WB Leitungsaufgaben Kann ein Heimleiter auch automatisch PDL machen?

C

Crossover

Mitglied
Basis-Konto
0
Kiel
0
Hallo,
Habe vor kurzem meinen Lehrgang zum Heimleiter abgeschlossen und stellte mir neulich die Frage, ob ich auch als PDL arbeiten kann, um erste Leitungserfahrung sammeln zu können. So ohne Erfahrung einen HL-Job zu bekommen ist nämlich sehr schwierig.
Also ich meine jetzt nicht HL und PDL auf einmal, sondern wirklich einzig und allein PDL in vollzeit.

Natürlich habe ich gleich einmal in die Gesetze geschaut und (vielleicht habe ich auch ein aussagekräftigers übersehen?) das einzige was ich dazu fand war, dass die PDL 2 Jahre Berufserfahrung und eine Weiterbildung für "leitende Funktionen" haben muss, um sich PDL schimpfen zu können.
Nun, das hab ich als HL ja auch. Der HL muss unter anderem auch "nur" eine Weiterbildung "in leitenden Funktionen" haben. Genauer wird diese Weiterbildung nicht beschrieben.
Bei meiner Prüfung hatte ich auch die Möglichkeit zum Austausch mit PDL-Prüflingen und deren Ausbildungsinhalte waren meinen sehr ähnlich.

Weiß jemand konkret besser bescheid?

Vielen Dank im Vorraus
 
Qualifikation
Altenpfleger
Fachgebiet
Teamleitung Heimbeatmungspflege
Weiterbildungen
Heimleiter, Mitarbeiter Erstellung QM-System
T

THOMMY

Mitglied
Basis-Konto
0
Einbeck
0
AW: Kann ein Heimleiter auch automatisch PDL machen?

Hallo Crossover,

herzlichen Glückwunsch zur bestandenen Prüfung und willkommen im Club!

Ob Du als PDL arbeiten kannst, kommt auf Deinen Abschluss an. Grundsätzlich muss die PDL - wie Du beschrieben hast - eine Weiterbildung als "Leitende Pflegefachkraft in der mittleren Leitungsebene" absolviert haben. Die Weiterbildung kann je nach Weiterbildungsstätte und Bundesland auch anders bezeichnet werden. Wichtig ist dabei aber der Stundenumfang der Weiterbildung (etwa 720 Stunden) und die staatliche Anerkennung. Die PDL-Weiterbildung wird in der Heimpersonalverordnung anerkannt und ermöglicht in der Position als Heimleitung/Einrichtungsleitung zu arbeiten.

Ob Du nun auch als PDL arbeiten kannst/darfst, könnte Dir bspw. auch die Heimaufsicht Deines Landkreises beantworten. Auch der Landesverband der Kranken- und Pflegekassen kann dazu - allerdings ggf. mit Kosten für Dich verbunden - Auskunft geben. Beide Institutionen erteilen übrigens Deinem neuen Arbeitgeber die Zustimmung, Dich als PDL zu beschäftigen.

Letztendlich müsste Dir auch Deine Weiterbildungsinstitution verbindliche Auskünfte geben können.

Ich wünsche Dir für Deine Entscheidung und Deinen beruflichen Werdegang viel Erfolg!

MfG

Thommy
 
Qualifikation
Einrichtungsleiter
Fachgebiet
Vollstationäre Pflege
Die E-Mail-Adresse wird lediglich zur Versendung des Aktivierungslinks für diesen Beitrag verwendet.

Ähnliche Themen