Ist es eigentlich wirklich machbar einen PKMS Bogen korrekt ohne Angriffspunkte zu fü

C

chrodechilde

Mitglied
Basis-Konto
1
36039
0
Hallo allerseits, wir sind mal wieder ermahnt worden die PKMS Bögen am besten bei jedem A 3 Patient zu führen.
wenn ich mir dieses Konstruckt aber schon wieder ankucke frage ich mich, ist es eigentlich schon mal jemandem gelungen dieses Ding korrekt auszufüllen so dass es vom Kontrolletti nich angefochten werden kann?

Hat jemand schon Erfahrungen, hat jemand wirklich schon mal mehr leute deshalb bekommen?
 
Qualifikation
Krankenpfleger
Fachgebiet
Neurochirurgische Wachstation
Yvonne1305

Yvonne1305

Unterstützer/in
Basis-Konto
0
85716
0
AW: Ist es eigentlich wirklich machbar einen PKMS Bogen korrekt ohne Angriffspunkte z

Also ich tu mich mit diesem PKMS - Bogen sehr schwer.. Meine Kollegen auch.... Wir kriegen Ihn nicht hin und ne EInweisung hatte ich noch nicht... Die bisher einzige war zu Beginn meines Sommer-Urlaubs, den ich zu diesem Zeitpunkt schon im Ausland verbracht habe... Es ist für unser Fachgebiet schwer, den PKMS-Bogen richtig und für die geforderte Dauer auszufüllen, da unsere Patienten in aller Regel das Tracheostoma nur ein paar Tage haben....

Wir sollen noch mal ne Einweisung bekommen und dann werden wir uns überraschen lassen....
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
Krankenhaus HNO
R

Rosi S.

Unterstützer/in
Basis-Konto
7
München
0
AW: Ist es eigentlich wirklich machbar einen PKMS Bogen korrekt ohne Angriffspunkte z

Man hat dann schon den Verdacht, dass die absichtlich so gemacht werden. Dass z.B. beim Trinken die Maßnahmen mit den Problemen überhaupt nicht vereinbar sind. Es wird einem absichtlich schwer gemacht! Damit dann hinterher gesagt werden kann, wir hätten den PP ja Möglichkeiten gegeben zusätzlich Geld fürs Haus zu verdienen,...:sad:
Außerdem ist der Aufwand den man mit Liste betreiben muss, auf keinen Fall dem "Erfolg" entsprechend. Sollte also von den vielen, die man dokumentiert, evtl. einer als PKMS anerkannt werden, bekommt man ca. 400 Euro, oder 800 Euro für den einen Fall!!!!! Das wurde uns bei einer Einführung zu diesem Bogen erzählt!
Man sollte es aber trotzdem machen, weil evtl. bekommt man bei A4 auch schon was??? Bei uns wurde es zurückgestellt, wir hätten wohl pro Jahr höchstens einen bis zwei Fälle, und das lohnt sich einfach nicht. Unsere Probleme in der Pflege würde das auch nicht lösen.:verknallt
 
Qualifikation
Krankenschwester, PA
Fachgebiet
Berufsfachschule
C

chrodechilde

Mitglied
Basis-Konto
1
36039
0
AW: Ist es eigentlich wirklich machbar einen PKMS Bogen korrekt ohne Angriffspunkte z

Man hat dann schon den Verdacht, dass die absichtlich so gemacht werden. Dass z.B. beim Trinken die Maßnahmen mit den Problemen überhaupt nicht vereinbar sind. Es wird einem absichtlich
Außerdem ist der Aufwand den man mit Liste betreiben muss, auf keinen Fall dem "Erfolg" entsprechend. Sollte also von den vielen, die man dokumentiert, evtl. einer als PKMS anerkannt werden, bekommt man ca. 400 Euro, oder 800 Euro für den einen Fall!!!!! Das wurde uns bei einer Einführung zu diesem Bogen erzählt!
Man sollte es aber trotzdem machen, weil evtl. bekommt man bei A4 auch schon was??? Bei uns wurde es zurückgestellt, wir hätten wohl pro Jahr höchstens einen bis zwei Fälle, und das lohnt sich einfach nicht. Unsere Probleme in der Pflege würde das auch nicht lösen.:verknallt
Ich hab eher den Verdacht das sich unsere jungen Dynamischen Vorgesetzten dieses Ding als Wunderwaffe im Kampf um den schon verlorenen Endsieg aufschwatzen lassen haben und uns damit noch den letzten rest am Spass an der arbeit nehmen.
 
Qualifikation
Krankenpfleger
Fachgebiet
Neurochirurgische Wachstation
S

samoth

AW: Ist es eigentlich wirklich machbar einen PKMS Bogen korrekt ohne Angriffspunkte z

Hallo,

hier mal ein Argument für die Anwendung des PKMS: ab 01.01.2012 ist die Abrechnung der OPS 9-200, die auf dem PKMS basiert, erlösrelevant, das heißt bei Erfüllung der Kriterien kann pro Fall ein Zusatzentgelt abgerechnet werden: ZE130 Hochaufwendige Pflege von Erwachsenen 1.290,93 €, ZE131 Hochaufwendige Pflege von Kleinkindern oder von Kindern und Jugendlichen 2.805,80 €.
Wohlgemerkt, das kommt zur eigentlichen Fallpauschale hinzu. Klingt erst mal nicht viel, bringt aber in der Summe durchaus erkleckliche Beträge.
Quelle: InEK bzw. http://www.bmg.bund.de/fileadmin/dateien/Downloads/Gesetze_und_Verordnungen/Laufende_Verfahren/D/DRG-Entgeltkatalog_2012/Verordnungsentwurf_Verordnung_zum_DRG-Entgeltkatalog_fuer_das_Jahr_2012.pdf

Bei aller berechtigten Kritik am Dokumentationsaufwand sollte man sich daher schon überlegen, ob man (die eigene Klinik) es sich leisten kann, darauf zu verzichten. Außerdem gibt es inzwischen durchaus anwendbare Software-Lösungen.

Gruß

samoth
 
C

chrodechilde

Mitglied
Basis-Konto
1
36039
0
AW: Ist es eigentlich wirklich machbar einen PKMS Bogen korrekt ohne Angriffspunkte z

Hallo,

Bei aller berechtigten Kritik am Dokumentationsaufwand sollte man sich daher schon überlegen, ob man (die eigene Klinik) es sich leisten kann, darauf zu verzichten. Außerdem gibt es inzwischen durchaus anwendbare Software-Lösungen.

Gruß

samoth
Vielleicht ist das noch eine Lösung mit einer Software. Momentan ist es echt ein bestialischer Aufwand. Aber gibt es schon erfahrungen mit der Anfechtbarkeit dieser Dokumente? Bei manchen sachen muss ja schliesslich die zeit wie lange ich an welchem Patient gearbeitet habe mit Uhrzeit von wann bis wann eingetragen werden, vieles muss noch 3 x täglich im pflegebericht eingetragen werden. einiges muss von 2 pflegekräften dokumentiert werden und was ist wenn man mal einen tag etwas vergessen hat. ist dann alles sinnlos? es ist wirklich eine ganz grosse schikane. eigentlich müsste die bevölkerung mal informiert werden was da dem Pflegedienst auch noch aufgebrummt wurde.
 
Qualifikation
Krankenpfleger
Fachgebiet
Neurochirurgische Wachstation
J

josephine

Aktives Mitglied
Basis-Konto
3
München
0
AW: Ist es eigentlich wirklich machbar einen PKMS Bogen korrekt ohne Angriffspunkte z

es ist wirklich eine ganz grosse schikane. eigentlich müsste die bevölkerung mal informiert werden was da dem Pflegedienst auch noch aufgebrummt wurde.
Und die interessiert das?
Sorry, aber 99% der Bevölkerung interessiert an unserem Job nur, ob wir höflich, freundlich und im Bedarfsfall für Sie offen sind, oder?

LG, josephine
 
Qualifikation
Altenpflegerin
Fachgebiet
Palliativ
Weiterbildungen
PA, Palliative Care
C

chrodechilde

Mitglied
Basis-Konto
1
36039
0
AW: Ist es eigentlich wirklich machbar einen PKMS Bogen korrekt ohne Angriffspunkte z

Und die interessiert das?
Sorry, aber 99% der Bevölkerung interessiert an unserem Job nur, ob wir höflich, freundlich und im Bedarfsfall für Sie offen sind, oder?

LG, josephine

da hast du allerdings sowas von Recht!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Hab mal die beuteilungen über unser Personal gelesen da ging es wirklich ausschliesslich darum das man nett ist. Kein Mensch hat was von Fachkompetenz erwähnt!
 
Qualifikation
Krankenpfleger
Fachgebiet
Neurochirurgische Wachstation
C

chrodechilde

Mitglied
Basis-Konto
1
36039
0
AW: Ist es eigentlich wirklich machbar einen PKMS Bogen korrekt ohne Angriffspunkte z

Hier noch mal ein interessanter Link zum Thema PKMS dem ich mich in seiner Aussage vollkommen anschliesse

PKMS - eine kritische Betrachtung
 
Qualifikation
Krankenpfleger
Fachgebiet
Neurochirurgische Wachstation
Yvonne1305

Yvonne1305

Unterstützer/in
Basis-Konto
0
85716
0
AW: Ist es eigentlich wirklich machbar einen PKMS Bogen korrekt ohne Angriffspunkte z

Mal kurz OT: Die Besucher, Angehörigen und restliche Bevölkerung interessiert doch nur, wie sie das PP schikanieren kann.... Bei uns akzeptieren die Besucher noch nicht mal unsere Pause, nur weil sie unbedingt um 17:30 das Fernsehen angemeldet haben MÜSSEN.... Da wird dann gemotzt, wenn der sehr höfliche Hinweis kommt, daß wir das Fernsehen gerne in ca. 20min anmelden... Es wird uns nicht ein Schluck eines Getränkes gestattet, geschweige denn ein Butterbrot.... Die Besucher stapfen einfach in den Pausenraum des Personals rein, obwohl an der Tür steht " Zutritt nur für Personal"... Und genauso empfinde ich die PKM zur Zeit auch als Schikane für das Personal... Der Papierkram frißt uns doch auf....
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
Krankenhaus HNO
T

Tilidin

Aktives Mitglied
Basis-Konto
5
24211
0
AW: Ist es eigentlich wirklich machbar einen PKMS Bogen korrekt ohne Angriffspunkte z

Moin Yvonne
Da kommt man nun müde u. durchgeschwitzt um 17:30 von der Arbeit, will für seine Angehörigen schnell was erledigen u. man findet kein Personal, weil sie Alle hinter einer verschlossenen Tür sitzen.
Hat das etwas mit Kundenorrientierung zu tun, ich glaube nein.
Ich habe es meinen Kollegen per Dienstanweisung untersagt, z.B. zu viert Pause zu machen, es ist doch das einfachste der Welt, nur mit zwei Mitarbeitern in die Pause zu gehen, die anderen beiden sind dann für die Kunden da.
Außerdem haben die anderen beiden dann wirklich Ruhe
Moin chrodechilde
Natürlich können die Angehörigen viel besser die Persönlichkeitsmerkmale beurteilen, als die Fachkompetens, deshalb ist sicherlich auch hier der Schwerpunkt der Rückmeldungen.
In deiner Fachkompetens bekommst Du doch sicherlich Rückmeldung wenn es um Schüleranleitung geht, in der Rolle des Mentors, in den Visiten, durch deine Rolle im Team u. vieleicht auch durch den Kunden.
Man sollte von den Berufsfremden nicht erwarten, das man Ihnen mit der gebalten Fachkompetenz entgegentreten kann, das macht vieleicht kurzfristig Eindruck, aber mittelfristig treibt man diese Person weg, weil sich sich unverstanden fühlt.
Dabei will sie doch nur in ihren Sorgen u. Wünschen ernstgenommen werden u. sie erwartet eine Sprache, die sie auch versteht.
Mit ein wenig Wohlwollen u. ein wenig Kundenorrientierung würden wir über diese beiden Themen garnicht sprechen.
Bitte nichts als pers. Angriff verstehen, ich habe das gleiche Verhalten präsentiert, mußte auch erst langsam umdenken.
 
Qualifikation
Krankenpfleger,Fachpfleger Psych,PDL
Fachgebiet
Erwerbsunfähig
Weiterbildungen
Krankenpfleger
Fachpfleger für Psych.
große PDL- Ausbildung
Yvonne1305

Yvonne1305

Unterstützer/in
Basis-Konto
0
85716
0
AW: Ist es eigentlich wirklich machbar einen PKMS Bogen korrekt ohne Angriffspunkte z

Nein ich seh daß auch nicht persönlichen Angriff... Mich ärgert immer nur das Unverständnis der Angehörigen, die meinen immer alles besser zu wissen und zu können...

Gestrn hat sich einPatient über die Angehörigen des Mitpatienten beschwert... Kollegen waren beim Notfall und er wollte das Fenster geschlossen haben und hatte dafür geklingelt... Die Angehörigen haben sich dann beschwert, daß ja wohl keiner gekommen wäre... Der Mitpatient erzählte noch, daß die Kollegen die Ehefrau des Patienten gebeten hätten daß Fenster zu schließen... Na ja... Notfall-Patient erfolgreich behandelt und der andere Patient samt Angehörigen stink sauer... Kurz danach kam der Chef ins Haus und hat dann die Angehörigen in die Schranken gewiesen... Sinngemäß hat er wohl den Angehörigen zu verstehengegeben, daß sie das Fenster auch hätten schließen können und sie dafür nicht hätten klingeln müssen... Ergebnis hör ich evtl. am Montag.... Bin mal gespannt, ob was von denen kommt...
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
Krankenhaus HNO
C

chrodechilde

Mitglied
Basis-Konto
1
36039
0
AW: Ist es eigentlich wirklich machbar einen PKMS Bogen korrekt ohne Angriffspunkte z

@tilidin: Eine Service Einstellung ist mir auch sehr wichtig! Aber das was Yvonne beschreibt kenn ich leider nur all zu gut. Auf der wachstation ist das jetzt ein ganzes Stück besser, da haben die leute wenigstens ein bisschen respeckt vor einem aber wenn man auf Normalstation arbeitet ist man für die Leute der letzte Dreck, man sieht uns da eher wie kellner.

Und wenn man dann sieht, wie viele von uns sich ein bein ausreissen und den ärzten auf die füsse steigen damit ihre patienten versorgt sind dann kann einen das schon in die resignation treiben wenn man als dank dafür zusammen geschissen wird das man einem gehfähigen patienten nicht gefälligst auch noch einen kaffee ans Bett gebracht hat.

Und glaub jetzt bloss nicht man könnte solchen menschen mit sachlichen argumenten kommen. das wäre für die ja dann so als müssten sie sich von der putzfrau anscheissen lassen das sie was dreckig gemacht hätten.

aber das gehört vielleicht alles in einen anderen threat.
 
Qualifikation
Krankenpfleger
Fachgebiet
Neurochirurgische Wachstation
K

Kalimera

Unterstützer/in
Basis-Konto
83
Hamburg
0
AW: Ist es eigentlich wirklich machbar einen PKMS Bogen korrekt ohne Angriffspunkte z

Um mal auf den Titel zurück zu kommen, uns steht es gerade bevor, dass wir diese Bögen ausfüllen sollen. Ich verstehe, dass der Erlös daraus nicht zu verachten ist, noch mehr Verständnis hätte ich, wenn der Erlös direkt in die Pflege einfließen würde, aber diese Gelder sind ja nicht zweckgebunden.
Meine Frage an die bereits Erfahrenen: wieviel Schulung ist zeitlich notwendig, wie viele MA sollten geschult werden? Reicht es beispielsweise 2 pro Station zu schulen, die dann als Multiplikator dienen könnten?
MUSS jedes Krankenhaus per Gesetz diese Bögen ausfüllen, oder ist es freiwillig?
 
Qualifikation
Pflege
Fachgebiet
Krankenhaus
C

chrodechilde

Mitglied
Basis-Konto
1
36039
0
AW: Ist es eigentlich wirklich machbar einen PKMS Bogen korrekt ohne Angriffspunkte z

bei uns sind ständig schulungen für alle gelaufen und dann gab es wieder nachschulungen und noch mal nachschulungen aber das ganze ist trotzdem total unübersichtlich es sind immer wieder neue unklarheiten aufgetaucht und ich bin mir sicher das bei uns noch kein bogen angefertigt wurde der der kritischen prüfung der kassen standgehalten hätte. deswegen habe ich diese frage hier auch gestellt ob es überhaupt möglich ist diese bögen juristisch unangreifbar auszufertigen.
das ganze wirkt ein bisschen wie in einem märchen in dem der arme teufel eine aufgabe gestellt bekommt die er gar nicht ordnungsgemäss erfüllen kann.

man sollte wirklich überlegen ob es ein sich rechtfertigender aufwandt ist.
 
Qualifikation
Krankenpfleger
Fachgebiet
Neurochirurgische Wachstation
S

samoth

AW: Ist es eigentlich wirklich machbar einen PKMS Bogen korrekt ohne Angriffspunkte z

@Kalimera:

Nein, es gibt keine Verpflichtung für die Abrechnung einer Leistung. Wenn man aber den OPS 9-200 abrechnen will, dann ist eine sorgfältige und umfassende Dokumentation auf der Basis des PKMS unerlässlich. Ich hatte es schon erwähnt, es muss nicht auf Papier erfolgen, man kann es auch elektronisch dokumentieren. Wir verwenden CheckDoku und sind damit ganz zufrieden. Was den Schulungsaufwand betrifft, wir haben beide Varianten ausprobiert (alle MA versus wenige Multiplikatoren), aber es gibt keinen klaren Vorteil für die eine oder die andere Lösung. Das hängt auch von den MA ab, inwieweit ihnen der Sinn dieser Dokumentation klar ist und sie willens sind, sich darauf einzulassen.

Gruß
samoth
 
Yvonne1305

Yvonne1305

Unterstützer/in
Basis-Konto
0
85716
0
AW: Ist es eigentlich wirklich machbar einen PKMS Bogen korrekt ohne Angriffspunkte z

Bei uns sind alle geschult worden... Verstanden hat es bis heute keiner... Mittlerweile füllt die Bögen wieder keine Station aus... Die gescheiterten Anläufe motivieren ja auch nicht dazu.... Irgendwann kommt die nächste Fortbildung dazu und eswird wieder versucht.... 4-5Tage und es wird wieder in die Ecke geschmissen.... In meinen Augen dann Zeitverschwendung... Diese Zeit kann ich dann am bzw. mit dem Patienten besser verbringen...
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
Krankenhaus HNO
K

Kalimera

Unterstützer/in
Basis-Konto
83
Hamburg
0
AW: Ist es eigentlich wirklich machbar einen PKMS Bogen korrekt ohne Angriffspunkte z

Danke samoth,
uns wurde nämlich erzählt, dass der Gesetzgeber es ab 2012 vorschreibt. Solchen Aussagen traue ich immer sehr ungerne.
Das Verständnis für den Aufwand ist m.E. maßgeblich davon abhängig wie viel Zeit man dafür braucht und welche Station es ist. Ich habe natürlich das große Glück auf einer Station zu arbeiten, die in unserem Haus eher die meisten dieser möglichen Patienten haben wird...:).
Die PC-Lösung wäre auch mein Wunschtraum, zumal das korrekte Ausfüllen dabei bedeutend einfacher ist, aber die Entscheidung dazu kann ich nur marginal beeinflussen.
 
Qualifikation
Pflege
Fachgebiet
Krankenhaus
C

chrodechilde

Mitglied
Basis-Konto
1
36039
0
AW: Ist es eigentlich wirklich machbar einen PKMS Bogen korrekt ohne Angriffspunkte z

Bei uns sind alle geschult worden... Verstanden hat es bis heute keiner... Mittlerweile füllt die Bögen wieder keine Station aus... Die gescheiterten Anläufe motivieren ja auch nicht dazu.... Irgendwann kommt die nächste Fortbildung dazu und eswird wieder versucht.... 4-5Tage und es wird wieder in die Ecke geschmissen.... In meinen Augen dann Zeitverschwendung... Diese Zeit kann ich dann am bzw. mit dem Patienten besser verbringen...
genau so lief es bei uns auch immer wieder.

Erst hat man versucht uns damit zu motivieren das wir dann mehr personal bekommen. dann hiess es auf einmal das personal wäre schon eingestellt, wir müssten die bögen ausfüllen damit diese leute nicht wieder entlassen werden. jetzt wurden noch mehr leute entlassen wie damals eingestellt wurden und jetzt versucht man uns damit zu "motivieren" das wir noch mehr leute abgezogen bekommen wenn wir die bögen nicht ausfüllen.

leider glaubt unsere stationsleitung an märchen und die allmächtige heilkraft von bürokratie.

ich komm mir eher vor wie jemand dem sie was von neuen wunderwaffen erzählen womit wir dann doch noch den endsieg schaffen.
 
Qualifikation
Krankenpfleger
Fachgebiet
Neurochirurgische Wachstation
R

Rapunzel62

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
47506
0
AW: Ist es eigentlich wirklich machbar einen PKMS Bogen korrekt ohne Angriffspunkte z

Hallo zusammen...

es ist erschreckend zu lesen und auch mitzubekommen (Ich arbeite in der amb. Pflege) ,wo das ursprüngliche Berufsbild der Krankenschwester hingewandert ist.
Die Bürokratie nimmt einen höheren Stellenwert ein ,als der Patient,der dahingehend auf Dokumentation und nicht als Mensch erfasst wird mit seinen Bedürfnissen ,seiner Biographie ,seinen Ängsten....ect im Krankenhaus.
Ich habe selber zu einer Zeit meine Ausbildung (Examen 1983)gemacht ,wo es noch Zeit gab für die Patienten....Füttern,zu Trinken geben,Gespräche,Zeit für die Grundpflege Beratung Pat.und Angehörige ect....

Nun ist es so das vermehrt Patienten eben aus diesem K.-Haus in dem ich einst mein Examen machte ,in pflegerisch schlechtem Zustand in die häusliche Versorgung entlassen werden.
Diese Erfahrung habe ich auch mit anderen Entlasspat. aus den K.-Häusern der Umgebung gemacht.

Nur ein paar Beispiele von Entlasspatienten....Intimbereich nicht sauber bis hin zum Wundsein aufgrundessen....Abheilung nach 3 Tagen ,dank Einsatz von Babyöl zum Ablösen der Ablagerungen.
Gelbliche eingetrocknete Ablagerungen in der Augenoberlidfalte.....keine oder nur schlecht durchgeführte Mundpflege ....Pat.nach K.-Hausaufenthalt gaben sogar mehrfach an seit mehren Tagen dort keinerlei Pflege bekommen zu haben.....Unterernährung nach K.Hausaufenthalt ...wer nicht selber Essen kann und niemanden hat .

Ich greife niemanden damit an nur ich könnte nicht mehr in einem Krankenhaus arbeiten ....dieses stete nicht Gerecht werden meiner Berufung zu meinem Beruf.

Die rechtliche Dokumentation als Absicherung vor Regressansprüchen ...egal von welcher Seite, nimmt damit den Blick auf den Menschen den wir in unserer Obhut haben.

Wir allle sollten daran arbeiten wieder den Menschen zu sehen und ihn nicht als Kostenfaktor des Gesundheitssysthems zu sehen.Krankenpflege ist noch immer ein Beruf mit Berufung zu diesem und nicht nur ein Job zum Verdienen des eigenen Lebensunterhalts.

Wenn ich dann von diesen PKMS Bögen lese , bekomme ich Gänsehaut und ihr ...die ihr in den Krankenhäusern täglich mit solchen Dingen euch beschäftigen müsst ....ihr habt mein Verständniss und ich möchte nie mehr anders arbeiten als in einer guten ambulanten Pflege.
 
Qualifikation
Krankenschwester/Palliative Care
Fachgebiet
ambulante Pflege
Die E-Mail-Adresse wird lediglich zur Versendung des Aktivierungslinks für diesen Beitrag verwendet.