Information ausblenden
Tipp: Für registrierte Mitglieder ist das Forum (fast) vollständig werbefrei.

Kalium perfusor

  1. Wir sind eine Kardiologie U innere Station. Heute wurden wir vom Oberarzt aufgefordert jmd eine Kalium Infusion zu geben. Normalerweise gehört sowas überwacht auf der Imc. Stationsleitung hat sich dem Oberarzt gebeugt U den Perfusor ohne Monitor Überwachung angestellt. Ich finde es immer schlimmer wie zum Teil mit Menschen Leben umgegangen wird. Mal davon ab das ich bis auf uns keine Kardiologie kenne auf der Patienten nicht mit EKG Dauer überwacht werden. Auch das auf solchen Stationen zum Teil Altenpfleger U Assistenten eingesetzt werden U eigene Bereiche machen weil absoluter Personalnotstand herrscht ist grob fahrlässig.
     
  2. Noch eine Frage wie lange muss eine 40 ml kcl Infusion mit 1000 ml stero laufen in Std ?
     
  3. Hallo Amorelie,
    Ich weiß, dass eine Hyperkaliämie schwere Herzrhytmusstörungen auslösen kann. Aber wenn der OA eine Kaliuminfusion anordnet (max 40mmol/1000ml) dann wurde der Patient keine hyperkaliämie haben. Ein Kaliumperfusor mit 1mmol/ml darf nur über einen ZVK gegeben werden! Wichtig ist, dass der Serumkaliumspiegel während der Therapie regelmäßig kontrolliert wird. Dies ist jedoch Aufgabe und Verantwortung des Arztes. Weder im Beipackzettel noch in der Fachliteratur steht, dass Kalium nur bei vorhandener EKG-Überwachung gegeben werden darf. Außerdem müssten dann zigtausende Patienten zukünftig überwacht werden, da eine einzelne Kalinorbrause über einen viel schnelleren Zeitraum (5 minuten) viel mehr Kalium (40mmol) in den Organismus bringt als eine richtig eingestellte Kaliuminfusion (40mmol/min 2 Stunden). Zum Thema laufgeschwindigkeit lohnt übrigens auch ein Blick in den Beipackzettel: maximale Infusionsgeschwindigkeit: 20mmol/Stunde bzw. 0,3mmol/kgKG/Stunde.

    Übrigens hat unsere kardiologische Normalstation auch keine Telemetrie.

    Lg
    Pp
     
    lulli00 gefällt das.
  4. wollt gerade sagen, 40KCL in 1000 Jono ist doch n klacks. Warum dafür ne Überwachung?

    Bei einem PurPerfusor sieht die Kiste schon anders aus. Dann ist aber das gesamte Bild des Pat. Überwachungswürdig und nicht nur die Tatsache das der Perfusor dran ist.

    Da sind wir schon bei ordentlichen Hyperkaliämien die Kardiologisch relevant sind. Oder bei ordentlichen Hyperglykämien mit Insulinperfusor dran. Da sind die Symptome dann aber schon überwachungswürdig
     
  5. Ich muß gestehen das ich (Ich Arbeite auf einer Station mit Monitorüberwachung ) teilweise erschüttert bin mit welchen Dingen eine Normalstation überfordert ist. Letztens sollten wir einen zur Überwachung bekommen, weil die Station sich mit einem Heparinperfusor überlastet fühlte.
    Selbstverständlich muß ein Kalium Perfusor überwacht werden, auf Normalstation wird der wohl eher selten mit mehr als 4 ml/h laufen. Und wenns ga nicht anders geht ..... darf der bei ner Braunüle nicht mal so schnell laufen, wenns ne gruße Vene ist und der Perfusor durch eine Trägerlösung verdünnt wird, (Paralel ne Infusion mit Automat ) darf der eh nicht so schnell laufen.
    Und selbstverständlich muß eine solche Medikation überwacht werden ..... alle 6 -10 Stunden Ne Kaliumkontrolle und 4x Tgl Puls Zählen dürften aber ausreichen. Ich hätte viel mehr angst wenn der Patient ohne Überwachung und ohne Therapie mit ner massieven Hypokaliämie bei mir rumliegen würde :)
    Wenn auf der Station 3-4x Tgl keine Vitalzeichenkontrolle möglich ist, nicht mal in ausnahmefällen, dann haben dort leider Kranke nichts zu suchen.
     
  • Wenn dir die Beiträge zum Thema „Kalium perfusor“ in der Kategorie „Intensivpflege & Anästhesie“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit dem Jahr 2000 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit über 40.000 Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     
  • Hinweis: Sollte hier extremistisches oder fremdenfeindliches Gedankengut verbreitet oder der Tenor der Diskussion inakzeptabel werden, dann informiere uns bitte über den Button "Melden", den Du in jedem Beitrag findest. Vielen Dank!
    Die Seite wird geladen...

    Diese Seite empfehlen