Kann mir hier jemand helfen? Frage zur Bezahlung von Altenpflege (München) von ungelernter Kraft

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
S

Sunny1969

Neues Mitglied
Basis-Konto
02.03.2020
Hallo zusammen, ich bin ganz neu hier und hoffe, dass meine Frage hier richtig ist. Zum Sachverhalt:
Ich bin 20 Std./Wo bei einem dementen Senioren für Betreuung und Haushalt/Hauswirtschaft angestellt. Der Senior hat zwei 24 h Pflegekräfte im 2-wöchigem Wechsel. Ich bin zur Entlastung der 24 Std. Kräfte eingestellt worden, da der alte Herr sehr anstrengend und fordernd ist und diese das alleine nicht mehr schaffen. In meiner Zeit unter Tags (10-15 Uhr) mache ich alles, was auch die 24h Hilfe macht.

Nun hatte eine 24h Kraft (es ist häufiger Wechsel!) gekündigt und ich wurde gefragt, eher gebeten, ausnahmsweise mal übernacht zu meinem Tagdienst zu bleiben. Ich stimmte zu, aber die Konditionen wurden absichtlich hinausgeschoben. Eine Strategie unserer Chefin. Sie wollte mir nur 120 EUR für 12 Std. geben. Der Senior steht alle 2 Std. auf, schreit manchmal und es ist alles andere als eine entspannte Nacht! Ich lehnte ab und wollte dafür Freizeitausgleich, weil es für mich fast den gleichen Wert hat.

Die Frage ist, stehen mir die vollen 12 Std. als Überstunden als Ausgleich zu bzw. wie sind die gesetzlichen Regelungen dazu? Ich finde nichts im Netz. Meine Chefin verhandelt und schachert ständig und meint, ich kenne die üblichen Preise/Bedingungen nicht. Sie hat so ein tolles Team und schätzt es nicht :(

Entschuldigt meinen langen Text, aber ich muss mir hier Meinungen von Leuten einholen, die sich auskennen.

Bin ungelernt, München und arbeite in einem Privathaushalt.

Danke!!
 
Zuletzt bearbeitet:
Qualifikation
Altenpflegerin (ungelernt)
Fachgebiet
München
M

marinadiezweite

Mitglied
Basis-Konto
10.09.2014
Uelzen
Hallo Sunny, da es sich zunächst nur um einen einmaligen Nachtdienst handelte. Würde ich meinen, es ist vor allem Verhandlungssache. Oder Abmachung. Sollten diese Nachtdienste nun häufiger vorkommen, dann muss man sich wohl auch einigen. Frag doch mal vor allem nach, was die anderen Damen erhalten haben. Wichtig scheint mir, du machst ja keine Arbeiten wie am Tag. Haushalt und so weiter. Aber du musst immer bereit sein, aufzustehen.
Ich nehme an, du willst den Freizeitwert auch deswegen, weil du normalerweise mehr als 10 Euro die Stunde verdienst. Letztlich ist das Problem da aber genauso. Heißt, wenn sie dir jetzt 120 Euro bietet, müsste sie dir auch 12 Stunden Freizeit anerkennen. Das wären ja mehrere reguläre Arbeitstage.
Wie ist bei euch der Satz für deine Tagsarbeit. Das würde ich meinen, ist auch der für die Nacht angemessene Satz. Das könnte dann deine Bedingung sein, ohne die du diesen Job nicht übernehmen würdest.
 
Qualifikation
Altenpflegeassistentin
Fachgebiet
stationäre Altenpflege
Weiterbildungen
Einjährige Ausbildung Pflegeassistentin Alten- und Krankenpflege mit Ausbildung als Alltagsbegleiterin §87b, jetzt 53c
  • Gefällt mir
Reaktionen: Sunny1969
S

Sunny1969

Neues Mitglied
Basis-Konto
Themenstarter/in
02.03.2020
Hallo Sunny, da es sich zunächst nur um einen einmaligen Nachtdienst handelte. Würde ich meinen, es ist vor allem Verhandlungssache. Oder Abmachung. Sollten diese Nachtdienste nun häufiger vorkommen, dann muss man sich wohl auch einigen. Frag doch mal vor allem nach, was die anderen Damen erhalten haben. Wichtig scheint mir, du machst ja keine Arbeiten wie am Tag. Haushalt und so weiter. Aber du musst immer bereit sein, aufzustehen.
Ich nehme an, du willst den Freizeitwert auch deswegen, weil du normalerweise mehr als 10 Euro die Stunde verdienst. Letztlich ist das Problem da aber genauso. Heißt, wenn sie dir jetzt 120 Euro bietet, müsste sie dir auch 12 Stunden Freizeit anerkennen. Das wären ja mehrere reguläre Arbeitstage.
Wie ist bei euch der Satz für deine Tagsarbeit. Das würde ich meinen, ist auch der für die Nacht angemessene Satz. Das könnte dann deine Bedingung sein, ohne die du diesen Job nicht übernehmen würdest.
Hallo Marina, herzlichen Dank für deine Antwort. Ich werde für den Haushalt tagsüber extrem gut bezahlt, aber nur, da sie sonst niemand geeigneten bekommt, da ich Deutsche bin und die Kommunikation zwischen dem Senior und den helfenden Händen klappen soll (so ihrer Meinung). Den Stundensatz in die Nacht umzuwandeln würde sie einiges kosten.
Sie würde niemals über das Geld der Kollegen sprechen, wie sie es mir untersagt hat, auch Kollegen danach zu fragen...wir halten uns nicht daran ;) Deshalb weiß ich, was für eine Ungerechtigkeit hier herrscht. Mittlerweile habe ich ihr die Überstunden aufgezeigt und wie es scheint, hat sie sie übernommen. Ich harre nun der Dinge und hoffe, sie dreht nicht wieder um. Ich danke dir!!
 
Qualifikation
Altenpflegerin (ungelernt)
Fachgebiet
München
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Verwandte Forenthemen

Ludger Hermann
Hallo Ihr Lieben, ich habe von einer Kollegin gehört, dass man durch den Paragraphen Anrecht auf .... und somit Pflegeboxen kostenlos...
  • Erstellt von: Ludger Hermann
0
Antworten
0
Aufrufe
53
Zum neuesten Beitrag
Ludger Hermann
Ludger Hermann
Huhn
Hallo. ich würde interessieren wie eure Bedingungen aussehen und was ihr wie gewichtet. Hier ist man ja mehr oder weniger anonym. Will...
  • Erstellt von: Huhn
0
Antworten
0
Aufrufe
303
Huhn
R
Hallo zusammen, liebe Pflegeboard-Nutzer! Im Rahmen meiner Recherche Arbeit "Digitalisierung von Pflege-Organisation- und Planung"...
  • Erstellt von: Rene N.
0
Antworten
0
Aufrufe
221
R
Q
Hallo Zusammen, ich finde zwar zahlreiche Tracker, aber irgendwie keinen, der nicht potentiell recht "leicht abgelegt" werden kann...
  • Erstellt von: Quallus
8
Antworten
8
Aufrufe
500
L