturm

Sonnensturm

Aktives Mitglied
Basis-Konto
05.01.2006
63110
Es kommt dann ja auch auf die Art der Beutel an.
Ob nun mit Ablassventil oder nicht.

:eek:riginal: Wassermann
 
Qualifikation
Krankenschwester
K

Karo82

Gesperrter Benutzeraccount
27.10.2007
25980
hey,

wir haben katheterbeutel ohne ablassventil und wechseln den wenn er voll ist und um 5:00 uhr morgens der nachtdienst!
 
Qualifikation
Gesundheits- und Krankenpflegerin
Fachgebiet
Interdisziplinäre Chirurgie
Sonnensturm

Sonnensturm

Aktives Mitglied
Basis-Konto
05.01.2006
63110
Qualifikation
Krankenschwester
K

Karo82

Gesperrter Benutzeraccount
27.10.2007
25980
nö, wenn er halb voll ist (und nicht halb leer :wink:) wird er morgens um 5 uhr trotzdem gewechselt!

LG
 
Qualifikation
Gesundheits- und Krankenpflegerin
Fachgebiet
Interdisziplinäre Chirurgie
L

Lisy

Hallo Karo,
hab ich das jetzt richtig verstanden, ihr macht den Beutel ab und einen neuen dran?
Das heißt ihr öffnet das System?
Gruß Lisy
 
K

Karo82

Gesperrter Benutzeraccount
27.10.2007
25980
@lisy

nein, an der tropfenkammer kann ich den beutel abschrauben, vorher natürlich abklemmen! :wink:

LG
 
Qualifikation
Gesundheits- und Krankenpflegerin
Fachgebiet
Interdisziplinäre Chirurgie
hexe1070

hexe1070

Unterstützer/in
Basis-Konto
06.04.2007
Gütersloh
Hallo,

auch mit Wissen über die Infektionsgefahren, ist es zumindest bei uns Routine dass die Systheme täglich geöffnet werden. Nachtbeutel/Tagesbeutelwechsel und entsprechend andersrum.

Auch kommt hinzu, dass wenn der Urologe im häuslichen Bereich zum Systhemwechsel kommt ( und das tut er auch routinemäßig alle 4-6 Wochen in der Regel Samstags), wird nicht etwa ein neuer Beutel direkt mit gewechselt, :nono:, sondern dass wird dann bei den vorgeschriebenen (durch den Arzt angeordneten!!) Intervallen, je nach Patient alle 2 oder 4 Wochen gemacht.
 
Qualifikation
GuK
Fachgebiet
Palliativstation
L

Lisy

Hallo hexe,
ich versteh nur Bahnhof. wir reden hier doch hoffentlich alle über einen normalen Blasenverweilkatheder? Nicht über einen supraphobischen?
Wieso macht das der Urologe und wieso stöpselt der der Beutel um?
Das System sollte doch möglichst geschlossen bleiben oder habe ich Urgestein was verpasst?
Gruß Lisy
 
M

ms-sophie

Aktives Mitglied
Basis-Konto
14.03.2007
Mannheim
Hallo,

ihr benutzt für den frisch gelegten Katheter den alten Beutel?????

Also bei uns wird alle 4-6 Wochen gewechselt, das sieht man ja am Urin, bzw. die BW sagen, dann dass es unangenehm wird. Und dann wechseln wir das gesamte System. Und zwischendurch wird nix gewechselt, damit da keine keime reinkommen.

Sophie
 
Qualifikation
QM
Fachgebiet
ambulante und stationäre Altenhilfe, Hospiz
L

Lisy

Hallo ms-sophie,
so kenn ich das auch. So wirds bei uns auch gemacht.
Gruß Lisy
 
hexe1070

hexe1070

Unterstützer/in
Basis-Konto
06.04.2007
Gütersloh
Hallo,

ich kanns ja nun nicht ändern! Aber der Doc macht das so, sowohl beim SPK wie auch bei Blasenverweilkatheder. Bei uns wird der Katheder nur durch das ex-Fachpersonal gewechslet wenn der Doc das anordnet/verordnet ansonsten macht er das, und das ist die Regel selber und zwar wie oben beschrieben.

Und bitte, nicht wir benutzen dann den alten Beutel wieder, denn in der Regel ist von uns dann keiner anwesend, sondern der Doc!
 
Qualifikation
GuK
Fachgebiet
Palliativstation
L

Lisy

Hallo hexe,
das würde ich mal mit dem Arzt besprechen, solche Ferkel hatten wir auch schon mal. Inzwischen sind wir, wenn wir nicht eh selber legen immer anwesend.
Wir bereiten alles schön vor und nehmen logisch einen neuen Beutel.
Gruß Lisy
 
M

matras

Hallo,
bitte haltet Euch daran was das Robert Koch-Institut vorgibt (siehe Link weiter vorne)! Das sind nationale Leitlinien die von Experten erarbeitet wurden und hier wird auch vorgegeben wie z. B. ein Katheterbeutel beschaffen sein muß (nämlich mit Ablassventil) und daß ein routinemäßiger Wechsel nicht stattzufinden hat. Da müssen sich auch die Herren Dr's daran halten und wir sowieso....
Die Diskussion hier sonst ist müsig, wir machen das so und wir so. Die Vorgaben sind da und daran ist nicht zu rütteln, sonst können wir uns gleich selber wegsperren!

Greez Matras
 
L

Lisy

hallo matras,
ich kenn die RKI Richtlinie, genau so wie das Arbeitszeitgesetz und die Jugensschutzgesetze. Ich bin auch im Besitz eines Führerscheins, kenne also auch die Straßenverkehrsordnung. Das sind alles unsere Bibeln.
Aber wie schon mit der echten Bibel ist, wer hält sich dran?
Würden sich alle an die Gesetze halten bräuchten wir dieses Forum nicht.
Und deshalb werde ich auch in Zukunft schreiben, wie wir bestimmte Dinge händeln. Hilft vielleicht ein wenig Bibel geträuer zu werden.
Gruß Lisy
 
M

ms-sophie

Aktives Mitglied
Basis-Konto
14.03.2007
Mannheim
Hallo matras,

du solltest den Unterschied zwischen AH und KH miteinrechnen. Also bei Frauen legen wir den DK selbst, da ist die Richtlinie auch kein Problem. Bei Männern hat meine neue WBL gesagt, darf ich keinen Katheter mehr legen, sie will das nicht. Ergo der Urologe muss kommen, weil der HA das nicht macht, der denkt nämlich es sei unser Job (andere Diskussion). So der Urologe kommt etwa 20 km Anfahrtsweg. Glaubst du allen ernstes der kommt wegen drei Kathetern an unterschiedlichen Tagen, wo er doch die Fahrt sowieso nicht bezahlt bekommt, wie er sagt???

Im übrigen kann ich nochmal folgende Situation schildern. Verwirrter BW hat sich Kath. geblockt gezogen. Das nächstliegende KH war nicht in der Lage einen neuen zu legen, da kein Urologe vor Ort war und sich der diensthabende Chirurg (WE) überfordert gefühlt hat (seine eigenen Worte).

Man sollte die Kirche im Dorf lassen. Ich habe auch in den RKI Richtlinien nichts gefunden von unterschied von Kautschuk- oder Silikonkath. Ich habe in meiner Ausbildung gelernt, dass Kautschuk nach 4 Wochen gewechselt werden soll, da sich das Material verh. und der Kath.-Träger Schmerzen bekommt.

Sophie
 
Qualifikation
QM
Fachgebiet
ambulante und stationäre Altenhilfe, Hospiz
Status
Für weitere Antworten geschlossen.